Bundeslager (Pfadibewegung Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bundeslager 1966
Sitzungsprotokoll der Schweizer Regierung zum Bundeslager 1956
Flughafenbesichtigung 1938

Das Bundeslager (kurz Bula, französisch camp fédéral, italienisch campo federale, rätoromanisch champ federal) der Pfadibewegung Schweiz ist ein zentrales Zeltlager für die verschiedenen Einheiten und Stufen der Schweizer Pfadfinder und ausländische Gäste.

Bundeslager 2022: mova[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2022 gab es im Bezirk Goms im Kanton Wallis das bis anhin grösste Bundeslager. Das Lager fand vom 23. Juli bis 6. August 2022 auf dem Gebiet der Gemeinden Goms und Obergoms im Kanton Wallis unter dem Motto «mova – on y va!» statt. Das Motto bezog sich darauf, dass die Pfadfinder gemeinsam Grosses bewegen wollen.[1]

Ursprünglich war das Lager für das Jahr 2021 vorgesehen, wegen der Planungsunsicherheiten aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde es verschoben.[2] Die Leitung liegt beim eigenständigen Verein Bula 2021, der seine Tätigkeiten im Auftrag der Pfadibewegung Schweiz ausführt.[3]

Rund 30'000 Kinder und Jugendliche nahmen teil, damit war es das bislang grösste Bundeslager der Pfadibewegung Schweiz. Zwischen den Dörfern Münster und Oberwald wurde u. a. auf dem ehemaligen Militärflugplatz Ulrichen auf einer Fläche von 120 Hektaren auf 3,5 Kilometer Länge und einem Kilometer Breite eine Zeltstadt mit Notfallspital, dem eigenen UKW-Radiosender sonar[4], Funkturm, Kantinen, eine durch die Genossenschaft Migros Wallis[5] betriebene Verpflegungszentrale[6] und einer Konzertbühne aufgebaut. Die Schweizerische Post betrieb eine temporäre Filiale[7] und gab eine dem Lager gewidmete Briefmarke heraus.[8] Das Budget betrug 25 Millionen Franken.[9]

Die Schweizerischen Bundesbahnen betrieben am Anreisetag 80 Sonderzüge.[10] Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) unterstützte das Bundeslager. Die Unterstützung umfasste 7 Millionen Franken (über Jugend und Sport), 200 Tonnen Material des Schweizer Militärs, 2768 Diensttage von Armeeangehörigen, rund 2500 Tage durch den Zivilschutz und 35'000 Spezial-Karten vom Bundesamt für Landestopografie (Swisstopo).[11] Vom Büro der Vereinten Nationen in Genf boten etwa 20 Mitarbeitende Aktivitäten zu Menschenrechten und den Zielen für nachhaltige Entwicklung an.[12]

Am 30. Juli 2022 wurde das Bula von Bundesrätin Viola Amherd besucht.[13]

ISS-Funkverbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 3. August baute der Funkturm (RISC) mit Hilfe der Union der Schweizerischen Kurzwellen-Amateure eine zehnminütige Verbindung mit der Internationalen Raumstation ISS auf. Die Pfadis konnten sich mit der italienischen Astronautin Samantha Cristoforetti unterhalten.[14]

Galerie mova[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisherige Lager[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Gründung der Pfadfinderbewegung in der Schweiz haben folgende Lager stattgefunden:[18]

  • 1925 in Bern[19] (Schweizerischer Pfadfinderbund)
  • 1932 in Genf[20] (Schweizerischer Pfadfinderbund)
  • 1938 in Zürich[21] (Schweizerischer Pfadfinderbund)
  • 1948 in Trevano bei Lugano[22] (Schweizerischer Pfadfinderbund)
  • 1949 am Gotthard[23] (Bund Schweizerischer Pfadfinderinnen), erstes Bula der Mädchenpfadi
  • 1956 in Saignelégier[24] (Schweizerischer Pfadfinderbund)
  • 1957 im Goms[25] (Bund Schweizerischer Pfadfinderinnen)
  • 1966 im Domleschg[26] (Schweizerischer Pfadfinderbund)
  • 1969 im Bleniotal[27] (Bund Schweizerischer Pfadfinderinnen)
  • 1980 in der Grafschaft Greyerz[28] (Schweizerischer Pfadfinderbund und Bund Schweizerischer Pfadfinderinnen)
  • 1994 im Napfgebiet[29] Motto «Cuntrast»[30] (Pfadibewegung Schweiz)
  • 2008 in der Linthebene[31] Motto «Contura»[30] (Pfadibewegung Schweiz)
  • 2022 im Goms[32] Motto «mova» (Pfadibewegung Schweiz)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bundeslager – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. goms.ch
  2. SDA: Pfadibewegung verschiebt Bundeslager ins Jahr 2022. In: nau.ch. 29. August 2020, abgerufen am 25. Juli 2022.
  3. Statuten Verein Bula 2021
  4. Radio sonar, in der Internetseite von Verein Bula 2021 (mova.ch), abgerufen am 29. Juli 2022.
  5. Das grösste Pfadi Bundeslager im Sommer 2022 im Goms in der Internetseite vom Obergoms Tourismus. abgerufen am 31. Juli 2022
  6. Schweiz aktuell vom 27. Juli 2022, abgerufen am 31. Juli 2022
  7. «So was hat es in der Schweiz noch nie gegeben, es werden 35’000 sein». Tages-Anzeiger, 20. Juli 2022.
  8. Briefmarken CHF 1.10 «Bundeslager», Kleinbogen mit 10 Marken.
  9. Wir haben die Crew dieses Bundeslagers fünf Jahre lang begleitet. Ein Epos des Erwachsenwerdens. In: Neue Zürcher Zeitung vom 30. Juli 2022
  10. Dutzende Sonderzüge bringen Zehntausende Pfadfinder ins Goms. nau.ch, 15. Juli 2022.
  11. Material, Subventionen und Diensttage: VBS unterstützt Pfadi-Bundeslager. admin.ch, 19. Juli 2022.
  12. Federal Camp of the Swiss Scout Movement: UN Geneva to join thousands of Swiss scouts to encourage them to act on the sustainable development goals.
  13. Bundesrätin Amherd besucht Pfadi-Bundeslager im Oberwallis. nau.ch, 30. Juli 2022.
  14. So konnten die Pfadis mit der Raumstation ISS Kontakt aufnehmen. 4. August 2022, abgerufen am 19. Dezember 2022.
  15. Teilbereich Walk-in Verantwortliche/r Boulevard (m/w) in mova.ch, abgerufen am 22. August 2022.
  16. Eigenschreibweise BuLavard in mova.ch, abgerufen am 23. August 2022.
  17. Radio- und Internetscouts in risc.mova.ch, abgerufen am 23. August 2022.
  18. Geschichte der Bundeslager. blick.ch, 20. Juli 2022.
  19. Das 1. schweizerische Pfadfinderlager in Bern. Neue Zürcher Nachrichten, 31. Juli 1925.
  20. Das zweite Bundeslager der schweizerischen Pfadfinder. Der Bund, 22. Mai 1932.
  21. Pfadfinder bauen ihr Bundeslager. Neue Zürcher Nachrichten, 20. Juli 1938.
  22. Vor dem vierten Pfader-Bundestreffen in Trevano. Der Bund, 19. Juli 1948.
  23. l. Bundeslager der Pfadfinderinnen. Der Bund, 21. Juli 1949.
  24. Der Bischof von Basel im Bundeslager der Pfadfinder. Neue Zürcher Nachrichten, 30. Juli 1956.
  25. Drei Jubiläen in einem Jahr. Walliser Volksfreund, 11. Oktober 1957.
  26. Startschuß zum Pfadfinder-Bundeslager 1966. Neue Zürcher Zeitung, 25. April 1966.
  27. Ein «Hippie-Ochsner» für die blaue Invasion im Bleniotal. Neue Zürcher Nachrichten, 24. Juli 1969.
  28. Der Heitere im Hagelwetter. blick.ch, 17. Juli 2022.
  29. Das grösste Bundeslager aller Zeiten. Der Bund, 6. August 1994.
  30. a b Lager deines Lebens. Neue Zürcher Zeitung, 30. Juli 2022.
  31. Pfadi Bundeslager. SRF, 18. Juli 2008.
  32. Es geht los: 880 Pfadigruppen aus der ganzen Schweiz und 5000 Helfende strömen ins grösste Bundeslager aller Zeiten. Aargauer Zeitung, 23. Juli 2022.