Tommy Wingels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tommy Wingels Eishockeyspieler
Tommy Wingels
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. April 1988
Geburtsort Evanston, Illinois, USA
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #17
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 6. Runde, 177. Position
San Jose Sharks
Spielerkarriere
2006–2007 Cedar Rapids RoughRiders
2007–2010 Miami University
seit 2010 San Jose Sharks

Tommy Wingels (* 12. April 1988 in Evanston, Illinois) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2010 bei den San Jose Sharks in der National Hockey League und deren Farmteam, die Worcester Sharks, in der American Hockey League auf der Position des Centers spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Wingels begann seine Juniorenkarriere im Jahr 2006 bei den Cedar Rapids RoughRiders in der United States Hockey League. Dort bestritt er als 18-jähriger eine solide erste Spielzeit mit 28 Punkten in 47 Partien. Zur folgenden Spielzeit wechselte der US-Amerikaner ans College und begann an der Miami University in Oxford im Bundesstaat Ohio sein Studium. Parallel spielte er an der Universität für das Universitätsteam Miami RedHawks, die in der Central Collegiate Hockey Association, einer Division der National Collegiate Athletic Association, beheimatet waren. Gleich in seiner ersten Spielzeit am College verbuchte Wingels 29 Scorerpunkte in 42 Begegnungen. Ähnliche Zahlen ließ er im zweiten Jahr folgen, nachdem er im Sommer 2008 in der sechsten Runde an 177. Stelle von den San Jose Sharks im NHL Entry Draft 2008 ausgewählt worden war. Unterdessen schaffte es die Mannschaft erstmals überhaupt ins Finale um die Meisterschaft der NCAA-Division-I, wo es der Boston University knapp mit 3:4 in der Overtime unterlag. In seinem dritten und letzten Jahr an der Miami University führte Wingels das Team schließlich als Mannschaftskapitän auf Eis und gehörte zu einem Quartett von vier Spielern, das über 40 Scorerpunkte erzielte. Am Ende der Saison gewann die Mannschaft erstmals seit 2006 den Meistertitel der CCHA. Wingels wurde zudem als bester Defensivstürmer ausgezeichnet und für das CCHA Second All-Star Team nominiert, nachdem er bereits im Frühjahr 2009 ins Frozen Four All-Tournament Team der NCAA berufen worden war.

Nach Ablauf der Spielzeit erhielt der Center am 1. Juni 2010 ein Vertragsangebot der San Jose Sharks über zwei Jahre, das er unterzeichnete. Seine Leistungen im saisonvorbereitenden Trainingscamp beeindruckten die Trainer so sehr, dass er zum Auftakt der NHL-Saison 2010/11 im Kader der Sharks stand und sein Debüt in der National Hockey League gab. Zudem kam er für das Farmteam San Joses, die Worcester Sharks aus der American Hockey League zum Einsatz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2009 NCAA Frozen Four All-Tournament Team
  • 2010 CCHA-Meisterschaft mit der Miami University
  • 2010 CCHA Best Defensive Forward
  • 2010 CCHA Second All-Star Team

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 Cedar Rapids RoughRiders USHL 47 10 18 28 52 6 3 0 3 6
2007/08 Miami University NCAA 42 15 14 29 22
2008/09 Miami University NCAA 41 11 17 28 66
2009/10 Miami University NCAA 44 17 25 42 49
2010/11 San Jose Sharks NHL 5 0 0 0 0
2010/11 Worcester Sharks AHL 69 17 16 33 69
2011/12 San Jose Sharks NHL 33 3 6 9 18 5 0 1 1 7
2011/12 Worcester Sharks AHL 29 13 8 21 28
2012/13 San Jose Sharks NHL 42 5 8 13 26 11 0 2 2 6
2013/14 San Jose Sharks NHL 77 16 22 38 35 7 0 3 3 4
USHL gesamt 47 10 18 28 52 6 3 0 3 6
NCAA gesamt 127 43 56 99 137
AHL gesamt 98 30 24 54 97
NHL gesamt 157 24 36 60 79 23 0 6 6 17

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2014 USA WM 7 0 0 0 6
Herren gesamt 7 0 0 0 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]