Baltimore Ravens Ring of Honor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auf dem Baltimore Ravens Ring of Honor ehren die Baltimore Ravens aus der National Football League (NFL) Spieler, Trainer und Offizielle, die sich um das Franchise besonders verdient gemacht haben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ring of Honor wurde 2001 ins Leben gerufen. Die aufgenommenen Personen werden auf einem Band im Innern des M&T Bank Stadium, der Spielstätte der Ravens, geehrt. Die Anzahl der Personen, die pro Jahr aufgenommen werden können, ist nicht begrenzt. Das Wahlgremium setzt sich aus Offiziellen der Ravens zusammen. Eine regelmäßige Wahl findet nicht statt. Der Ring of Honor hat eine Besonderheit. Im Jahr 2002 wurden zahlreiche Spieler der Baltimore Colts in die Ehrenrunde aufgenommen. Die betreffenden Personen sind allesamt Mitglieder in der Pro Football Hall of Fame.

Die Ravens firmierten bis 1995 als Cleveland Browns und wurden nach dem Umzug nach Baltimore umbenannt. Die Ravens setzen allerdings nicht die Tradition der Browns fort. Diese nahmen im Jahr 1999 als neues Team unter dem alten Namen den Spielbetrieb wieder auf, siehe dazu Cleveland Browns. Persönlichkeiten der Cleveland Browns, die ausschließlich für diese Mannschaft tätig waren, werden daher nicht in den Ring of Honor aufgenommen.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende

Pro Football Hall of Fame Finalist
Aufgenommen in die Pro Football Hall of Fame
Runningback Jamal Lewis (31) und Tight End Todd Heap (86) im Oktober 2006
Baltimore Ravens Ring of Honor Mitglieder
# Name Position(en) Saisons in Baltimore Datum der Ernennung Erfolge in Baltimore
21 Earnest Byner Runningback, Trainer 1996–1997 26. November 2000
19 Johnny Unitas Quarterback 1956–1972 20. Oktober 2002 10× Pro Bowl, 7× All-Pro, 4× NFL MVP
24 Lenny Moore Halfback 1965–1967 7× Pro Bowl, 7× All-Pro
70 Art Donovan Defensive Tackle 1953–1961 5× Pro Bowl, 4× All-Pro
77 Jim Parker Offensive Lineman 1957–1967 8× Pro Bowl, 10× All-Pro
82 Raymond Berry Wide Receiver 1955–1967 6× Pro Bowl, 5× All-Pro
83 Ted Hendricks Linebacker 1969–1973 3× Pro Bowl, 3× All-Pro
88 John Mackey Tight End 1963–1971 5× Pro Bowl, 3× All-Pro
89 Gino Marchetti Defensive End 1953–1966 11x Pro Bowl, 10× All-Pro
Art Modell Besitzer 1996–2003 3. Januar 2004 Transferierte die Cleveland Browns nach Baltimore
99 Michael McCrary Defensive End 1997–2002 4. Oktober 2004 2× Pro Bowl, 1× All-Pro
58 Peter Boulware Linebacker 1997–2005 5. November 2006 4× Pro Bowl, 1× All-Pro, Defensive Rookie of the Year
75 Jonathan Ogden Offensive Tackle 1996–2007 26. Oktober 2008 11× Pro Bowl, 9× All-Pro
3 Matt Stover Placekicker 1996–2008 20. November 2011 1× Pro Bowl, 1× All-Pro
31 Jamal Lewis Runningback 2000–2006 27. September 2012 1× Pro Bowl, 1× All-Pro, Offensive Player of the Year, 2.000-Yard Club
52 Ray Lewis Linebacker 1996–2012 22. September 2013 13× Pro Bowl, 10× All-Pro, 2× Defensive Player of Year, Super Bowl MVP
86 Todd Heap Tight End 2001–2010 28. September 2014 2× Pro Bowl, 1× All-Pro
20 Ed Reed Safety 2002–2012, 2015 22. November 2015 9× Pro Bowl, 8× All-Pro, Defensive Player of Year

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]