Andrej Stas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WeissrusslandWeißrussland Andrej Stas Eishockeyspieler
Andrej Stas
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Oktober 1988
Geburtsort Minsk, Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik
Größe 187 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #23
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2008 HK Junost Minsk
2008 HK Keramin Minsk
2008–2014 HK Dinamo Minsk
2014–2015 HK ZSKA Moskau
seit 2015 Neftechimik Nischnekamsk

Andrej Leanidawitsch Stas (weißrussisch Андрэй Леанідавіч Стась, russisch Андрей Леонидович Стась/Andrei Leonidowitsch Stas; * 18. Oktober 1988 in Minsk, Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik) ist ein weißrussischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2015 bei Neftechimik Nischnekamsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrej Stas begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim HK Junior Minsk, für den er von 2004 bis 2008 in der zweiten weißrussischen Liga aktiv war. Von 2006 bis 2008 spielte er parallel für dessen Kooperationspartner HK Junost Minsk in der Extraliga. Nachdem er die Saison 2008/09 beim HK Keramin Minsk in der Extraliga begonnen hatte, wurde er im Laufe der Spielzeit von dessen Stadtnachbarn HK Dinamo Minsk aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet, für den er bis 2014 spielte und sich zu einem Stamm- und Nationalspieler entwickelte. 2014 entschloss er sich, den Verein nach sechs Jahren Zugehörigkeit zu verlassen und wurde vom HK ZSKA Moskau verpflichtet, für den er in 56 KHL-Partien 11 Scorerpunkte erzielte.

Im Mai 2015 wurde er zusammen mit Dmitri Ogurzow im Tausch gegen die KHL-Transferrechte an Nail Jakupow an Neftechimik Nischnekamsk abgegeben.[1]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Weißrussland nahm Stas im Juniorenbereich an der U18-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2005, der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2006 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2007 und der U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2008 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 2009, 2010 und 2011 sowie bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 6 274 32 49 81 174
Playoffs 2 11 1 2 3 14

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andrej Stas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Андрей Стась: Форвард хоккейной сборной Беларуси покидает ЦСКА. In: sport.tut.by. 6. Mai 2015, abgerufen am 2. Dezember 2015 (russisch).