AFC Challenge Cup 2014/Qualifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Für die fünfte Ausgabe des AFC Challenge Cups haben sich 20 Verbände gemeldet. Um die acht Endrundenteilnehmer zu bestimmen war eine Qualifikation nötig. Die Qualifikation ist gleichzeitig Teil der Qualifikation für die Fußball-Asienmeisterschaft 2015, für die sich der Sieger des Challenge Cups qualifiziert.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals ist der Gastgeber automatisch für die Endrunde qualifiziert. Am 20. November 2012 wurden die Malediven als Ausrichter bestimmt.[1] Die übrigen gemeldeten Mannschaften mussten in der Qualifikation antreten. Erstmals nahmen die Nördlichen Marianen als assoziiertes AFC-Mitglied teil. Von den teilnahmeberechtigten Ländern nahmen Bhutan und Osttimor nicht teil. Nordkorea, Sieger des AFC Challenge Cup 2012 wurde ausgeschlossen, ist aber für die Asienmeisterschaft 2015 qualifiziert. Auf Grundlage der Ergebnisse des AFC Challenge Cups 2012 wurden die Mannschaften in fünf Gruppen à vier Mannschaften gelost. Die Gruppenspiele wurden im einfachen Ligasystem in jeweils einer Stadt ausgetragen. Die Gruppensieger sowie die beiden besten Gruppenzweiten sind für die Endrunde auf den Malediven qualifiziert.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der Gruppenphase am 11. Dezember 2012 ergab folgende Gruppen (Gastgeber = fett):[2]

  • Gruppe A: Chinese Taipeh, Guam, Indien, Myanmar
  • Gruppe B: Kirgisistan, Macau, Pakistan, Tadschikistan
  • Gruppe C: Afghanistan, Laos, Mongolei, Sri Lanka
  • Gruppe D: Bangladesch, Nepal, Nördliche Marianen, Palästina
  • Gruppe E: Brunei, Kambodscha,[3] Philippinen, Turkmenistan

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele in Rangun, Thuwanna-Stadion

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MyanmarMyanmar Myanmar  3  2  1  0 007:100  +6 07
 2. IndienIndien Indien  3  2  0  1 006:200  +4 06
 3. GuamGuam Guam  3  1  0  2 003:900  −6 03
 4. Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh  3  0  1  2 002:600  −4 01
2. März 2013
Indien Chinese Taipeh 2:1 (1:0)
Myanmar Guam 5:0 (3:0)
4. März 2013
Guam Indien 0:4 (0:0)
Chinese Taipeh Myanmar 1:1 (1:0)
6. März 2013
Chinese Taipeh Guam 0:3 (0:1)
Myanmar Indien 1:0 (0:0)

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele in Bischkek, Dolen-Omurzakov-Stadion

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KirgisistanKirgisistan Kirgisistan  3  3  0  0 003:000  +3 09
 2. TadschikistanTadschikistan Tadschikistan  3  2  0  1 004:100  +3 06
 3. PakistanPakistan Pakistan  3  1  0  2 002:200  ±0 03
 4. MacauMacau Macau  3  0  0  3 000:600  −6 00
17. März 2013
Tadschikistan Pakistan 1:0 (0:0)
Kirgisistan Macau 1:0 (1:0)
19. März 2013
Macau Tadschikistan 0:3 (0:0)
Pakistan Kirgisistan 0:1 (0:1)
21. März 2013
Pakistan Macau 2:0 (1:0)
Kirgisistan Tadschikistan 1:0 (1:0)

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele in Vientiane, Nationalstadion von Laos

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AfghanistanAfghanistan Afghanistan  3  2  1  0 003:100  +2 07
 2. LaosLaos Laos  3  1  2  0 006:400  +2 05
 3. Sri LankaSri Lanka Sri Lanka  3  1  0  2 005:500  ±0 03
 4. MongoleiMongolei Mongolei  3  0  1  2 001:500  −4 01
2. März 2013
Afghanistan Sri Lanka 1:0 (1:0)
Laos Mongolei 1:1 (1:1)
4. März 2013
Mongolei Afghanistan 0:1 (0:0)
Sri Lanka Laos 2:4 (0:1)
6. März 2013
Sri Lanka Mongolei 3:0 (0:0)
Laos Afghanistan 1:1 (1:1)

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele in Kathmandu, Dasarath Rangasala Stadium

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Palastina AutonomiegebietePalästina Palästina  3  2  1  0 010:000 +10 07
 2. BangladeschBangladesch Bangladesch  3  2  0  1 006:100  +5 06
 3. NepalNepal Nepal  3  1  1  1 006:200  +4 04
 4. Marianen NordlicheNördliche Marianen Nördliche Marianen  3  0  0  3 000:190 −19 00
2. März 2013
Palästina Bangladesch 1:0 (0:0)
Nepal Nördliche Marianen 6:0 (3:0)
4. März 2013
Nördliche Marianen Palästina 0:9 (0:4)
Bangladesch Nepal 2:0 (1:0)
6. März 2013
Bangladesch Nördliche Marianen 4:0 (2:0)
Nepal Palästina 0:0

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele in Manila, Rizal Memorial Stadium

Brunei zog am 20. März 2013 seine Mannschaft zurück.[4]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PhilippinenPhilippinen Philippinen  2  2  0  0 009:000  +9 06
 2. TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan  2  1  0  1 007:100  +6 03
 3. KambodschaKambodscha Kambodscha  2  0  0  2 000:150 −15 00
22. März 2013
Turkmenistan Kambodscha 7:0 (4:0)
24. März 2013
Kambodscha Philippinen 0:8 (0:4)
26. März 2013
Philippinen Turkmenistan 1:0 (0:0)

Ermittlung des besten Gruppenzweiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegen des Rückzugs von Brunei in Gruppe E hatte der Gruppenzweite dieser Gruppe im Gegensatz zu den anderen Gruppenzweiten nur zwei Spiele zu absolvieren. Um die Mannschaften vergleichen zu können, werden deshalb auch bei den anderen Gruppenzweiten nur zwei Spiele gewertet, nämlich die gegen den Erst- und gegen den Drittplatzierten der jeweiligen Gruppe. Die Spiele gegen den Viertplatzierten werden nicht gewertet. Demnach ergibt sich folgende Tabelle:[5]

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 LaosLaos Laos 2 5:3 4
2 TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan 2 7:1 3
3 IndienIndien Indien 2 4:1 3
4 BangladeschBangladesch Bangladesch 2 2:1 3
5 TadschikistanTadschikistan Tadschikistan 2 1:1 3

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. the-afc.com: Maldives to host 2014 AFC Challenge Cup
  2. the-afc.com: the-afc.com: Up for the Challenge...
  3. Zunächst wurde gemeldet, dass Kambodscha nach der Auslosung aus finanziellen Gründen zurückgezogen hätte, die Mannschaft trat aber dennoch zu den Spielen an. (Citing financial and competitive concerns, Cambodia withdraws from 2014 AFC Challenge Cup. Goal.com. 27. Oktober 2012. Abgerufen am 19. Januar 2014.)
  4. No Brunei at Manila's AFC Challenge Cup (Memento vom 24. April 2013 im Internet Archive) The Brunei Times
  5. the-afc.com: AFC Challenge Cup 2014 line-up confirmed