Unst Bus Shelter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unst Bus Shelter im Juli 2004
Karte von Yell, Unst und Fetlar mit dem Verlauf der Fernstraße A968

Unst Bus Shelter (englisch für „Unst-Bushäuschen”, seltener: Haroldswick Bus Shelter[1]) ist eine überdachte Bushaltestelle auf der britischen Insel Unst, der nördlichsten großen Insel im Archipel der Shetlandinseln. Weil Unst Bus Shelter nicht das einzige Bushäuschen auf der Insel ist, wird es von den Einheimischen auch Bobby’s Bus Shelter genannt.[2]

Der Unterstand gilt als nördlichstes Bushäuschen im Vereinigten Königreich[3][1] und liegt zwischen Baltasound und Haroldswick an der A968, der Hauptverkehrsstraße der Insel.[4][5] Wegen seiner ungewöhnlich komfortablen Ausstattung gehört es zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Shetlandinseln, über die auch regionale und nationale britische Medien berichten.[6] So wählte das britische Monatsmagazin Buses, eine Fachzeitschrift für Omnibusse, Unst Bus Shelter zum besten Bushäuschen im Vereinigten Königreich (Best Bus Shelter in Britain).[6] Die Londoner Zeitung Daily Mail bezeichnete den Unterstand gar als „luxuriöseste Bushaltestelle Großbritanniens“, die „jedes Jahr Tausende von Touristen anzieht.“[7]

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem der Vorgängerbau 1996 nach einer Unwetterperiode schwer beschädigt und anschließend abmontiert worden war, blieb die Haltestelle zunächst ohne Unterstand. Um seine Unzufriedenheit darüber auszudrücken, wandte sich der jüngste unter den damals drei regelmäßig wartenden Fahrgästen mit einem Leserbrief an die Zeitung The Shetland Times. Das Anliegen des siebenjährigen Bobby Macauley veranlasste den Gemeinderat der Shetlandinseln, ein neues rotes Bushäuschen am alten Standort aufzustellen.[8] Zunächst wurde es mit Sofa und Tisch ausgestattet, dann begannen Anwohner im Laufe der Jahre die Haltestelle immer mehr auszuschmücken, ohne dass von verantwortlicher Seite Einwände kamen.[9]

Zwischenzeitlich entwickelte sich Unst Bus Shelter zu einem Besuchermagneten auf der dünnbesiedelten Insel. Damit die zahlreichen Reisebusse wenden können, wurde 2004 eigens eine Verkehrsinsel angelegt.[7] Den Fahrbahnteiler tauften die Anwohner auf den Namen The John Peel Memorial Traffic Island – in Gedenken an den kurz zuvor verstorbenen BBC-Radiomoderator John Peel.[10]

Die Haltestelle im Nordosten von Baltasound wird in der Saison 2010/2011 vom Linienbusverkehr nur wenige Male am Tag angefahren. Einziges öffentliches Verkehrsmittel auf Unst ist die Buslinie 28, die vom Unternehmen P & T Coaches bedient wird.[11]

Dekoration[Bearbeiten]

Afrika als Thema im Jahr 2005
Gelbe Dekoration im Jahr 2007
Türkis als Thema im Jahr 2008
Rosa Dekoration im Jahr 2009

Auf engstem Raum sammelten sich neben dem Mobiliar auch Bilder, Topfpflanzen und verschiedenes Dekor an, derer sich die Leute auf diese Weise entledigten. Zeitweise befinden sich auch ein Fernseher, ein Telefon, ein Mikrowellenherd und ein Amstrad-Computer im Bushäuschen. Die Elektrogeräte dienen jedoch nur zu Dekorationszwecken, da die Bushaltestelle nicht an das Stromnetz angeschlossen ist.[7] Die meisten der Einrichtungsgegenstände werden in den Wintermonaten entfernt, um sie vor den rauen Wetterverhältnissen zu schützen.[6][4][9] Dafür wird das Häuschen in der dunklen Jahreszeit mit Hilfe eines Generators mit Lichterketten festlich ausgeleuchtet.[7]

Einige der Inselbewohner schließen sich alljährlich zum Dekorieren zusammen, das jedes Jahr unter einem anderen Motto steht.[7][4] Während im Winter bisher Weihnachten Gegenstand der Dekoration war, standen in den Sommermonaten unter anderem folgende Themen im Mittelpunkt:

Jahr Thema[12]
2002 Goldenes Thronjubiläum der Königin Elisabeth II.
2004 Unter Wasser (Underwater)
2005 Afrika
2006 Weltraum (Space)
2007 Gelb (Yellow)
2008 Türkis (Turquoise)
2009 Rosa
2010 Rot/Orange, Fußball-WM 2010[7]
2011 Seefahrt (aus Anlass der Tall Ships’ Races)[13]
2012 Diamantene Hochzeit von Elisabeth II. und Prinz Philip[14]

Website von Unst Bus Shelter[Bearbeiten]

Unst Bus Shelter hat neben einer Facebook-Fanseite[15] auch eine eigene Website[16], die im Januar 2004 sogar preisgekrönt wurde. Bei der britischen Sektion des Webportals Yahoo wurde die Internetpräsenz zur besten Community-Website[17] und zweitbesten „Entdeckung des Jahres 2003” (Yahoo! Find of the Year 2003) gewählt.[18][19] Neben Mundpropaganda half die Website, die auf einer Idee aus dem Gästebuch des Bushäuschens[7] beruht, Unst Bus Shelter bekannter zu machen.[9]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Unst Bus Shelter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b VisitScotland (Scotland's national tourist board): What to See & Do - Attractions. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  2. BBC Scotland: Bobby's Bus Shelter vom 13. April 2007. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  3. Mark Kermode: Shetland: the film festival with plenty of latitude. In The Observer vom 29. August 2010. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  4. a b c Unst Bus Shelter. In The Gazetter of Scotland. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  5. Geograph Britain and Ireland: HP6309. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  6. a b c Unst (The Shetland Islands). In Mail Online vom 27. September 2002. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  7. a b c d e f g TV, sofa, phone and football-themed cushions... Britain's most luxurious bus stop gets a World Cup makeover. In Mail Online vom 18. Juni 2010. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  8. Es wohnten einmal zwei Hamster in einer Haltestelle. In Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 9. Februar 2012, Seite R4
  9. a b c The Unst Bus Shelter Website: History. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  10. The Unst Bus Shelter Website: The John Peel Memorial Traffic Island. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  11. ZetTrans and Shetland Islands Council: Directory of Shetland's Transport 2010/2011 (PDF; 775 kB). Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  12. The Unst Bus Shelter Website: Themes. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  13. Jolene Crawford: What makes one lonely busy shelter on Unst famous the world over?. In BBC Scotland vom 25. Juli 2011, abgerufen am 29. Juli 2011 (englisch)
  14. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatIslanders pull out all the stops for Jubilee bus shelter makeover. The Sun, 27. April 2012, abgerufen am 29. November 2012 (englisch).
  15. Facebook: The Unst Bus Shelter. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  16. The Unst Bus Shelter Website. Abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch)
  17. Yahoo: Previous Winners. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  18. Izzard beats bus shelter website to award. In The Telegraph vom 16. Januar 2004. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)
  19. The Unst Bus Shelter Website: Yahoo! Finds of the Year. Abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch)

60.765532-0.834961Koordinaten: 60° 45′ 56″ N, 0° 50′ 6″ W