Android Wear

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Android Wear
Android robot 2014.svg
Android Wear Logo New.png
Screenshot
AndroidWearScreenshot.png
Bildschirmfoto von Android Wear mit dem Ziffernblatt "Google Fit Analog"
Basisdaten
Entwickler Google Inc.
Erscheinungsdatum 18. März 2014
Aktuelle Version 2.0 (basierend auf Android 7.1.1)
(29. Juli 2016)
Abstammung Linux
↳ Android
↳ Android Wear
Kernel Monolithisch (abgeänderter Linux-Kernel)
Architekturen 32-Bit ARM, MIPS, x86
Lizenz(en) Apache License 2.0
Linux-Kernel-Veränderungen unter GNU GPL v2[1]
Website www.android.com/wear

Android Wear ist ein Betriebssystem des US-amerikanischen Unternehmens Google Inc. Es wurde vom hauseigenen Betriebssystem Android abgeleitet und speziell für Smartwatches und andere „Wearables“ entwickelt.[2][3] Es wurde am 18. März 2014 erstmals präsentiert. Laut Hersteller bietet es Google-Now-Funktionen im Gehäuse einer Armbanduhr. Das US-amerikanische Unternehmen Motorola Inc. und der koreanische Konzern LG Group kündigten zur Präsentation an, erste Geräte mit dem Betriebssystem zu entwickeln.[4][5] Termine zur Markteinführung seitens des koreanischen Konzerns Samsung wurden im Juli 2014 bei einer Entwicklerkonferenz von Google bekannt gegeben. Durch einen Fehler im Betriebssystem war ein Update auf die Version 2.0 im Februar 2017 vorerst nur für drei Modelle möglich.[6][7]

Hardware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Einführung von Android Wear hat sich eine inzwischen durchaus große Auswahl von Geräten entwickelt, welche sich jedoch oft nur äußerlich durch ihr Design unterscheiden. Ein Großteil der Modelle aus 2014 und 2015 wurden von einem Qualcomm Snapdragon 400 Prozessor angetrieben, welcher per Software untertaktet[8] wurde. Dieser wurde ab 2016 von Snapdragon Wear 2100[9] abgelöst, welcher von Qualcomm speziell für Wearable Anwendungen entwickelt wurde und in einem Großteil der bis 2017 erschienen Geräte Verwendung findet. Neben den Qualcomm Prozessoren fanden auch Prozessoren von Texas Instruments (Moto 360), Broadcom (Sony Smartwatch 3) sowie von Intel (Fossil und Tag Heuer) und Mediatek (Ticwatch, Polar) Verwendung in Android Wear Smartwatches. Alle bis 2017 erschienen Geräte verfügen über 4 GB Hauptspeicher zum Speichern von Daten, fast alle über 512 MB Arbeitsspeicher. Ausnahmen stellen hier vor allem Uhren mit LTE Konnektivität dar, welche in der Regel über 768 MB Arbeitsspeicher verfügen. Bei der verwendeten Displaytechnologie und Form wurden zu Beginn verschiedene Ansätze verfolgt, so gab es neben den ab 2017 weit verbreiteten, vollständig runden AMOLED Displays in verschiedenen Auflösungen auch runde und quadratische Displays (u.A. LG Watch, Asus Zenwatch 1+2, Polar 600) mit z.T. TFT LCD Technologie. Ebenfalls vor allem in den ersten Jahren wurden runde Displays mit einem sog. Flat Tyre[10] also einem flachen Ausschnitt am unteren Rand des Displays verwendet. Dieser Ausschnitt diente der Unterbringung des Lichtsensors.

Die Android Wear Plattform unterstützt eine Vielzahl an Sensoren und Funkstandards. So finden sich in den meisten Modellen Beschleunigungs- und Neigungssensoren zur Bewegungssteuerung, sowie unter Anderem auch Sensoren zum Messen des Luftdrucks und Pulsmesssensoren. Um eine Verbindung mit dem Smartphone herzustellen wurde zunächst Bluetooth Technologie verwendet, später auch WLAN sowie Mobilfunk. Mit Mobilfunk ausgestattete Geräte können auch ohne Smartphone zum z.B. Telefonieren, genutzt werden. Weiterhin unterstützen einige Modelle GPS und NFC Technologie.

Zur Eingabe wird hauptsächlich eine Kapazitiver Touchscreen verwendet, eine Modelle verfügen darüber hinaus über Tasten, eine berührungsempfindliche Lünette oder eine drehbare Krone.

Waren die Hersteller von Android Wear Geräten in den ersten Jahren vor allem auch Herstellern von Smartphones (LG,Huawei, Sony,Asus,Motorola), so ist seit 2016 eine allgemeine Abkehr[11][12]dieser Hersteller vom Smartwatch Markt zu beobachten. Seit dieser Zeit stammen viele Modelle vermehrt von klassischen Uhrenherstellern (Tag Heuer, Movado) und Modemarken (Diesel, Hilfiger, Michael Kors). Vor allem die Modelle von Modehäusern werden jedoch vielfach nicht von diesen Unternehmen selbst entwickelt und hergestellt, sondern von einigen wenigen Unternehmen unter Verwendung immer gleicher Hardware Komponenten[13] gefertigt.  

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Smartwatch mit Android Wear benötigt zur Konfiguration und Benutzung ein per Bluetooth, WLAN oder Mobilfunk gekoppeltes Android-Gerät ab Version 4.3. Fand das „Pairing“ erfolgreich statt, werden Benachrichtigungen des Handys auch auf der Smartwatch angezeigt und synchronisiert – löscht man also eine Nachricht, geschieht dies auch auf dem anderen Gerät. Ebenso lässt sich einstellen, dass die Sperre des Steuergeräts aufgehoben wird, sobald die zuvor gekoppelte Uhr in Reichweite ist. Das Android Wear System ist dafür ausgelegt, direkt mit einer SIM-Karte genutzt zu werden[14], allerdings liegt die Entscheidung zur Implementierung dieses Features beim Hersteller.

Die erweiterte Konfiguration geschieht über die offizielle Android-Wear-App. In Android Wear 1.5 gibt keine eigenständigen Wear-Apps und daher auch keinen App-Markt dafür, sondern Entwickler können ihre normale Android-Apps für das Smartwatch-System optimieren. Es existiert allerdings eine Wear-Sektion im Google Play Store für eben solche Apps.[15] Dennoch gibt es auch Apps, die ausschließlich für Smartwatches dieses Betriebssystems sind, z. B. ein App-Launcher mit zusätzlichen Schnelleinstellungen.[16][17] Ab Android Wear 2.0 ist auf der Smartwatch selbst der Google Play Store verfügbar. Apps müssen ab AW 2.0 daher auch direkt über die Uhr installiert werden, auch kann ein bestehendes Google-Konto nun bei Ersteinrichtung der Uhr vom Smartphone übertragen werden, bzw. es muss ein Google-Konto zur Nutzung des Play Store eingerichtet werden.

Da das Display der Smartwatch recht klein ist, ist die Bedienung hauptsächlich auf Wischgesten und Sprachsteuerung ausgelegt. Der Standardbildschirm besteht aus einem sogenannten Watchface, oder Ziffernblatt, welches neben der Uhrzeit und dem Datum noch zahlreiche weitere Informationen anzeigen kann. Durch Wischen oder Gesten sowie durch betätigen von, modellabhängig vorhandenen Tastern[18], berührungsempfindlichen Bereichen der Lünette[19] oder einer rotierbaren Krone[20] wird durch Menüs und Apps navigiert. Wisch- und Bewegungsgesten unterscheiden sich z.T. in Android Wear 1.5 und 2.0

Ebenso ist die bereits von Google Now bekannte „Ok Google“-Hotword-Erkennung zur schnellen Internetsuche standardmäßig eingebaut. Auch bei ausgeschaltetem Bildschirm reagiert das Gerät auf diese Worte. Auf eine virtuelle Tastatur wurde zugunsten der Spracheingabe in Android Wear 1.5 verzichtet.[21] Ab Android Wear 2.0 werden auch standardmäßig neben der Spracheingabe eine Tastatur und Handschrifterkennung als Eingabemethoden angeboten.

Liste von offiziellen Geräten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Varianten Release Display Prozessor Speicher/Ram Konnektivität Akku
Asus Zenwatch 1[22] WI500Q 2014 41mm

320x320

AMOLED

Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth 260mAh
Asus Zenwatch 2[23] WI501Q

WI502Q

2015 1.63″ 320x320 (WI501Q)

1.45″ 280x280 (WI502Q)

AMOLED

Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 380mAh (WI501Q)

290mAh (WI502Q)

Asus Zenwatch 3[24] WI503Q 2016 1.39″ 400x400

AMOLED

Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 340mAh
Casio Smart Outdoor Watch WSD F10[25] 2016 1.32″ 320x300

LCD

? 4GB/512MB Bluetooth, WLAN ?
Casio Smart Outdoor Watch WSD F20[26] 2017 1.32″ 320x300

LCD

? 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, GPS ?
Diesel On Full Guard[27] DZT2001

DZT2002

DZT2004

DZT2005

2017 1.4″ 454x454 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth 370mAh
Elephone ELE[28] 2016 1.5″ 320x320TFT MTK2601 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 400mAh
Emporio Armani Connected[29] Art5000

Art5001

Art5002

Art5004

2017 1.39″ 454x454

AMOLED

Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN ?
Fossil Q Gen 1[30] Founder 2015 1.5″ 360x325 LCD Intel Atom Z34XX 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 400mAh
Fossil Q Gen 2[31] Cory RichardsFounder

Marshal

Wander

2016 1.5″

360x290

LCD

Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 360mAh
Fossil Q Gen 3[32] Control

Explorist

Sport

Venure

2017 1.4″ 454x454 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN ?
Huawei Watch[33] Active

Classic

Elite

2015 1.4″ 400x400 AMOLED Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 300mAh
Huawei Watch 2[34] 4G

Classic

Sport

2017 1.2″ 390x390 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/768MB Bluetooth, WLAN,

GPS,NFC,

LTE(nur 4G)

420mAh
Hugo Boss Touch[35] 2017 ? ? ? Bluetooth, WLAN,

NFC,

?
LG G Watch W100 2014 1.65″ 280x280 LCD Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth 400mAh
LG G Watch R W110 2015 1.3″ 320x320 POLED Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 410mAh
LG G Watch Urbane W150 2015 1.3″ 320x320 POLED Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 410mAh
LG Watch Sport W280

W280A

2017 1.38″ 480x480 POLED Snapdragon Wear 2100 4GB/768MB Bluetooth, WLAN,

GPS,NFC,

LTE

430mAh
LG Watch Style W270 2017 1.2″ 360x360 POLED Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 240mAh
Louis Vitton Tambour Horizon 2017 1.2″ 390x390 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 300mAh
Michael Kors Access Gen 1 Bradshaw 2016 1.4″ 320x290 Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 360mAh
Michael Kors Access Gen 1 Dylan 2016 1.4″ 320x290 Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 360mAh
Michael Kors Access Gen 2 Grayson 2017 1.39″ 454x454 Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth 370mAh
Michael Kors Access Gen 2 Sofie 2017 1.19″ 390x390 Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth 300mAh
Misfit Vapor 2017 1.3″ 435x435 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, GPS 400mAh
Montblanc Summit 2017 1.39″ 400x400 AMOLED 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 300mAh
Motorola Moto 360 Gen 1 2014 1.56″ 320x290 LCD TI OMAP 3 4GB/512MB Bluetooth 320mAh
Motorola Moto 360 Gen 2 2015 1.56″ 360x330 LCD Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 400mAh
Motorola Moto 360 Sport 2015 1.37″ 360x325 LCD Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth, WLAN 300mAh
Movado Connect[36] 2017 1.39″ 400x400 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, NFC ?
Nixon Mission Mission

Mission SS(2017)

2016 1.39″ 400x400 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/512MB GPS 400mAh
New Balance Run IQ 2017 1.39″ 400x400 AMOLED Intel Atom Z34XX 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, GPS 410mAh
Polar M600 2016 1.30″ 240x240 TFT LCD MTK2601 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, GPS 500mAh
Samsung Gear Live 2014 1.63″ 320x320 AMOLED Snapdragon 400 4GB/512MB Bluetooth 300mAh
Sony Smartwatch 3 2014 1.6″ 320x320 TF LCD BCM23550 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, GPS, NFC 420mAh
TAG Heuer Connected 2016 1.5″ 360x360 TF LCD Intel Atom Z34XX 4GB/1GB Bluetooth, WLAN, NFC, GPS 410mAh
Tag Heuer Connected Modular 45 2017 1.39″ 400x400 AMOLED Intel Atom Z34XX 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, NFC, GPS 410mAh
Mobvoi Ticwatch E 2017 1.4″ 400x400 AMOLED MT2601 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, GPS 300mAh
Mobvoi Tichwatch S 2017 1.4″ 400x400 AMOLED MT2601 4GB/512MB Bluetooth, WLAN, GPS 300mAh
Tommy Hilfiger TH24/7 YOU 2017 ? ? ? ? ?
Verizon Wear24 2017 1.39″ 400x400 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/768MB Bluetooth, WLAN, LTE, NFC 450mAh
ZTE Quartz 2017 1.4″ 400x400 AMOLED Snapdragon Wear 2100 4GB/768MB Bluetooth, WLAN, GPS, 3G 500mAh

Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Licenses. In: Android Open Source Project. Open Handset Alliance; abgerufen am 9. September 2012: „The preferred license for the Android Open Source Project is the Apache Software License, 2.0. ... Why Apache Software License? ... For userspace (that is, non-kernel) software, we do in fact prefer ASL2.0 (and similar licenses like BSD, MIT, etc.) over other licenses such as LGPL. Android is about freedom and choice. The purpose of Android is promote openness in the mobile world, but we don't believe it's possible to predict or dictate all the uses to which people will want to put our software. So, while we encourage everyone to make devices that are open and modifiable, we don't believe it is our place to force them to do so. Using LGPL libraries would often force them to do so.
  2. Android Wear. In: Android Developers. Abgerufen am 18. März 2014 (englisch).
  3. Tuan Le: Android Wear: Google präsentiert Smartwatch- & Wearable-Betriebssystem. In: AndroidNext. 18. März 2014; abgerufen am 19. März 2014.
  4. Moto 360: Runde Smartwatch mit Android Wear. In: CHIP Online. 19. März 2014; abgerufen am 20. März 2014.
  5. caschy (Carsten Knobloch): Smartwatch LG G Watch vorgestellt, kommt im zweiten Quartal 2014. In: Caschys Blog. 18. März 2014; abgerufen am 20. März 2014.
  6. https://www.golem.de/news/smartwatches-fehler-in-android-wear-2-0-sorgt-fuer-verzoegerung-1703-127068.html
  7. http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Handy-Android-Wear-2.0-Google-verschiebt-Update-wegen-Fehler-17831133.html
  8. LG G Watch firmware points to Snapdragon 400 chipset with quad-core Cortex-A7 CPU. Abgerufen am 11. Dezember 2017.
  9. Snapdragon Wear 2100 Platform | Qualcomm. In: Qualcomm. (qualcomm.com [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  10. Motorola: why giving the Moto 360 a “flat tire” was the right decision - AndroidPIT. In: AndroidPIT. (androidpit.com [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  11. Michael Söldner: Gerücht: Asus stellt ZenWatch ein. In: PC-WELT. (pcwelt.de [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  12. Comment: Huawei’s CEO doesn’t seem to believe in Android Wear any more than I do. In: 9to5Google. 11. April 2017 (9to5google.com [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  13. Fossil, Diesel, Michael Kors und Co.: Smartwatches im Hands-on. In: TechStage. (techstage.de [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  14. Make and receive calls on your cellular watch - Android Wear Help. Abgerufen am 3. August 2017 (englisch).
  15. Apps für Android Wear.
  16. Tobias Költzsch: Android Wear: Pimp my watch. In: Golem. 21. Juli 2014; abgerufen am 25. Juli 2014.
  17. Die besten Apps für Android Wear. Abgerufen am 25. Juli 2014.
  18. How to configure the hardware shortcut buttons on Android Wear 2.0. In: Android Central. 14. Februar 2017 (androidcentral.com [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  19. Fossil’s new Android Wear smartwatch has a touch-sensitive bezel and costs $275. In: The Verge. (theverge.com [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  20. Rotary Input | Android Developers. Abgerufen am 11. Dezember 2017.
  21. Android Wear. In: Smartwatch.de. (smartwatch.de [abgerufen am 5. Dezember 2016]).
  22. ASUS ZenWatch (WI500Q) | ZenWatch | ASUS Deutschland. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  23. ASUS ZenWatch 2 (WI501Q) | ZenWatch | ASUS Deutschland. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  24. ASUS ZenWatch 3 (WI503Q) | ZenWatch | ASUS Deutschland. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  25. WSD-F10: Smart Outdoor Watch. (casio-smart-watch.eu [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  26. PRO TREK Smart WSD-F20 | Smart Outdoor Watch | CASIO. Abgerufen am 11. Dezember 2017.
  27. Diesel On Full Guard - Smartwatch.de. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  28. ELE Watch, der preiswerteste Einstieg in Android Wear. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  29. Emporio Armani Connected - Smartwatch.de. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  30. Fossil Q Founder im Test. (smartwatch-im-praxistest.de [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  31. Herren Smartwatch Q Marshal - 2. Generation - Edelstahl - Grau. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  32. Herren Smartwatch Q Explorist - 3. Generation - Edelstahl - Grau. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  33. HUAWEI Watch| Smartwatch | Wearables | HUAWEI Germany. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  34. HUAWEI WATCH 2 | Wearables | HUAWEI Germany. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (deutsch).
  35. Die neue BOSS Touch Smartwatch. Abgerufen am 11. Dezember 2017.
  36. Minimalism is key for the stunningly simple Movado Connect. In: Digital Trends. 20. September 2017 (digitaltrends.com [abgerufen am 11. Dezember 2017]).


Google 2015 logo.svg
Produkte der Google Inc. (Liste)
Suchwerkzeuge: Google | Google Shopping | Google Scholar | Google Goggles
Webanwendungen:
Datenorganisation: Blogger.com | YouTube | Google Developers | Google Fotos | Google Kalender | Google-Konto | Google Drive | Picasa-Webalben | Panoramio | Google Sites | Google Play | Google Wallet | Google Keep
Kommunikation: Google Groups | Gmail | Inbox by Gmail | Google Kontakte | Google Talk | Hangouts | Google+
Informationsangebote: Google News | Google Books | Google Maps | Google Übersetzer | Google Street View | Google Trends | Art Project
Weiteres: AdWords | AdSense | Analytics | G Suite | App Engine | FeedBurner | Page Speed | reCAPTCHA | Takeout | VirusTotal
Software
Toolbar | Earth | Picasa | Google Chrome | Google Chrome OS | Google Now
Android: Android | Google Play Store | Android Wear | Android TV | Android Auto | Android Pay
Hardware:
Pixel | Nexus | Chromebook | Chromecast | Google Glass | Google Cardboard
Sonstige Dienste:
Google Guice | Go | SPDY | WebM | WebP | Dart
Googleplex (Unternehmenssitz) | Google File System | Google Summer of Code | Google.org | Google I/O