Curtis McKenzie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Curtis McKenzie Eishockeyspieler
Curtis McKenzie
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Februar 1991
Geburtsort Golden, British Columbia, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #11
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 6. Runde, 159. Position
Dallas Stars
Spielerkarriere
2007–2009 Penticton Vees
2009–2013 Miami University
seit 2013 Texas Stars
seit 2014 Dallas Stars

Curtis McKenzie (* 22. Februar 1991 in Golden, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit April 2013 bei den Dallas Stars aus der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam, die Texas Stars, auf der Position des linken Flügelstürmers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McKenzie verbrachte seine Juniorenzeit zwischen 2007 und 2009 bei den Penticton Vees in der unterklassigen British Columbia Hockey League. In seiner Rookiesaison gewann er mit dem Team den Fred Page Cup. Im Sommer 2009 wurde der 18-Jährige von den Dallas Stars aus der National Hockey League im NHL Entry Draft 2009 in der sechsten Runde an 159. Position ausgewählt. Der Stürmer wechselte daraufhin aber nicht direkt in den Profibereich, sondern schrieb sich an der Miami University im US-Bundesstaat Ohio ein. Neben seinem vierjährigen Studium spielte der Stürmer parallel für die Eishockeymannschaft der Universität in der Central Collegiate Hockey Association, einer Division im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association. Mit dem Team errang er 2011 die Divisionsmeisterschaft.

Im April 2013 wechselte McKenzie in den Profibereich, nachdem er einen Vertrag bei den Dallas Stars unterschrieben hatte. Im restlichen Verlauf der Saison 2012/13 kam er bei den Texas Stars in der American Hockey League zum Einsatz. Dort verbrachte er auch seine erste komplette Spielzeit im Profibereich, die mit dem Gewinn des Calder Cups sowie der Ernennung ins AHL All-Rookie Team und der Wahl zum Gewinner des Dudley „Red“ Garrett Memorial Awards überaus erfolgreich war. Im Verlauf der Saison 2014/15 gelang dem Kanadier der Sprung in den NHL-Kader Dallas’, so dass sich seine Einsätze in der NHL und AHL zu etwa gleichen Teilen aufteilten. In der Spielzeit 2015/16 kam der Angreifer dann nur noch zu sporadischen drei Einsätzen für Dallas und war wieder hauptsächlich in der AHL aktiv. Zur Saison 2016/17 gelang es McKenzie schlussendlich sich in der NHL zu etablieren.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 Penticton Vees BCHL 49 3 7 10 81 7 0 1 1 9
2008/09 Penticton Vees BCHL 53 30 34 64 90 10 3 7 10 13
2009/10 Miami University CCHA 42 6 21 27 88
2010/11 Miami University CCHA 38 7 5 12 57
2011/12 Miami University CCHA 40 5 12 17 60
2012/13 Miami University CCHA 39 11 13 24 80
2012/13 Texas Stars AHL 5 0 1 1 14 2 0 0 0 0
2013/14 Texas Stars AHL 75 27 38 65 92 21 3 11 14 21
2014/15 Texas Stars AHL 31 6 15 21 46 3 1 1 2 18
2014/15 Dallas Stars NHL 36 4 1 5 48
2015/16 Texas Stars AHL 61 24 31 55 120 4 1 1 2 8
2015/16 Dallas Stars NHL 3 0 0 0 0 1 0 0 0 5
2016/17 Dallas Stars NHL 53 6 10 16 72
BCHL gesamt 102 33 41 74 171 17 3 8 11 22
NCAA gesamt 159 29 51 80 285
AHL gesamt 172 57 85 142 272 30 5 13 18 47
NHL gesamt 92 10 11 21 120 1 0 0 0 5

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]