Suita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suita-shi
吹田市
Suita
Geographische Lage in Japan
Suita (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Ōsaka
Koordinaten: 34° 46′ N, 135° 31′ O34.7594135.5168Koordinaten: 34° 45′ 34″ N, 135° 31′ 0″ O
Basisdaten
Fläche: 36,11 km²
Einwohner: 365.612
(1. August 2014)
Bevölkerungsdichte: 10.125 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 27205-1
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Suita
Baum: Campherbaum
Blume: Rhododendron indicum
Rathaus
Adresse: Suita City Hall
1-3-40, Izumi-chō
Suita-shi
Ōsaka 564-8550
Webadresse: http://www.city.suita.osaka.jp/
Lage Suitas in der Präfektur Ōsaka
Lage Suitas in der Präfektur

Suita (jap. 吹田市, -shi) ist eine Stadt in Japan in der nördlichen Präfektur Ōsaka.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde am 1. April 1940 gegründet.

Bildung und Kultur[Bearbeiten]

Die Stadt verfügt über drei Universitäten:

In Suita sind folgende Museen angesiedelt:

  • Staatliches Ethnologie-Museum (国立民族学博物館, Kokuritsu minzokugaku hakubutsukan, engl. National Museum of Ethnology) [1]
  • Institut für internationale Jugendliteratur, Präfektur Ōsaka (大阪府立 国際児童文学館, Ōsaka-furitsu kokusai jidōbungakukan, engl. International Institute for Children’s Literature, Osaka) [2]
  • Japanisches Volkskunst-Museum, Ōsaka (大阪日本民芸館, Ōsaka Nihon mingeikan, engl. The Japan folk crafts museum Osaka) [3]
  • Kansai-Universitätsmuseum
  • Stadtmuseum


Mit dem 2007 geschlossenen Expoland besaß die Stadt einen der wichtigsten Freizeitparks Japans.

Sport[Bearbeiten]

Suita ist die Heimat des Fußballclubs Gamba Osaka.

Verkehr[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • UA (Sängerin und Schauspielerin)

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]