Marcy Kaptur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcy Kaptur

Marcia Carolyn „Marcy“ Kaptur (* 17. Juni 1946 in Toledo, Ohio) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei. Seit dem 3. Januar 1983 ist sie Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten für den 9. Kongressdistrikt des Bundesstaates Ohio.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marcy Kaptur wurde in Toledo als Tochter polnischer Einwanderer geboren. Ihre Familie besaß einen kleinen Supermarkt in Toledo. 1964 schloss sie mit einem High School-Abschluss an der St. Ursulas Academy, einer katholischen Mädchenschule, ab. Ihren Bachelor of Arts erwarb sie 1968 an der University of Wisconsin–Madison, ihren Master in Stadtplanung erwarb sie 1974 an der University of Michigan. Am Massachusetts Institute of Technology schloss sie 1981 nochmals ein Studium in Stadtplanung ab. Sie war daraufhin als Stadtplanerin tätig.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1982 wurde Marcy Kaptur als Kandidatin ihrer Partei zum Nachfolger von Ed Weber im 9. Wahlbezirk des Staates Ohio ins US-Repräsentantenhaus nach Washington, D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 1983 ihr neues Mandat antrat. Da sie bei allen bisher folgenden Wahlen jeweils wiedergewählt wurde, kann sie ihr Mandat bis heute ausüben. Ihre gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2017. In ihre Zeit als Kongressabgeordnete fielen die Terroranschläge am 11. September 2001, der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. Sie ist Mitglied im Bewilligungsausschuss. Vormals saß sie auch im Haushaltsausschuss. Außerdem gehört sie mehreren Congressional Caucuses an. Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen des Jahres 2016 unterstützt sie Bernie Sanders.

Marcy Kaptur lebt in Toledo und ist Römisch-Katholischen Glaubens.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]