David S. Mann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Scott Mann (* 25. September 1939 in Cincinnati, Ohio) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Er war von 1993 bis 1995 Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten für den 1. Kongressdistrikt des Bundesstaates Ohio. Von 1979 bis 1980 sowie im Jahr 1991 war er Bürgermeister von Cincinnati.

Biografie[Bearbeiten]

1961 erhielt er den Bachelor of Arts, nachdem er an der Harvard University studiert hatte. Daraufhin diente er bis 1965 in der US Navy. Nachdem er den Dienst abgeschlossen hatte, ging er wieder an die Harvard University und schloss 1968 mit einem Degree ab. Er ließ sich in Cincinnati nieder und eröffnete eine Anwaltspraxis.

Von 1972 bis 1974 saß er im Gesundheitsausschuss der Stadt Cincinnati. 1974 wurde er dann in den Stadtrat (City Council) gewählt, welchem er bis 1992 angehörte. Während seiner Zeit im Stadtrat war er von 1979 bis 1980 und erneut 1991 Bürgermeister. 1993 übernahm er von Charlie Luken den Sitz im Repräsentantenhaus. Er diente nur eine Wahlperiode. Er wurde aufgrund des Wahlergebnisses der Wahl 1994 nicht mehr ins House gewählt. Steve Chabot trat seine Nachfolge an.

Weblinks[Bearbeiten]

  • David S. Mann im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)