Wireless Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wireless Festival ist ein Musikfestival, welches jährlich im Hyde Park in London stattfindet. Im Jahre 2006 und 2007 fand das Festival am Harewood House in Leeds statt. Das Festival existiert seit 2005 und hat jedes Jahr ca. 60.000 Besucher[1]. Das Festival findet über einen Zeitraum von drei Tagen statt. Das Festival wurde zwischen 2005 und 2008 vom Telekommunikationsunternehmen O2 gesponsert. Seit 2008 tritt Barclaycard als Hauptsponsor auf. Das Festival wird auf insgesamt vier Bühnen ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten]

2005[Bearbeiten]

Das erste Festival wurde im Juni 2005 im Hyde Park veranstaltet. Eine Karte für einen Festivaltag kostete umgerechnet 43 €. Als Headliner traten New Order, Basement Jaxx, Keane und Kasabian auf.

Line-up
Freitag Samstag Mittwoch Donnerstag

New Order


Moby
Hard-Fi
The Bravery
Graham Coxon
The Dresden Dolls
The Dears
Rilo Kiley

Basement Jaxx


M.I.A.
LCD Soundsystem
Death In Vegas
Lady Sovereign
Killa Kela
Mylo
Roots Manuva
Stereo MCs

Keane


Echo & the Bunnymen
Supergrass
James Blunt
Brendan Benson
Rufus Wainwright
Martha Wainwright

Kasabian


Editors
The Rakes
The Others
Ladytron, Soulwax
Peter Doherty
JJ72
Cut Copy

2006[Bearbeiten]

Im Jahre 2006 wurde das Festival an zwei Veranstaltungsorten ausgetragen. Im Hyde Park wurde vom 21. bis zum 25. Juni gespielt, während am Harewood House vom 24. bis zum 25. Juni Bands auftraten. Karten waren ab 35 € erhältlich.

2007[Bearbeiten]

Auch 2007 wurde das Festival an zwei Veranstaltungsorten ausgetragen. Im Hyde Park wurde vom 14. bis zum 17. Juni gespielt, während am Harewood House vom 15. bis zum 17. Juni Bands auftraten. Diesmal konnten Karten auch für mehrere Tage gekauft werden. Eine Tageskarte kostete 49 €. Zudem gab es zum ersten mal Camping-Möglichkeiten. Gäste konnten für 27 € das ganze Festival auf dem Gelände des Harewood Houses campen.

2008[Bearbeiten]

Im Jahre 2008 stellte der Hyde Park den einzigen Veranstaltungsort dar. Gleichzeit war es das letzte Festival, welches von O2 gesponsert wurde. Das Festival fand vom 3. bis zum 6. Juli statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CNBC Ranking