Vicky Kaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vicky Kaya (griechisch Βίκυ Καγιά, * 4. Juli 1978 in Thessaloniki) ist ein griechisches Model und eine Moderatorin. Sie ist Gastgeberin der griechischen Ausgabe von Next Topmodel.

Karriere[Bearbeiten]

Kaya wurde mit 14 Jahren für die Modebranche entdeckt. Bis zu ihrem Schulabschluss arbeitete sie nur für Werbeaufnahmen. Mit 18 zog sie nach Paris und unterschrieb bei Ford Models, wo ihre internationale Karriere begann.

Als Laufstegmodel arbeitete sie unter anderem für die Designer von Chanel, Christian Dior, John Galliano, Valentino, Emanuel Ungaro, Thierry Mugler, Vivienne Westwood, Matthew Williamson und Jasper Conran. Sie war auf den Covern von Vogue, Elle, Cosmopolitan, Marie Claire, Harpers and Queen, Madame Figaro sowie Esquire und gilt als Griechenlands bekanntestes Model. Ihre Bekanntheit stieg noch weiter, als sie nach New York zog und bei Wilhelmina Models unterschrieb.

Bekannt ist sie auch durch ihre Werbespots für Unternehmen wie Johnson & Johnson und Virginia Slims in den Vereinigten Staaten sowie in Europa unter anderem für Dove, C&A, Schwarzkopf, Nivea und L’Oréal. 2007 gründete sie die Stiftung „Vicky and Friends”, die mit kleineren unbekannteren Hilfsorganisationen zusammenarbeitet, um deren Arbeit zu würdigen und zu unterstützen. Im Oktober 2010 heiratete sie ihren Langzeitfreund Nikos Krithariotis.

Weblinks[Bearbeiten]