987

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Jahr 987; zu dem gleichnamigen Fahrzeugmodell von Porsche siehe Porsche 987.

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 9. Jahrhundert | 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert |
| 950er | 960er | 970er | 980er | 990er | 1000er | 1010er |
◄◄ | | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

987
Krönung Hugo Capets durch Adalbero von Reims, Darstellung aus dem 14. Jahrhundert
Mit Hugo Capet beginnt die Herrschaft
der Kapetinger im Westfrankenreich.
987 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 435/436 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 979/980
Buddhistische Zeitrechnung 1530/31 (südlicher Buddhismus); 1529/30 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr des Feuer-Schweins 丁亥 (am Beginn des Jahres Feuer-Hund 丙戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 349/350 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 365/366
Islamischer Kalender 376/377 (Jahreswechsel 2./3. Mai)
Jüdischer Kalender 4747/48 (26./27. August)
Koptischer Kalender 703/704
Malayalam-Kalender 162/163
Römischer Kalender ab urbe condita MCCXL (1740)

Ära Diokletians: 703/704 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1297/98 (April)

Syrien: 1298/99 (Oktober)

Spanische Ära 1025
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1043/44 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Westfrankenreich beim Regierungsantritt Hugo Capets, blau seine Hausmacht

Byzantinisches Reich / Fürstentum Kiew[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nach der Niederlage des byzantinischen Kaisers Basileios II. gegen die Bulgaren im Vorjahr kehrt Bardas Skleros aus seinem Exil in Bagdad zurück und bekräftigt neuerlich seinen Anspruch auf den Kaiserthron. Gleichzeitig revoltiert auch Bardas Phokas der Jüngere erneut. Bei einem ersten Zusammentreffen bietet er seinem Rivalen ein Bündnis gegen Basileios II. und eine Teilung des Reiches an, nimmt ihn dann aber überraschend gefangen und setzt ihn in der Festung Tyropoion fest. Am 15. August oder 14. September lässt er sich in Charsianon zum zweiten Mal zum Basileus ausrufen. Er erobert in der Folgezeit mit Unterstützung des Königs David II. von Tao-Klardschetien fast ganz Kleinasien.
  • Wladimir Swjatoslawitsch lässt sich von byzantinischen Priestern in Kiew taufen. Daraufhin heiratet er die purpurgeborene byzantinische Prinzessin Anna. Damit wird dem Großfürsten der Kiewer Rus als bis dato einzigem europäischen Herrscher die Ehre zu Teil, eine Tochter eines Kaisers von Byzanz zu ehelichen. Dem deutschen Kaiser Otto III. ist diese Ehre kurz zuvor verwehrt worden.

Iberische Halbinsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Almansor zerstört Coimbra und León, erobert mehrere Burgen, nördlich des Douro und erreicht Santiago de Compostela. Die Stadt wird evakuiert und die Mauren brennen sie bis auf die Grundmauern nieder. Al-Mansur lässt die Türen und Glocken des Heiligtums nach Córdoba bringen und die Kirche des Heiligtums zerstören.

Mittelamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 987 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien