Kirgisische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirgisistan
Кыргызстан
FA Kirgis.svg
Verband FFKR
Konföderation AFC
Technischer Sponsor Joma
Cheftrainer Russland Alexander Krestinin (seit 2014)
Kapitän Wadim Chartschenko
Rekordspieler Wadim Chartschenko (53)
Rekordtorschütze Mirlan Mursajew (15)
FIFA-Code KGZ
FIFA-Rang 95. (1230,22 Punkte)
(Stand: 6. Oktober 2022)[1]
Heim
Auswärts
Bilanz
145 Spiele
43 Siege
21 Unentschieden
81 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
Kirgisistan Kirgisistan 0:3 Usbekistan Usbekistan
(Taschkent, Usbekistan; 23. August 1992)
Höchste Siege
Kirgisistan Kirgisistan 7:0 Myanmar Myanmar
(Bischkek, Kirgisistan; 10. Oktober 2019)
Kirgisistan Kirgisistan 8:1 Myanmar Myanmar
(Osaka, Japan; 11. Juni 2021)
Höchste Niederlage
Iran Iran 7:0 Kirgisistan Kirgisistan
(Damaskus, Syrien; 4. Juni 1997)
Erfolge bei Turnieren
Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 1 (Erste: 2019)
Beste Ergebnisse Achtelfinale 2019
(Stand: 16. November 2021)

Die kirgisische Fußballnationalmannschaft ist die Nationalmannschaft des zentralasiatischen Landes Kirgisistan. Kirgisistan ist es bisher noch nicht gelungen, sich für eine Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Nach dem Zerfall der Sowjetunion fand das erste Länderspiel 1992 gegen Kasachstan statt. Bei der Asienmeisterschaft 2019 nahm die Mannschaft erstmals teil.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Qualifikation für die WM 2022 traf die Mannschaft in der zweiten Runde auf Japan, Tadschikistan, Mongolei und Myanmar und belegte den 3. Platz und schied aus.

Asienmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AFC Challenge Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006Halbfinale
  • 2008 – nicht qualifiziert
  • 2010 – Vorrunde
  • 2012 – nicht qualifiziert
  • 2014 – Vorrunde

Weltrangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaft erreichte im Dezember 2018 in der offiziellen FIFA-Weltrangliste ihre beste Platzierung mit Platz 91 und belegt derzeit Platz 99 (Stand: Mai 2021).[2]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rekordspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Einsätze Tore Position Zeitraum
01. Wadim Chartschenko 53 03 Mittelfeld 2003–2015
02. Mirlan Mursajew 51 15 Angriff 2009–
03. Kairat Schyrgalbek Uulu 47 02 Mittelfeld 2013–
04. Pawel Matjasch 44 00 Tor 2009–
05. Farhat Musabekov 43 02 Mittelfeld 2015–
Ruslan Sydykow 43 01 Abwehr 1997–2013
07. Edgar Bernhardt 40 04 Mittelfeld 2014–
08. Ildar Amirow 39 03 Angriff 2006–2016
09. Wjatscheslaw Amin 38 01 Abwehr 2000–2009
Dawron Askarow 38 00 Abwehr 2006–2014
Talant Samsalijew 38 01 Abwehr 2002–2015

Stand: 16. November 2021

Rekordtorschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Tore Einsätze Quote Zeitraum
01. Mirlan Mursajew 15 51 0,29 2009–
02. Anton Semljanuchin 13 29 0,45 2007–2019
03. Vitalij Lux 08 31 0,26 2015–2019
04. Tursunali Rustamow 06 25 0,24 2012–
05. Azamat Baimatov 04 36 0,11 2010–2019
Edgar Bernhardt 04 40 0,10 2014–
Alimarjon Sukurow 04 14 0,29 2017–

Stand: Quelle rsssf.com (Stand: 16. November 2021)[3]

Länderspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Hauptartikel: Liste der Länderspiele der kirgisischen Fußballnationalmannschaft

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kirgisische Fußballnationalmannschaft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 6. Oktober 2022, abgerufen am 17. Oktober 2022.
  2. fifa.com: Kirgisische Republik
  3. Roberto Mamrud: Kyrgyzstan - Record International Players (englisch) rsssf.com. 22. Dezember 2021. Abgerufen am 4. Januar 2022.