Abdou Diallo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abdou Diallo
Personalia
Name Abdou-Lakhad Diallo
Geburtstag 4. Mai 1996
Geburtsort ToursFrankreich
Größe 187 cm
Position Verteidigung
Junioren
Jahre Station
2002–2003 Saint-Herblain OC
2003–2004 FC Grand-Font
2004–2007 Angoulême Charente FC
2007–2009 FC Tours
2009–2011 US Chambray-lès-Tours
2011–2014 AS Monaco
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2017 AS Monaco 10 (0)
2015–2016 → SV Zulte Waregem (Leihe) 33 (3)
2017–2018 1. FSV Mainz 05 27 (2)
2018–2019 Borussia Dortmund 28 (1)
2019– Paris Saint-Germain 10 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011–2012 Frankreich U16 13 (0)
2012–2013 Frankreich U17 8 (0)
2013–2014 Frankreich U18 4 (0)
2014–2015 Frankreich U19 16 (1)
2016 Frankreich U20 4 (2)
2016– Frankreich U21 16 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 6. November 2019

2 Stand: 21. März 2019

Abdou-Lakhad Diallo[1] (* 4. Mai 1996 in Tours) ist ein französischer Fußballspieler. Er steht bei Paris Saint-Germain unter Vertrag und ist französischer Nachwuchsnationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der senegalesischstämmige[2] Abwehrspieler Diallo begann mit dem Fußballspielen im Jahre 2002 beim Saint-Herblain OC. Über die Stationen Grand-Font FC, AS Angoulême Charente 92 (2005 in Angoulême Charente FC umbenannt) gelangte er schließlich im Jahre 2007 zum FC Tours. 2009 ging er zur US Chambray-lès-Tours und schloss sich im Juli 2011 der AS Monaco an, für die er 2014 seine ersten Spiele in der Ligue 1 machte. Die Saison 2015/16 verbrachte er leihweise in Belgien beim SV Zulte Waregem,[3] kehrte zur Saison 2016/17 nach Monaco zurück[4] und wurde mit der Mannschaft französischer Meister.

Im Juli 2017 wechselte er zum deutschen Bundesligisten 1. FSV Mainz 05.[5][6] Am dritten Spieltag der Saison 2017/18 erzielte er seinen ersten Treffer für die Mainzer beim 3:1-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen.[7] Sein Vertrag lief bis 2022.[6]

Zur Saison 2018/19 wechselte Diallo zu Borussia Dortmund. Er unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2023.[8][9] Ab Saisonbeginn gehörte der Verteidiger zur Stammformation und absolvierte wettbewerbsübergreifend 38 Einsätze (1 Tor) für den Verein. Am Saisonende holte er mit dem BVB die Vizemeisterschaft.

Zur Saison 2019/20 schloss sich Diallo Paris Saint-Germain an, wo er einen bis Juni 2024 gültigen Vertrag erhielt.[10][11] Anfang August 2019 gewann er mit seinem neuen Verein den nationalen Supercup nach einem 2:1 über Pokalsieger Rennes.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diallo ist seit seinem ersten Spiel für die U16 im Jahre 2011 Auswahlspieler der französischen Jugend- und Juniorennationalmannschaften.[4] Mit der U19 nahm er an der Europameisterschaft 2015 teil und schied mit der Mannschaft im Halbfinale aus.[12]

Er ist Mannschaftskapitän der U21.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AS Monaco
Paris Saint-Germain

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Abdou Diallo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe sein Profil auf fussball.de, abgerufen am 18. November 2017.
  2. Abdou Diallo, le retour du «Prince» !
  3. Diallo prêté à Zulte-Waregem (Memento vom 21. September 2017 im Internet Archive) auf der Website der AS Monaco, abgerufen am 21. September 2017
  4. a b Profil auf der Website des französischen Verbandes, abgerufen am 20. September 2017 (französisch)
  5. Abdou Diallo à Mayence (Memento vom 17. Juli 2017 im Internet Archive) auf der Website der AS Monaco, abgerufen am 20. September 2017 (französisch)
  6. a b c Abdou Diallo wird ein 05er auf der Website von Mainz 05, abgerufen am 20. September 2017
  7. Spielbericht auf der Website von Mainz 05, abgerufen am 20. September 2017
  8. Borussia Dortmund verpflichtet Abdou Diallo, bvb.de, 26. Juni 2018, abgerufen am 26. Juni 2018.
  9. Abdou Diallo wechselt zu Borussia Dortmund auf mainz05.de, abgerufen am 26. Juni 2018
  10. Abdou Diallo au Paris Saint-Germain psg.fr, abgerufen am 16. Juli 2019 (französisch)
  11. Abdou Diallo wechselt zu Paris St. Germain bvb.de, abgerufen am 16. Juli 2019
  12. Spieldaten auf der Website des französischen Fußballverbandes, abgerufen am 20. September 2017 (französisch)