Subutai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subutai auf einer chinesischen Zeichnung aus dem Mittelalter.

Subutai (Subetei, Subetai, Subotai, mongolisch Сүбээдэй, Sübeedei; Klassisches Mongolisch: Sübügätäi oder Sübü'ätäi; * 1176; † 1248) wird als der fähigste General von Dschingis Khan (Temüjin) und Ögedei Khan angesehen. Er zeichnete für mehr als 20 größtenteils erfolgreiche Feldzüge in Asien und Osteuropa, insbesondere für den Feldzug in Polen und Ungarn, der in den Schlachten von Mohi und Liegnitz mündete, verantwortlich.

Weblinks[Bearbeiten]