Zemgus Girgensons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LettlandLettland Zemgus Girgensons Eishockeyspieler
Zemgus Girgensons
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Januar 1994
Geburtsort Riga, Lettland
Größe 188 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #28
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
KHL Junior Draft 2011, 2. Runde, 28. Position
HK ZSKA Moskau
NHL Entry Draft 2012, 1. Runde, 14. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
2009–2010 Green Mountain Glades
2010–2012 Dubuque Fighting Saints
seit 2012 Rochester Americans
Buffalo Sabres

Zemgus Girgensons (* 5. Januar 1994 in Riga, Lettland) ist ein lettischer Eishockeyspieler, der seit 2012 bei den Buffalo Sabres aus der National Hockey League unter Vertrag steht. Der Center ist mit der 14. Position der am höchsten gedraftete Lette beim NHL Entry Draft. Zudem spielt er für die Nationalmannschaft seines Landes und nahm mit dieser an der WM 2013 teil.

Karriere[Bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten]

Zemgus Girgensons begann seine sportliche Ausbildung in der vom ehemaligen Profi Edmunds Vasiļjevs betriebenen „EVHS Edmund Vasilyev Hockey School“ in Riga. Im Jahre 2009 zog er in die Vereinigten Staaten und spielte fortan für die Green Mountain Glades in einer Juniorenliga. Im Folgejahr wechselte er zu den Dubuque Fighting Saints in die USHL und kam dort in seiner ersten Saison auf 49 Punkte in 51 Spielen, bei der er mit dem Team den Clark Cup gewann und selbst am Midseason-All-Stars-Game teilnahm.[1] In der Saison 2011/12, seiner letzten bei den Fighting Saints, führte er die Mannschaft als Kapitän an und erreichte eine Punkt-je-Spiel-Quote von über eins.[2]

Buffalo Sabres[Bearbeiten]

Nachdem er 2011 im KHL Junior Draft bereits an 28. Position ausgewählt wurde, drafteten ihn im NHL Entry Draft 2012 die Buffalo Sabres an 14. Position und damit höher, als je eine andere Lette.[3] Bisheriger Rekordhalter war Sandis Ozoliņš, der 1991 von den San Jose Sharks an 30. Position ausgewählt wurde.[3] Buffalo hatte an 12. Stelle bereits Michail Grigorenko ausgewählt und musste den 21. und 42. Pick an Calgary abgeben, um sich auch den 14. Pick und damit Girgensons zu sichern.[4] Im Juli 2012 unterschrieb der Center einen Entry Level Contract bei den Sabres.[5]

Die Saison 2012/13 verbrachte er komplett beim Farmteam der Sabres, den Rochester Americans, in der AHL. Dort absolvierte er 61 Spiele und kam dabei auf 17 Punkte. Mit Beginn der Spielzeit 2013/14 stand Girgensons im NHL-Kader und gab am 2. Oktober 2013 sein NHL-Debüt gegen die Detroit Red Wings, wobei ihm direkt sein erstes Tor gelang.[6]

International[Bearbeiten]

Mit den Jugendmannschaften des lettischen Nationalteams nahm er an der U18-WM 2010 sowie an der U20-WM 2012 teil. Sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gab Girgensons bei der WM 2013 und schoss im Laufe des Turniers sein erstes Länderspieltor gegen die Slowakei. 2014 nahm er zudem an den Olympischen Spielen teil.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts +/− PIM GP G A Pts +/− PIM
2010/11 Dubuque Fighting Saints USHL 51 21 28 49 +7 46 11 3 5 8 +7 8
2011/12 Dubuque Fighting Saints USHL 49 24 31 55 +17 69 2 2 2 4 +2 0
2012/13 Rochester Americans AHL 61 6 11 17 –7 28 3 3 0 3 +2 0
2013/14 Buffalo Sabres NHL 70 8 14 22 –6 14
USHL gesamt 100 45 59 104 +24 115 13 5 7 12 +9 8

International[Bearbeiten]

Vertrat die Lettland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2010 Lettland U18-WM 6 1 1 2 2
2011 Lettland U20-WM 5 4 3 7 8
2012 Lettland U20-WM 6 2 0 2 6
2013 Lettland WM 5 1 0 1 0
2014 Lettland Olympia 5 1 1 2 2
2014 Lettland WM 6 2 2 4 29
Junioren gesamt 17 7 4 11 16
Herren gesamt 16 4 3 5 31

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ushl.com: „USHL Names CCM Midseason All-Stars“ (englisch, 18. Februar 2011, abgerufen am 20. Oktober 2013)
  2. oursportscentral.com: „Fighting Saints Open Camp, Name Captains“ (englisch, 7. September 2011, abgerufen am 20. Oktober 2013)
  3. a b iihf.com: „Pursuit of passion“ (englisch, 22. März 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013)
  4. nhl.com: „Quality outdoes quantity on Draft Night trades“ (englisch, 23. Juni 2012, abgerufen am 20. Oktober 2013)
  5. sabres.nhl.com: „GIRGENSONS, SABRES AGREE TO TERMS ON ENTRY-LEVEL CONTRACT“ (englisch, 13. Juli 2012, abgerufen am 20. Oktober 2013)
  6. sabres.nhl.com: Spielbericht Sabres–Red Wings (englisch, abgerufen am 20. Oktober 2013)