USS Ohio (SSGN-726)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Ohio im November 2008
Die Ohio im November 2008
Übersicht
Bestellung 1. Juli 1974
Kiellegung 10. April 1976
Stapellauf 7. April 1979
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung 11. November 1981
Technische Daten
Verdrängung

16.764 Tonnen aufgetaucht, 18.750 Tonnen getaucht

Länge

170,7 m

Breite

12,8 m

Tiefgang

11,1 m

Besatzung

15 Offiziere, 140 Matrosen

Antrieb

Ein S8G-Reaktor

Geschwindigkeit

20+ kn getaucht

Bewaffnung

154 Marschflugkörper, 4 Torpedorohre

Die USS Ohio (SSBN-/SSGN-726) ist ein U-Boot der United States Navy und das Typschiff der Ohio-Klasse.

Geschichte[Bearbeiten]

Ohio im Trockendock

Bauwerft für die Ohio war Electric Boat, das Boot wurde am 11. November 1981 offiziell in Dienst gestellt. Im Oktober 1982 begann die Ohio die erste Abschreckungs-Patrouille, bis 1998 folgten 49 weitere, womit das Typschiff der Ohio-Klasse als erstes seiner Klasse 50 Einsatzfahrten absolvierte.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts sollte die Ohio eigentlich außer Dienst gestellt werden. Stattdessen wurde sie ab Ende 2002 in der Puget Sound Naval Shipyard zu einem SSGN umgerüstet. Als spezielle Plattform für den Abschuss von Marschflugkörpern wurde die Ohio 2006 wieder der Flotte zugeordnet. Im Oktober 2007 begann die erste Einsatzfahrt des Bootes in seiner neuen Rolle.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Ohio (SSGN-726) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien