Ligue 1 2019/20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ligue 1 2019/20
Logo der Ligue 1
Mannschaften 20
Spiele 380
Ligue 1 2018/19

Die Ligue 1 2019/20 (offiziell nach dem Sponsor, dem Textilhersteller Conforama, Ligue 1 Conforama bis zur Saison 2020/21) wird die 82. Spielzeit in der höchsten französischen Fußball-Spielklasse der Männer.

Titelverteidiger wird Paris Saint-Germain sein. Der FC Metz stieg nach dem Vorjahresabstieg sofort wieder auf.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der französischen Ligue 1 2019/20

Für die Ligue 1 2019/20 qualifizierten sich folgende Mannschaften:

  • Der Sieger der Relegationsspiele zwischen dem Tabellenachtzehnten der Ligue 1 2018/19 und dem Tabellendritten der Ligue 2 2018/19:
  • Der Meister und der Zweitplatzierte der Ligue 2 2018/19:

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Olympique Marseille  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 2. AS Monaco  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 3. OSC Lille  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 4. Olympique Nîmes  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 5. FCO Dijon  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 6. AS Saint-Étienne  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 7. Stade Reims  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 8. SC Amiens  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 9. Girondins Bordeaux  0  0  0  0 000:000  ±0 00
10. Olympique Lyon  0  0  0  0 000:000  ±0 00
11. Paris Saint-Germain (M)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
12. Racing Straßburg (L)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
13. Stade Brest (N)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
14. SCO Angers  0  0  0  0 000:000  ±0 00
15. FC Metz (N)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
16. HSC Montpellier  0  0  0  0 000:000  ±0 00
17. OGC Nizza  0  0  0  0 000:000  ±0 00
18. Stade Rennes (P)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
19. FC Nantes  0  0  0  0 000:000  ±0 00
20. FC Toulouse  0  0  0  0 000:000  ±0 00
Stand: vor Saisonbeginn[1]

Zum Saisonende 2019/20:

  • Französischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League 2020/21
  • Teilnahme an den Relegations-Play-offs
  • Abstieg in die Ligue 2 2020/21
  • Zum Saisonende 2018/19:

    (M) Französischer Meister 2018/19
    (P) Pokalsieger 2018/19
    (L) Ligapokal-Sieger 2018/19
    (N) Neuaufsteiger aus der Ligue 2 2018/19

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2019/20 Paris Saint-Germain LOSC Lille Crest 2012.png Olympique Lyon.svg AS Saint-Etienne (aktuell).svg Olympique Marseille Logo.svg HSC Montpellier Logo.svg OGC Stade Reims Logo.svg Olympique Nimes.svg Stade Rennais Football Club.svg RAC FC Nantes (seit 2008).svg SCO Angers.svg Girondins Bordeaux Logo.svg SC Amiens Logo.svg FC Toulouse Logo.svg AS Monaco.svg FCO Dijon.svg FC Metz Stade Brest
    Paris Saint-Germain
    OSC Lille
    Olympique Lyon
    AS Saint-Étienne
    Olympique Marseille
    HSC Montpellier
    OGC Nizza
    Stade Reims
    Olympique Nîmes
    Stade Rennes
    Racing Straßburg
    FC Nantes
    SCO Angers
    Girondins Bordeaux
    SC Amiens
    FC Toulouse
    AS Monaco
    FCO Dijon
    FC Metz
    Stade Brest
    Stand: vor Saisonbeginn[1]

    Tabellenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
    Paris Saint-Germain
    OSC Lille
    Olympique Lyon
    AS Saint-Étienne
    Olympique Marseille
    HSC Montpellier
    OGC
    Stade Reims
    Olympique Nîmes
    Stade Rennes
    RAC
    FC Nantes
    SCO Angers
    Girondins Bordeaux
    SC Amiens
    FC Toulouse
    AS Monaco
    FCO Dijon
    FC Metz
    Stade Brest

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. a b Classements en direct, lfp.fr