Benutzer:Fette winklige Schneeflocke/Tastaturbelegung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer regelmäßig mit dem Computer Texte schreibt und auf korrekte typografische Zeichensetzung Wert legt, dem fehlen verschiedene häufig benötigte Sonderzeichen auf der Standard-Belegung seiner Tastatur. Für die meisten Betriebssysteme lassen sich angepasste Tastaturbelegungen erstellen.

Hier ist eine solche Tastaturbelegung mit großer Zeichenzahl entstanden, die eigene Ansprüche und bisherige Ansätze anderer Nutzer (z. B. APPER) verbindet – zunächst für aktuelle Versionen des Betriebssystems Microsoft Windows. Ausschlag gebend für die Veröffentlichung waren vermehrt aufgetretene Nachfragen und die Festigung der in der Vergangenheit eher sporadisch vorgenommenen Erweiterungen.

Ursprung und Zielgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tastaturbelegung wurde auf Basis der in Microsoft Windows mitgelieferten Belegung Deutsch (IBM) entwickelt. Im Unterschied zur Standard-Belegung Deutsch fungiert die Feststelltaste hier als Caps-Lock (statt als Shift-Lock).

Zur Nutzung ermutigt fühlen dürfen sich Nutzer, die auf typografisch korrekte Satz- und Anführungszeichen, mathematischen Symbole oder in Wikipedia verwendete Sonderzeichen (z. B. †) direkt über eine Tastenkombination zugreifen möchten. Die Ergonomie ist auf Notebook-Tastaturen ausgerichtet, der Ziffernblock wurde deshalb zunächst nicht einbezogen.

Aktuell und folgend beschrieben ist die Version 1.1 vom 27. Januar 2008.

Zeichensatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satzzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichen Bezeichnung Tastenkombination Anmerkung
Halbgeviertstrich, Gedankenstrich AltGr + N keine
Geviertstrich, langer Gedankenstrich AltGr + M µ wurde auf AltGr + V verschoben
· Mittelpunkt AltGr + . (Punkt) Überschneidung mit Multiplikationspunkt
Auslassungspunkte AltGr + Großbuchstabe + . keine
Apostroph AltGr + , (Komma) Überschneidung englischem Ausführungszeichen
¿ gedrehtes Fragezeichen AltGr + Großbuchstabe + ß für Fremdsprachen
¡ gedrehtes Ausrufezeichen AltGr + Großbuchstabe + 1 für Fremdsprachen
Interrobang AltGr + Großbuchstabe + 6 keine
geschütztes Leerzeichen AltGr + Leertaste keine

Anführungszeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anführungszeichen existieren jeweils in einer vollen und einer halbe Variante. Die halben Varianten sind mit zusätzlich gedrückter Großbuchstabentaste erreichbar.

voll halb Bezeichnung Tastenkombination Anmerkung
„…“ ‚…‘ deutsche Anführungszeichen AltGr + L bzw. Ö Überschneidung mit englischem Anführungszeichen
“…” ‘…’ englische Anführungszeichen AltGr + Ö bzw. Ä Überschneidung mit deutschem Ausführungszeichen
 »…«  ›…‹ französische Anführungszeichen AltGr + P bzw. Ü in Deutschland und Österreich nach innen weisend

andere Sonderzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichen Bezeichnung Tastenkombination Anmerkung
Kreuz AltGr + # keine
Durchschnitt, Durchmesser AltGr + O keine
¦ gebrochener Senkrechtstrich AltGr + Großbuchstabe + < keine
¹ hochgestellte 1 AltGr + 1 keine
hochgestelltes n AltGr + 4 keine
ª Ordnungszeichen männlich AltGr + Großbuchstabe + A keine
º Ordnungszeichen weiblich AltGr + Großbuchstabe + Q keine
© Copyright AltGr + C keine
® registrierte Marke AltGr + R keine
Handelsmarke AltGr + Großbuchstabe + R keine
¤ allgemeines Währungssymbol AltGr + Großbuchstabe + X keine
¢ Cent AltGr + Großbuchstabe + C keine
¥ Yen AltGr + Großbuchstabe + V keine
£ Pfund AltGr + Großbuchstabe + B keine

mathematische Symbole[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichen Bezeichnung Tastenkombination Anmerkung
Minus AltGr + Großbuchstabe + - verhindert unerwünschten Umbruch
× Multiplikationskreuz AltGr + X keine
· Multiplikationspunkt AltGr + . (Punkt) Überschneidung mit Mittelpunkt
± Plusminus AltGr + Großbuchstabe + 3 keine
Minusplus, gedrehtes Plusminus AltGr + Großbuchstabe + 4 keine
Promille AltGr + 5 keine
unendlich AltGr + Großbuchstabe + 5 keine
kleiner oder gleich AltGr + Großbuchstabe + 8 keine
größer oder gleich AltGr + Großbuchstabe + 9 keine
ungleich AltGr + Großbuchstabe + 0 keine
circa, ungefähr, fast gleich 2 × ~ (Tilde) keine
Inkrement, Differenz AltGr + Großbuchstabe + E keine
Summe AltGr + Großbuchstabe + S keine

Symbole für physikalische Einheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichen Bezeichnung Tastenkombination Anmerkung
Ω Ohm AltGr + Großbuchstabe + O keine

zusätzliche lateinische Buchstaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichen Bezeichnung Tastenkombination Anmerkungen
ð Eth AltGr + D keine
ƒ F mit Haken AltGr + F keine
ĸ Kra AltGr + K keine
ſ Langes s AltGr + S keine
þ Thorn AltGr + T keine
æ Ligatur aus a und e AltGr + W keine
œ Ligatur aus o und e AltGr + Y keine
ı kleines i ohne Punkt AltGr + I keine
İ großes I mit Punkt AltGr + Großbuchstabe + I keine

Die aufgeführten Zeichen sind größtenteils als Klein- und Großbuchstaben verfügbar.

akzentuierte und anderweitig modifizierte Buchstaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele lateinische Buchstaben können mit diakritischen Zeichen versehen werden, ein Beispiel ist das mit einem Akzent versehene e im Wort Café (manchmal fälschlicherweise als Cafe´ oder Cafe` geschrieben). Zur Erzeugung solcher kombinierten Zeichen werden sogenannte „tote Tasten” verwendet. Zunächst wird die Taste mit dem vorgesehenen Modifikator gedrückt, anschließend der gewünschte Buchstabe. Gibt es keine Kombination der beiden gewählten Zeichen, so werden diese nicht verbunden, sondern hintereinander angezeigt.

Die meisten Modifikatoren werden unverändert ausgegeben, wenn der betreffenden Taste ein Leerzeichen folgt oder diese (entgegen der Standard-Tastaturbelegung) zweimal hintereinander gedrückt wird. Bei einigen Modifikatoren gibt es Sonderregelungen, die in der folgenden Liste angegeben sind.

Modifikator Bezeichnung Tastenkombination Zeichenumfang Anmerkungen
´ Akut ´ á ć é í ĺ ń ó ŕ ś ú ẃ ý ź ǻ ǽ ǿ erweitert gegenüber Standardbelegung
` Gravis Großbuchstabe + ´ à è ì ò ù ẁ ỳ erweitert gegenüber Standardbelegung
˝ Doppelakut AltGr + Großbuchstabe + ´ ő ű keine
ˆ Zirkumflex ^ â ĉ ê ĝ ĥ î ĵ ô ŝ û ŵ ŷ größere Normalvariante mit ^ + Leerzeichen
ˇ Hatschek, Caron AltGr + ^ č ď ě ľ ř ň š ť ž keine
˚ Kroužek, Ring Großbuchstabe + ^ å ů ° (Grad-Zeichen) mit ° + Leerzeichen
˘ Brevis AltGr + Großbuchstabe + ^ ă ĕ ğ ĭ ŏ ŭ keine
¸ Cédille AltGr + Großbuchstabe + , ç ķ ļ ņ ŗ ş ţ keine
˛ Ogonek AltGr + Großbuchstabe + , ą ę į ų keine
˜ Tilde AltGr + + ã ĩ ñ õ ũ größere Normalvariante mit ~ + Leerzeichen
Makron AltGr + Großbuchstabe + + ā ē ī ō ū Überstrich mit ¯ + Leerzeichen
Schrägstrich AltGr + Großbuchstabe + 7 đ ħ ł ø ŧ keine
˙ Punkt AltGr + Großbuchstabe + # ċ i ġ ż keine
· Mittelpunkt AltGr + Großbuchstabe + # ŀ keine
¨ Diärese bzw. Trema AltGr + Großbuchstabe + 2 ä ë ï ö ü ẅ ÿ keine

Die aufgeführten Zeichen sind größtenteils als Klein- und Großbuchstaben verfügbar.

griechische Buchstaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichen Bezeichnung Tastenkombination Anmerkung
α Alpha AltGr + A keine
β Beta AltGr + B keine
γ Gamma AltGr + G keine
μ My AltGr + V verschoben von AltGr + M

Die aufgeführten Zeichen sind nur als Kleinbuchstaben verfügbar.

Pfeile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichen Bezeichnung Tastenkombination Anmerkung
nach links AltGr + Z keine
nach rechts AltGr + U keine
nach oben AltGr + H keine
nach unten AltGr + J keine
nach links oben AltGr + Großbuchstabe + Z keine
nach rechts oben AltGr + Großbuchstabe + U keine
nach links unten AltGr + Großbuchstabe + H keine
nach rechts unten AltGr + Großbuchstabe + J keine
nach rechts und links AltGr + Großbuchstabe + G keine
nach oben und unten AltGr + Großbuchstabe + K keine

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tasten mit schwarzem Hintergrund und weißer Schrift stellen unveränderte Modifikator- oder Befehlstasten dar. Ein grauer Hintergrund weist darauf hin, dass die Taste im betreffenden Status als „tote Taste“ fungiert.

ohne Modifikatortaste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kbdfws11.png

mit gedrückter Großbuchstabentaste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kbdfws11-shift.png

mit gedrückter AltGr-Taste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kbdfws11-altgr.png

mit gedrückter AltGr- und Großbuchstabentaste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kbdfws11-altgr-shift.png

zukünftige Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tastenkombination AltGr + ´ (Akzenttaste) wird für das Versal-Eszett frei gehalten.

Die Tastenkombination AltGr + Großbuchstabe + 6 (bzw. Interrobang mit gedrückter Großbuchstabentaste) wird für das Gnaborretni frei gehalten.

Hinweise und Anregungen werden gern auf der Diskussionsseite entgegengenommen und finden gegebenenfalls in Folgeversionen Berücksichtigung.

Systemvoraussetzungen und Installation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorausgesetzt wird Microsoft Windows 2000, XP, 2003 oder Vista (jeweils als 32- oder 64-Bit-Version).

Die Möglichkeit der Installation auf älteren Versionen wie Windows NT, 95, 98 oder ME wurde nicht geprüft.

Microsoft Windows Vista[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Archiv kbdfws11.zip herunterladen und entpacken

2. Datei setup.exe ausführen und auf Abschluss der Installation warten

3. in der Systemsteuerung in der Kategorie Zeit, Sprache und Region den Punkt Tastaturen und Eingabemethoden ändern wählen

4. auf der Registerkarte Tastaturen und Sprachen die Tastaturen ändern

5. als Standardeingabesprache den Eintrag Deutsch (Deutschland) – Deutsch (FWS 1.1) wählen

Gegebenenfalls ist abschließend ein Neustart von Programmen oder des Betriebssystems notwendig.

Microsoft Windows XP und 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Archiv kbdfws11.zip herunterladen und entpacken

2. Datei setup.exe ausführen und auf Abschluss der Installation warten

3. in der Systemsteuerung den Punkt Regions- und Sprachoptionen wählen

4. auf der Registerkarte Sprachen die Details anzeigen

5. als Standard-Eingabegebietsschema den Eintrag Deutsch (Deutschland) – Deutsch (FWS 1.1) wählen

Gegebenenfalls ist abschließend ein Neustart von Programmen oder des Betriebssystems notwendig.

Microsoft Windows 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Archiv kbdfws11.zip herunterladen und entpacken

2. Datei setup.exe ausführen und auf Abschluss der Installation warten

3. in der Systemsteuerung den Punkt Ländereinstellungen wählen

4. auf der Registerkarte Eingabe ein neues Eingabegebietsschema hinzufügen

5. als Tastaturlayout den Eintrag Deutsch (FWS 1.1) auswählen und als Standard definieren

Gegebenenfalls ist abschließend ein Neustart von Programmen oder des Betriebssystems notwendig.

Deinstallation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. als Standardsprache bzw. Standard-Eingabeschema wieder den Eintrag Deutsch (Deutschland) – Deutsch wählen

2. Programmpaket Deutsch (FWS 1.1) über die Systemsteuerung deinstallieren

Gegebenenfalls ist vorab ein Neustart des Betriebssystems notwendig.