Sanzeno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanzeno
Wappen
Sanzeno (Italien)
Sanzeno
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Koordinaten 46° 22′ N, 11° 4′ OKoordinaten: 46° 22′ 0″ N, 11° 4′ 0″ O
Höhe 641 m s.l.m.
Fläche 8 km²
Einwohner 918 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 115 Einw./km²
Postleitzahl 38010
Vorwahl 0463
ISTAT-Nummer 022169

Sanzeno (deutsch veraltet Sanzinnen) ist eine kleine Gemeinde mit 918 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der italienischen Provinz Trentino. Sie liegt etwa 24 km südwestlich von Bozen, nahe am Lago di Santa Giustina. Archäologische Funde beweisen, dass der Ort schon zur Zeit der Räter bewohnt war. Von ihm hat die Fritzens-Sanzeno-Kultur ihren Namen. Seit einiger Zeit gibt es im Dorf ein archäologisches Museum (Museo Retico).

Im Jahre 397 n. Chr. wurden in dieser Gegend die aus Kappadokien stammenden christlichen Märtyrer Sisinius, Martyrius und Alexander getötet. Nach Sisinius ist die Pfarrkirche benannt. Auch das Dorf selbst hat seinen Namen vom Heiligen, da das dialektale San Sesen (Heiliger Sisinius) zu Sanzeno wurde.

Etwas abseits vom bewohnten Zentrum befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Coredo der Wallfahrtsort Sankt Romedius (italienisch: San Romedio).

Sanzero von oben

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sanzeno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.