Will Rogers World Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Will Rogers World Airport
Satellitenaufnahme
Kenndaten
ICAO-Code KOKC
IATA-Code OKC
Koordinaten
35° 23′ 35″ N, 97° 36′ 3″ W35.393055555556-97.600833333333395Koordinaten: 35° 23′ 35″ N, 97° 36′ 3″ W
395 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km von Oklahoma City
Straße OK152
Nahverkehr METRO route 11
Basisdaten
Betreiber Oklahoma City Airport Trust
Passagiere 3.681.000
Flug-
bewegungen
121,415
Start- und Landebahnen
13/31 2377 m × 46 m Asphalt/Beton
17L/35R 2988 m × 46 m Beton
17R/35L 2987 m × 46 m Beton
18/36 938 m × 23 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14
Eine Boeing 737 von Shuttle by United am Will Rogers Airport

Der Will Rogers World Airport (IATA-Code: OKC, ICAO-Code: KOKC) ist der wichtigste zivile Flughafen in Oklahoma City, Oklahoma und liegt sechs Meilen vom Stadtzentrum entfernt.

Der Flughafen wurde zu Ehren des Komikers und legendären Cowboys Will Rogers benannt, der bei einem Flugzeug-Zusammenstoß ums Leben kam.

Im Jahre 2007 wurde der Flughafen von knapp 3.74 Millionen Passagieren benutzt, was ihn zum wichtigsten Flughafen bei der Personenbeförderung in Oklahoma macht.

Geschichte[Bearbeiten]

Während des Zweiten Weltkriegs hieß der Flughafen Will Rogers Field. Er war ein reiner Militärflugplatz und diente den US-Luftstreitkräften als Übungsflughafen. Zwischen Juli 1942 und November 1943 war er dauernd durch Einheiten für Übungen in Beschlag genommen. Es fanden hier Übungen der ersten Phase statt, danach wurden die Einheiten jeweils zur Fortsetzung des Trainings in andere Militärflugplätze verlegt.

Nach letzten Erneuerungen in den 1960er Jahren verfielen die Einrichtungen zusehends. Ende der 1990er Jahre erwarb der Oklahama City Airport Trust das Gelände mit dem Ziel, einen Flughafen für die Zivilluftfahrt zu bauen. Die Bauarbeiten begannen 2001. Zunächst verwendete die regionale Fluggesellschaft Great Plains Airlines den Flughafen, doch 2004 ging diese Fluggesellschaft Konkurs. Die Betreibergesellschaft erweiterte danach den Flughafen; diese Arbeiten wurden im November 2006 abgeschlossen.

Weblinks[Bearbeiten]