Cessna 414

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cessna 414 Chancellor
Cessna 414
Typ: Leichtflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller:

Cessna

Erstflug: 1968
Produktionszeit: 1968–1985
Stückzahl: 1.055

Die Cessna 414 Chancellor ist ein leichtes, mit einer Druckkabine versehenes zweimotoriges Propellerflugzeug des amerikanischen Herstellers Cessna. Die verbesserte Version ab 1978 ist die Cessna 414A Chancellor.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Cessna 414 ist das leichtere, schwächer motorisierte und damit wirtschaftlichere Gegenstück zur Cessna 421. Der Rumpf und die Tragflächen stammen von der Cessna 411. Der Erstflug fand 1968 statt, die Serienproduktion begann 1969.

Ab 1976 wurde die 414 unter dem Namen Chancellor vermarktet. 1978 wurde das Basismodell durch die 414A Chancellor abgelöst, die über veränderte Tanks verfügte und bis 1985 gebaut wurde. Beide Modelle waren üblicherweise mit sechs Sitzen ausgestattet. Die 414 konnte auf Wunsch mit sieben, die 414A mit acht Plätzen ausgerüstet werden. Von beiden Versionen wurden insgesamt 1.055 Exemplare gebaut.

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BahamasBahamas Bahamas

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Spannweite 13,45 m
Länge 11,09 m
Höhe 3,49 m
Leergewicht 1.976 kg
Startgewicht 3.062 kg
Besatzung 1–2
Passagiere 5–7
Reisegeschwindigkeit 324 km/h
Höchstgeschwindigkeit 438 km/h
Dienstgipfelhöhe 9.394 m
Reichweite 2.050 km
Triebwerke zwei Boxermotoren Continental Motors TSIO-520-NB mit je 230 kW (310 PS)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cessna 414 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien