Waking Up the Neighbours

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waking Up the Neighbours
Studioalbum von Bryan Adams
Veröffentlichung 24. September 1991
Aufnahme März 1990–Juni 1991
Label A&M Records
Format CD, LP, MC
Genre Rock
Anzahl der Titel 15
Laufzeit 74:52

Besetzung

Produktion Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange

Studios

Chronologie
Into the Fire
(1987)
Waking Up the Neighbours So Far, So Good
(1993)

Waking Up the Neighbours (engl. für: „Die Nachbarn aufwecken“) ist das sechste Studioalbum des kanadischen Rocksängers Bryan Adams. Es gilt sowohl als bestverkauftes Album des Künstlers, als auch als eine der erfolgreichsten kanadischen Produktionen überhaupt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Album wurde gegen Ende September 1991 veröffentlicht und enthält unter anderem den Song (Everything I Do) I Do It for You, welcher zu einem Welthit wurde und bis heute Adams meistverkaufte Single darstellt. Das Lied war der Titelsong des Films Robin Hood – König der Diebe, mit Kevin Costner, Alan Rickman und Sean Connery. Der Song wurde geschrieben von Adams, Mutt Lange und Michael Kamen. Aufgenommen wurde das Album im Laufe der Jahre 1990 und 1991 in den Battery Studios (England) und dem The Warehouse Studio in Vancouver. Produzenten waren Bryan Adams und Robert John „Mutt“ Lange, der zuvor mit Bands wie AC/DC, Foreigner und Def Leppard gearbeitet hatte.

Kontroverse[Bearbeiten]

Das Album wurde in Kanada neben dem großen Verkaufserfolg bekannt durch die am Album entbrannte Kontroverse über die „Canadian-Content“-Regelung der Canadian Radio-Television and Telecommunications Commission (CRTC). Diese besagt, dass in kanadischen Radio- und Fernsehsendungen ein bestimmter Prozentsatz von kanadischer Musik ausgestrahlt werden muss. Da Waking Up the Neighbours teilweise in England aufgenommen wurde und Co-Produzent Mutt Lange aus Simbabwe stammt, wurde das Album nicht als rein kanadische Produktion gewertet. Obwohl eines der erfolgreichsten Alben eines kanadischen Künstlers weltweit, konnte Waking Up the Neighbours in Kanada nach der „Canadian-Content“-Regelung nicht so häufig gespielt werden, wie es von den Sendern gewünscht wurde. Der an dieser Frage entbrannte Streit hatte zur Folge, dass die „Canadian-Content“-Regelung der CRTC gelockert wurde. Mittlerweile ist es ausländischen Künstlern zumindest teilweise erlaubt, an kanadischen Produktionen mitzuwirken, ohne dass es Probleme mit der Regelung gibt.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Is Your Mama Gonna Miss Ya? (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 4:40
  2. Hey Honey - I′m Packin' You In! (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange, Russell, Keith Scott) – 3:59
  3. Can′t Stop This Thing We Started (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 4:29
  4. Thought I′d Died and Gone to Heaven (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 5:48
  5. Not Guilty (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 4:12
  6. Vanishing (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 5:03
  7. House Arrest (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange, Jim Vallance) – 3:57
  8. Do I Have to Say the Words? (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange, Jim Vallance) – 6:11
  9. There Will Never Be Another Tonight (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange, Jim Vallance) – 4:40
  10. All I Want Is You (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 5:20
  11. Depend on Me (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange, Jim Vallance) – 5:07
  12. (Everything I Do) I Do It for You (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange, Michael Kamen) – 6:34
  13. If You Wanna Leave Me (Can I Come Too?) (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 4:43
  14. Touch the Hand (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 4:05
  15. Don't Drop that Bomb on Me (Bryan Adams, Robert John „Mutt“ Lange) – 5:58

Singles[Bearbeiten]

Neben (Everything I Do) I Do It for You wurden die Lieder Do I Have to Say the Words?, Touch the Hand, Can′t Stop This Thing We Started, Thought I′d Died and Gone to Heaven und There Will Never Be Another Tonight als Singles ausgekoppelt.

Musiker[Bearbeiten]

Band[Bearbeiten]

Die Band, die Bryan Adams unterstützte, firmierte unter dem Namen „The Dudes of Leisure“. Sie bestand aus:

Gastmusiker[Bearbeiten]

Die Gastmusiker firmierten unter der Bezeichnung „The Honourary Dudes of Leisure“ und bestanden aus:

  • Phil Nicholas - Keyboard
  • Robbie King - Hammond–Orgel
  • Bill Payne - Piano und Hammond–Orgel
  • Larry Klein - Bass
  • Ed Shearmur - Keyboard
  • The Tuck Back Twins - Background-Gesang