Basisdaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Basisdaten sind Grundlage jedes Informationssystems und keiner Fachdisziplin besonders zuzuordnen, jedoch von allgemeiner Bedeutung.

Für raumbezogene InfoSysteme (GIS, LIS) eines Bundeslandes oder einer Gemeinde (Kommune) wären das etwa

Für die Beschaffung der Basisdaten ist meist der Geodät bzw. das Vermessungsamt zuständig.

Im Gegensatz dazu stehen die Sachdaten oder Fachbasisdaten. Sie "entstehen" in einer Fachabteilung oder werden dort "geführt", sind aber oft für andere Abteilungen von Interesse (z. B. Gewässernetz, Verkehrsnetz oder Daten zum Bauland).