Can’t Stop (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Can’t Stop
Red Hot Chili Peppers
Veröffentlichung 24. Januar 2003
Länge 4:29
Genre(s) Alternative Rock, Funk
Autor(en) Flea, John Frusciante, Anthony Kiedis,
Chad Smith
Produzent(en) Rick Rubin
Label Warner Bros.
Album By the Way

Can’t Stop ist ein Lied der US-amerikanischen Rockband Red Hot Chili Peppers aus dem 2002 erschienenen Album By the Way. Es ist der siebte Titel des Albums und wurde am 24. Januar 2003 als dritte Single veröffentlicht.

Komposition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied steht in einem 4/4 Takt und wurde in den Tonarten E-Moll und G-Dur geschrieben. Prägend für die gesamte Struktur ist Frusciantes Hauptriff, in welchem sich klar der Einfluss von Funk abzeichnet. Im Refrain wiederum wird das repetitive Riff der Strophe durch das Spielen von ganzen Akkorden aufgelöst. Nach jeweils zwei Strophen und Refrains sowie der darauf folgenden Bridge, nutzt Frusciante im Solo exzessiv sogenannte Bendings, welche mit einem Fuzz-Effekt verzerrt werden.[1]

Der Betonung der Wörter ist das perfekte Beispiel dafür, wie die Red Hot Chili Peppers den Liedtext als rhythmische Einheit behandeln und Kiedis Rap mit Rock verbindet.[2]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Musikvideo der Single hat sich Regisseur Mark Romanek von Erwin Wurm inspirieren lassen.[3] Im Musikvideo ist zu sehen, wie die Bandmitglieder scheinbar zusammenhangslose oder abstrakte Tätigkeiten durchführen und man orientiert sich nach den Farben Orange/Weiß bzw. Silber.

Zu Beginn des Videos bewegt sich die Kamera durch einen gelben Schlauch bis das Intro des Songs endet. Danach joggen die vier Bandmitglieder mit jeweils einer am Rücken befestigten Lampe durch eine Halle. Zwischen den Szenen, in welchen die Band zusammen auf einer transparenten Bühne spielt, führen die Musiker ihre zufälligen Tätigkeiten mit bestimmten Objekten aus. Dazu gehören z. B. das Singen in Mülltonnen, die Verwendung eines Campingzeltes als Kleidungsstück oder das Tanzen mit einem Eimer auf dem Kopf.[4]

In bestimmten Szenen des Videos kann man erkennen, wie Frusciante auf einer orangefarbenen Fender Toronado[5] und einer silberfarbenen Fender Custom Shop Stratocaster[6] spielt, obwohl er sonst dafür bekannt ist, ausschließlich Vintage-Gitarren zu verwenden. In einem Interview erklärte er jedoch später, die Gitarren seien lediglich aufgrund ihrer Farbe genutzt, um sie somit besser in das Gesamtbild des Videos zu integrieren.[7]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD-Single 1

  1. "Can’t Stop" (John Frusciante single mix) – 4:29
  2. "If You Have To Ask" (live)
  3. "Christchurch Fireworks Music" (live)

CD-Single 2

  1. "Can’t Stop" (John Frusciante single mix) – 4:29
  2. "Right on Time"(live)
  3. "Nothing to Lose" (live) – 12:58

CD-Single 3

  1. "Can’t Stop" (John Frusciante single mix) – 4:29
  2. "Christchurch Fireworks Music" (live) – 5:42

7"-Single (2003)

  1. "Can’t Stop" (John Frusciante single mix) – 4:29
  2. "Christchurch Fireworks Music" (live) – 5:43

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Red Hot Chili Peppers

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts Höchstplatzierung Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland (GfK)[8] 48 13
OsterreichÖsterreich Österreich (Ö3)[9] 65 6
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI)[10] 39 11
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (OCC)[11] 22 6
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (Billboard)[12] 57 20

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Can’t Stop Guitar Commentary; John Frusciante
  2. Spin Magazine Interview. August 13, 2002.
  3. » Red Hot Chili Peppers “Can’t Stop” Music Video Music Video Wire – MVWire.com. Abgerufen am 28. Oktober 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. Red Hot Chili Peppers - Can’t Stop [Official Music Video]. Abgerufen am 28. Oktober 2019.
  5. John Frusciante’s Fender Toronado Deluxe (Orange, “Can’t Stop”). 6. August 2019, abgerufen am 28. Oktober 2019 (englisch).
  6. John Frusciante’s 1999 Fender Custom Shop Silver Sparkle Stratocaster (“Can’t Stop” music video). 6. August 2019, abgerufen am 28. Oktober 2019 (englisch).
  7. The Making of Can’t Stop: The Video - Red Hot Chili Peppers Greatest Hits
  8. Offizielle Deutsche Charts - Red Hot Chili Peppers, Can't Stop Single. In: www.offiziellecharts.de. Abgerufen am 28. November 2019.
  9. Steffen Hung: Red Hot Chili Peppers - Can't Stop. In: austriancharts.at. Abgerufen am 28. November 2019.
  10. Red Hot Chili Peppers - Can't Stop. In: swisscharts.com. Abgerufen am 28. November 2019.
  11. Red Hot Chili Peppers | full Official Chart History | Official Charts Company. In: www.officialcharts.com. Abgerufen am 28. November 2019 (englisch).
  12. Red Hot Chili Peppers. In: www.billboard.com. Abgerufen am 28. November 2019 (englisch).
  13. Red Hot Chili Peppers Live Archive. Abgerufen am 31. Oktober 2019 (englisch).