Claudia Schmutzler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claudia Schmutzler (2019)

Claudia Schmutzler (* 19. September 1966 in Dresden) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schmutzler absolvierte ihre Ausbildung an der Theaterhochschule „Hans Otto“ Leipzig. Zur selben Zeit sammelte sie am Staatsschauspiel Dresden erste Erfahrungen auf der Bühne. Im Anschluss spielte Schmutzler an experimentellen Bühnen und in freien Theaterproduktionen.

Bundesweit bekannt wurde Schmutzler in der Rolle der Jacqueline Struutz in Go Trabi Go (1991) und Go Trabi Go 2 – Das war der wilde Osten (1992) an der Seite von Filmvater Wolfgang Stumph. Ein weiterer großer Erfolg war ihre Hauptrolle in der Sat.1-Serie Für alle Fälle Stefanie (1996–1998 und 2000–2004)

Von 2005 bis 2017 stand Schmutzler für die Rolle der Kriminalhauptkommissarin Katrin Börensen in der ZDF-Fernsehserie SOKO Wismar vor der Kamera. Ihre Nachfolgerin wurde Nike Fuhrmann[1] Seit Oktober 2019 ist sie als Astrid Richter in der Serie Rote Rosen zu sehen.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schauspielerin lebt in Berlin und hat zwei Kinder, Tochter Charley Ann und einen Sohn. Sie ist mit dem Schauspieler Sönke Schnitzer liiert.

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Claudia Schmutzler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Darstellerinnen verlassen Soko Wismar. Abgerufen am 19. August 2019.
  2. NDR: "Rote Rosen": Claudia Schmutzler wird neue Heldin. Abgerufen am 19. August 2019.