Amílcar Barbuy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amílcar

Amílcar Barbuy im Nationaltrikot (ca. 1920)

Spielerinformationen
Voller Name Amílcar Barbuy
Geburtstag 29. März 1893
Geburtsort Rio das PedrasSP, Brasilien
Sterbedatum 24. August 1965
Sterbeort São PauloSP, Brasilien
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1913–1922
1923–1930
1931–1932
Corinthians
Palestra Itália
Lazio Rom
208 (89)
100 (11)
1 0(0)
Nationalmannschaft
1916–1929 Brasilien 19 0(4)
Stationen als Trainer
1931–1932
1939
Lazio Rom
FC São Paulo
Palestra Itália
Corinthians
Portuguesa
Portuguesa Santista
Atlético Mineiro
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Amílcar Barbuy (* 29. März 1893 in Rio das Pedras; † 24. August 1965 in São Paulo) war ein italienisch-brasilianischer Fußballspieler und -trainer.

Barbuy war italienischer Abstammung; nach einer langen und erfolgreichen Karriere als Spieler und Trainer verschiedener Clubs aus São Paulo, darunter die Corinthians und Palestra Itália, sowie als Spielführer der brasilianischen Nationalmannschaft wechselte er 1930 zu Lazio Rom nach Italien. Auf Reisen nach Brasilien ab 1931 warb er zahlreiche aus Italien (ab)stammende brasilianische Spieler für Lazio an, was zu einer wahren Migrationswelle führte.[1] Auf dem Höhepunkt dieser Entwicklung 1933 standen zwölf "Brasilianer" bei Lazio unter Vertrag - das Team hatte den Spitznamen Brasilazio - darunter auch als Trainer Barbuy.[2]

Neben Lazio trainierte er auch FC São Paulo, Palestra Itália, SC Corinthians Paulista, Portuguesa, AA Portuguesa Santista und Atlético Mineiro.

Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaft
Vereine

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gregg P. Bocketti: "Italian Immigrants, Brazilian Football, and the Dilemma of National Identity". In: Journal of Latin American Studies 40 (2008), Cambridge University Press, S. 275f. (pdf).
  2. Pierre Lanfranchi,Dr. Matthew Taylor: "Moving with the ball: the migration of professional footballers", Berg Publishers 2001, ISBN 1859733077, S. 82.