Comunità della Val di Non

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage der Comunità della Val di Non in der Autonomen Provinz Trient

Die Comunità della Val di Non (italienisch für Gemeinschaft des Nonstal) ist eine Talgemeinschaft der Autonomen Provinz Trient. Der Gemeindeverband hat seinen Verwaltungssitz in Cles.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nordwestlich von Trient am Mittellauf des Noce liegende Talgemeinschaft umfasst die italienischsprachigen zur Provinz Trient gehörenden Gemeinden des Val di Non. Sie grenzt im Osten entlang des Mendelkamms der Nonsberggruppe an die Südtiroler Bezirksgemeinschaft Überetsch-Unterland und nördlich am Deutschnonsberg und nordwestlich davon an die Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt. Im Nordwesten führt die Grenze am Bergkamm der das Val di Bresimo vom dem zur Talgemeinschaft Valle di Sole gehörenden Val di Rabbi abgrenzt entlang, senkt sich bis zur Mostizzolo-Schlucht am Eingang des Val di Sole und führt dann im Westen an die Giudicarien angrenzend über den Hauptkamm der Brentagruppe bis zur Cima Falkner (2990 m s.l.m.). An der zugleich höchsten Erhebung der Talgemeinschaft führt die Grenze im Südwesten am nördlichen Rand des Valle dello Sporeggio entlang und grenzt hier an die Talgemeinschaft Paganella. Im Süden grenzt sie an der Engstelle der Rocchetta am Eingang zum Val di Non an die Rotaliana-Ebene mit der gleichnamigen Talgemeinschaft Rotaliana-Königsberg. Hier liegt mit 260 m auch der niedrigste Punkt der Talgemeinschaft Val di Non, die eine Gesamtfläche von 597,12 km² hat.[1]

Gemeinden der Comunità della Val di Non[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Talgemeinschaft Val di Non gehören folgende 23 Gemeinden:

Wappen Gemeinde Bevölkerung Höhe Fläche Lage
Coats of arms of None.svg
Amblar-Don 527 980 m 19,06
Coats of arms of None.svg
Borgo d’Anaunia 2.490 982 m 63,23
Bresimo-Stemma.png
Bresimo 253 1036 m 41,01
Campodenno-Stemma.png
Campodenno 1.475 534 m 25,02
Cavareno-Stemma.png
Cavareno 1.086 983 m 9,48
Cis-Stemma.png
Cis 304 732 m 5,5
Cles-Stemma.png
Cles 7.020 658 m 39,17
Coats of arms of None.svg
Contà 1.411 593 m 19,48
Dambel-Stemma.png
Dambel 429 751 m 5,15
Denno-Stemma.png
Denno 1.221 429 m 10,64
Livo (Trentino-Alto Adige)-Stemma.png
Livo 804 741 m 15,22
Coats of arms of None.svg
Novella 3.610 724 m 46,59
Predaia-Stemma.png
Predaia 6.675 515 m 80,05
Romeno (Italia)-Stemma.png
Romeno 1.396 962 m 9,13
Ronzone-Stemma.png
Ronzone 428 1085 m 5,3
Ruffrè-Mendola-Stemma.png
Ruffrè-Mendola 409 1200 m 6,58
Rumo-Stemma.png
Rumo 806 944 m 30,85
Sanzeno-Stemma.png
Sanzeno 925 641 m 7,88
Sarnonico-Stemma.png
Sarnonico 808 963 m 12,19
Sfruz COA.svg
Sfruz 370 1012 m 11,81
Sporminore-Stemma.png
Sporminore 707 515 m 17,47
Ton-Stemma.png
Ton 1.305 482 m 26,28
Coats of arms of None.svg
Ville d’Anaunia 4.831 629 m 89,13
Bevölkerung (Stand 31. Dezember 2018)
Fläche in km²

Schutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Talgemeinschaft Nonstal befinden sich 13 Natura 2000 Schutzgebiete sowie 21 kommunale Biotope. Des Weiteren liegen Teile des Naturparks Adamello-Brenta auf dem Gebiet der Talgemeinschaft.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Superficie territoriale e popolazione residente al 1.1.2017 per comunità di valle. In: statweb.provincia.tn.it. Istituto di statistica della provincia di Trento, abgerufen am 29. Juni 2020 (italienisch).
  2. Comunità: Val di Non. In: areeprotette.provincia.tn.it. Autonome Provinz Trient, abgerufen am 29. Juni 2020 (italienisch).
  3. Riserve locali. In: areeprotette.provincia.tn.it. Autonome Provinz Trient, abgerufen am 29. Juni 2020 (italienisch).