Dante Andrea Franzetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dante Andrea Franzetti (* 21. Dezember 1959 in Zürich; † 4. November 2015[1] ebenda) war ein Schweizer Schriftsteller sowie Herausgeber der Kulturzeitschrift Interessen.org und Mitautor derselben.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dante Andrea Franzetti war Sohn einer Schweizer Mutter und eines italienischen Vaters. Er wuchs zweisprachig auf. Sein Studium der Germanistik, Romanistik und Soziologie an der Universität Zürich beendete er mit dem Grad eines Lizenziats. Anschliessend arbeitete er als Lehrer für Italienisch an einem Zürcher Gymnasium und als Journalist für Schweizer Radio DRS in Zürich und Lugano. Von 1994 bis 1998 war er Italienkorrespondent des Zürcher Tages-Anzeigers.

Dante Andrea Franzetti war Verfasser von Romanen und Erzählungen in deutscher Sprache, er „beherrschte die Kunst der Leichtigkeit“.[2] Er lebte in der Nähe von Genua. Er starb nach Komplikationen infolge einer Herzoperation im November 2015 im Alter von 55 Jahren in Zürich.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausgeberschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Todesanzeige der Familie. (Memento vom 9. November 2015 im Internet Archive) In: Neue Zürcher Zeitung, 7. November 2015, S. 8.
  2. Beatrice Eichmann-Leutenegger: Lebensmosaik. Zum Tod des Schweizer Schriftstellers Dante Andrea Franzetti. In: Neue Zürcher Zeitung vom 7. November 2015, S. 46.
  3. Schriftsteller Dante Andrea Franzetti gestorben. In: Der Standard, 5. November 2015.