Bentley Continental GTC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bentley Continental GTC
Produktionszeitraum: seit 2006
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Cabriolet

Der Bentley Continental GTC bzw. Bentley Continental GT Convertible ist ein zweitüriges viersitziges Luxuscabrio auf Basis des Bentley Continental GT. Die Abkürzung GT steht hierbei für Gran Turismo.

Erste Generation (2006–2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Generation
Bentley Continental GTC 2006-2010

Bentley Continental GTC 2006-2010

Produktionszeitraum: 2006–2011
Karosserieversionen: Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
6,0 Liter
(412−449 kW)
Länge: 4804 mm
Breite: 1918 mm
Höhe: 1398 mm
Radstand: 2745 mm
Leergewicht: 2485–2540 kg

Das Fahrzeug wurde Mitte 2006 auf der NYIAS offiziell präsentiert,[1] wurde aber schon früher als Studie gezeigt. Das Cabrio wird mit dem üblichen 412 kW (560 PS) starken 12-Zylinder aus dem Bentley Continental GT (ursprünglich aus dem VW Phaeton W12, aber aufgeladen) angetrieben. Es hat Luftfederung und Allradantrieb und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 312 km/h. Das Cabrio besitzt ein traditionelles Stoffdach, das vom Spezialisten Karmann in Osnabrück hergestellt wurde.

GTC Speed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2009 auf der NAIAS in Detroit[2] wurde die Cabriolet-Baureihe um die leistungsgesteigerte Variante Continental GTC Speed erweitert. Der Namenszusatz Speed ist angelehnt an die legendären Speed-Modell der Gründerjahre. Neben der Leistungssteigerung verfügt der GTC Speed über ein leicht geändertes Fahrwerk, andere Räder sowie ein 3-Speichen-Sportlenkrad. Im Rahmen der Einführung des GTC Speed wurde die Baureihe einer leichten Modellpflege mit modifizierter Frontansicht unterzogen. Vor allem aber wurden auch die Motoren aller Continental-Modelle effizienter ausgelegt, so sank der Durchschnittsverbrauch bei unveränderter Leistung um einen halben Liter/100 Kilometer.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Continental GTC Continental GTC Speed
Bauzeitraum 12/2006–03/2011 10/2009–03/2011
Motorart Ottomotor
Arbeitsverfahren Viertakt
Motorbauart und
Zylinderanzahl
W12
Motoraufladung Biturbo
Einbaulage Vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Hubraum 5998 cm³
Bohrung × Hub 84,0 mm × 90,2 mm
max. Leistung 412 kW (560 PS)
bei 6100/min
449 kW (610 PS)
bei 6000/min
max. Drehmoment 650 Nm
bei 1600/min
750 Nm
bei 1700/min
Getriebe 6-Gang-Automatikgetriebe 6-Gang-Automatikgetriebe
Antriebsart Allradantrieb
Drehmomentverteilung
vorne:hinten
50 : 50
Höchstgeschwindigkeit 312 km/h 322 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
5,1 s 4,8 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
16,6 l
Super Plus
CO2-Emission
(kombiniert)
396 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 4

Zweite Generation (2011–2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweite Generation
Bentley Continental GTC, geschlossen (2011–2015)

Bentley Continental GTC, geschlossen (2011–2015)

Produktionszeitraum: 2011–2018
Karosserieversionen: Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
4,0–6,0 Liter
(373–522 kW)
Länge: 4806–4818 mm
Breite: 1943–1947 mm
Höhe: 1390–1403 mm
Radstand: 2746 mm
Leergewicht: 2470–2495 kg

Auf der IAA 2011 wurde die zweite Generation des nun als GT Convertible bezeichneten Modell vorgestellt. Diese wird mit einem neuen Motor ausgestattet, welcher statt bisher 412 kW nun 423 kW (575 PS) leistet. Somit erfolgt der Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden, die Endgeschwindigkeit liegt bei 314 km/h. Äußerlich wurden nur leichte Veränderungen vorgenommen, welche vor allem an den Scheinwerfern zu erkennen sind. Der neue Preis für das Luxus-Cabrio soll bei rund 202.000 Euro liegen. Die ersten Modelle werden seit Dezember 2011 ausgeliefert.[3]

Speed Convertible[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Modelljahr 2015 wurde der Speed abermals leicht überarbeitet.[4] Vorgestellt wurden diese Neuerungen auf dem Genfer Autosalon 2014. Der Wagen hat nunmehr Serienmäßig in Wagenfarbe lackierte Karosserieanbauteile, welche bis dahin Sonderausstattung waren. Zudem sind die Heckleuchten nun, wie auch beim GT V8 S, dunkel getönt und auch die Frontscheinwerfer sind abgedunkelt. Außerdem verwendet Bentley bei diesem Modell an den Kotflügeln sowie im Interieur Speed-Schriftzüge (Kotflügel, Armaturenbrett, Kopfstützen). Es gibt neue Außen- sowie Innenfarben und eine neue Farbaufteilung im Interieur. Die Leistung des W12-Aggregats wurde auf 467 kW (635 PS) erhöht.

Modellpflege 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Genfer Autosalon 2015 präsentierte Bentley eine leicht überarbeitete Continental-Baureihe.[5] Neu gestaltet ist die Frontpartie, welche eine neue Stoßstange mit geändertem Design sowie einen leicht veränderten Kühlergrill aufweist. Das Heck ist ebenfalls neu gestaltet, so findet man hier eine neue Heckstoßstange und einen neuen Kofferraumdeckel. Die Chromzierleiste umfasst nun das komplette Heck, ähnlich wie beim Bentley Mulsanne (2009). Ebenfalls neu sind die seitlichen Luftauslässe in Form des „Flying B“. Es sind neue Farben sowie neue Felgendesigns erhältlich. Im Interieur wurde das Lenkrad sowie die Schaltwippen dezent verändert, ebenso die Sitzdesigns. Leichte Überarbeitung erhielt auch die Schaltkulisse sowie die darumliegenden Schalter. Als neue Option bietet Bentley seinen Kunden künftig auch einen WiFi-Hotspot im Continental. Das V8-Modell bietet zudem ein neues Ablagefach im Fond, welches speziell für iPads gedacht ist und auch die entsprechenden Anschlüsse beherbergt. Die Leistung des W12 wurde auf 434 kW (590 PS) erhöht.

Continental Supersports[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2017 präsentierte Bentley auf der North American International Auto Show in Detroit den 522 kW (710 PS) starken Continental Supersports Convertible. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h ist das Fahrzeug aktuell das schnellste viersitzige Cabriolet der Welt.[6]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GTC V8 GTC V8 S Continental GTC Continental GTC Speed Continental GTC Supersports
Bauzeitraum 04/2012–08/2018 01/2014–08/2018 03/2011–05/2014 10/2016–08/2018 10/2012–05/2014 05/2014–10/2016 10/2016–08/2018 02/2017–08/2018
Motorart Ottomotor
Arbeitsverfahren Viertakt
Motorbauart und
Zylinderanzahl
V8 W12
Motoraufladung Biturbo
Einbaulage Vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Hubraum 3993 cm³ 5998 cm³
Bohrung × Hub 84,5 mm × 89,0 mm 84,0 mm × 90,2 mm
max. Leistung 373 kW (507 PS)
bei 6000/min
389 kW (529 PS)
bei 6000/min
423 kW (575 PS)
bei 6000/min
434 kW (590 PS)
bei 6000/min
460 kW (625 PS)
bei 6000/min
467 kW (635 PS)
bei 6000/min
472 kW (642 PS)
bei 5900/min
522 kW (710 PS)
bei 6000/min
max. Drehmoment 660 Nm
bei 1700/min
680 Nm
bei 1700/min
700 Nm
bei 1700/min
720 Nm
bei 1800/min
800 Nm
bei 2000/min
820 Nm
bei 1700/min
840 Nm
bei 2000–5000/min
1017 Nm
bei 2050–4500/min
Getriebe 8-Gang-Automatikgetriebe
Antriebsart Allradantrieb
Drehmomentverteilung
vorne:hinten
40 : 60
Höchstgeschwindigkeit 301 km/h 308 km/h 314 km/h 315 km/h 326 km/h 327 km/h 328 km/h 330 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
5,0 s 4,7 s 4,7 s 4,7 s 4,5 s 4,4 s 4,3 s 3,9 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
10,9 l
Super Plus
14,9 l
Super Plus
14,3 l
Super Plus
14,9 l
Super Plus
14,9 l
Super Plus
15,9 l
Super Plus
CO2-Emission
(kombiniert)
254 g/km 347 g/km 333 g/km 347 g/km 347 g/km 362 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6

Continental GTC (seit 2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dritte Generation
Bentley Continental GTC Genf 2019 1Y7A5017.jpg
Produktionszeitraum: seit 2019
Karosserieversionen: Cabriolet
Motoren: Ottomotor:
4,0–6,0 Liter
(404–467 kW)
Länge: 4850 mm
Breite: 1964 mm
Höhe: 1399 mm
Radstand: 2849 mm
Leergewicht: 2335–2414 kg

Erste Bilder der dritten Generation wurden am 26. November 2018 veröffentlicht. Der Öffentlichkeit vorgestellt wurde der neue Continental GTC auf der LA Auto Show im selben Monat.[7] Die ersten Fahrzeuge wurden im Mai 2019 ausgeliefert.[8]

Der angebotene W12-Ottomotor ist eine Weiterentwicklung des Bentayga-Triebwerks und leistet mit 467 kW (635 PS) genauso viel wie im Continental GT. Auf 100 km/h beschleunigt der neue Continental GTC in 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit gibt Bentley mit 333 km/h an. Wie schon die Vorgängermodelle hat der neue Continental GTC wieder ein Stoffdach.[8]

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Marke Bentley wurde im Juni 2019 das auf 100 Exemplare limitierte Sondermodell Number 1 Edition vorgestellt. Das Sondermodell ist eine Hommage an den Blower-Bentley aus dem Jahr 1929.[9]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Continental GTC V8 Continental GTC
Bauzeitraum ab Ende 2019 seit 05/2019
Motorkenndaten
Motortyp V8-Ottomotor W12-Ottomotor
Hubraum 3996 cm³ 5950 cm³
max. Leistung bei min−1 404 kW (549 PS) / 6000 467 kW (635 PS) / 5000–6000
max. Drehmoment bei min−1 770 Nm / 2500–4000 900 Nm / 1350–4500
Kraftübertragung
Antrieb Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 318 km/h 333 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 4,1 s 3,8 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 11,4 Liter Super 14,0 Liter Super
CO2-Emissionen (kombiniert) 260 g/km 317 g/km
Abgasnorm Euro 6
Leergewicht 2335 kg 2414 kg
Tankinhalt 90 l

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bentley Continental GTC – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Edler Freisitz: Bentley zeigt das neue Cabrio Continental GTC - heise Autos. In: heise.de. 12. April 2006, abgerufen am 3. Juni 2018 (Permalink: https://heise.de/-470533).
  2. Tobisa Grüner: Bentley Continental GTC Detroit Motor Show 2009 - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 6. Januar 2009, abgerufen am 3. Juni 2018.
  3. Bentley Continental GTC auf der IAA: Luxus-Cabriolet wird dynamischer auto-motor-und-sport.de, 24. August 2011
  4. Viknesh Vijayenthiran: 2015 Bentley Continental GT Speed: 2014 Geneva Motor Show Live Photos. In: motorauthority.com. 4. April 2014, abgerufen am 3. Juni 2018 (englisch).
  5. Holger Wittich: Bentley Continental GT auf dem Autosalon in Genf 2015 - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 17. Februar 2015, abgerufen am 3. Juni 2018.
  6. http://www.auto-motor-und-sport.de/news/bentley-continental-supersports-2017-mit-710-ps-auf-336-km-h-3431786.html
  7. Team Zigwheels: All-New Bentley Continental GTC Unveiled At LA Auto Show. In: zigwheels.com. 29. November 2018, abgerufen am 2. Dezember 2018.
  8. a b Thomas Harloff: Bentley Continental GT Cabrio (2019): Bentley kappt seinem Luxus-Coupé das Dach. In: auto-motor-und-sport.de. 26. November 2018, abgerufen am 2. Dezember 2018.
  9. Andreas Of: Bentley Continental GT Convertible Number 1 Edition: 100-Jahre-Sondermodell mit Gold, Leder und Holz. In: auto-motor-und-sport.de. 28. Juni 2019, abgerufen am 28. Juni 2019.