Siegel Minnesotas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siegel Minnesotas
Seal of Minnesota-alt.png
Details
Eingeführt 1983
Wahlspruch (Devise) L'Étoile du Nord

Das aktuelle Siegel des US-Bundesstaats Minnesota stammt aus dem Jahr 1983, geht aber auf eine frühere Version aus dem Jahr 1861 zurück.

Gestaltung[Bearbeiten]

Das Staatssiegel findet sich in leicht abgewandelter Form wieder auf dem blauen Tuch der Staatsflagge. Dort wird es umrandet von einem Kranz von Königin-Frauenschuhen, der Staatsblume Minnesotas.

Im Siegel selbst werden ein pflügender Bauer und ein reitender Indianer dargestellt.

Symbolik[Bearbeiten]

In einem Spruchband steht das französische Motto des Bundesstaates:

L'Étoile du Nord
Der Stern des Nordens

Die Jahreszahl 1858 steht für die Gründung des Bundesstaates.

Die Sonne, die hinter einer angedeuteten Grasfläche aufgeht, symbolisiert die großen Ebene des Staates. Der Indianer steht für das indianische Erbe. Speer, Axt, Gewehr und Pflug sind Werkzeuge der Pionierzeit. Der Baumstumpf deutet die Holzindustrie der Region an, während der Mississippi und die St. Anthony-Wasserfälle Falls auf die Bedeutung des Wassers für Transport und Energiegewinnung hinweisen.

Das bebaute Feld steht für die Landwirtschaft Minnesotas.

Die drei Bäume (Pinus resinosa) stehen für den Staatsbaum und für die drei großen Waldgebiete St. Croix, Mississippi und Oberer See.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1