Warren Davidson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warren Davidson

Warren Davidson (* 1. März 1970 in Troy, Ohio) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei.

Davidson wurde am 8. Juni 2016 als Nachfolger des 2015 zurückgetretenen John Boehner als Abgeordneter ins Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten gewählt und im November des gleichen Jahres bei den allgemeinen Wahlen in diesem Amt bestätigt. Er vertritt den sechsten Wahlbezirk des Staates Ohio.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Warren Davidson, geboren und aufgewachsen in Troy, trat nach der High School in die United States Army ein. Er wurde so unter anderem in Deutschland eingesetzt, wo er 1989, als 19-jähriger Augenzeuge des Falls der Berliner Mauer war. Auf Grund seiner Fähigkeiten erhielt er die Aufnahme in die United States Military Academy in West Point (New York). Als Offizier diente er in einigen der renommierten Einheiten der US-Streitkräfte, unter anderem in der 101st Airborne Division.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Militärdienst im Jahr 2000 absolvierte Davidson die University of Notre Dame, an der er seinen Master of Business Administration erwarb. Er trat in das Unternehmen seines Vaters ein, welches sich auf die Produktion und den Vertrieb von Werkzeugen spezialisierte. Heute ist er Vorsitzender der Dayton Region Manufacturers Association.

Seit Mitte der 1980er Jahre, seit er Ronald Reagan 1984 bei einem Auftritt in Sidney (Ohio) gesehen hatte, ist Davidson zunächst Unterstützer, später, Mitglied der Republikanischen Partei. Im Juni 2016 kandidierte er darum für den vakant gewordenen Sitz im Repräsentantenhaus, bei dem er mit 76,8 Prozent der Stimmen seinen Herausforderer, den Demokraten Corey Foister klar auf den zweiten Platz verweisen konnte.

Warren Davidson ist seit 1996 verheiratet. Mit seiner Frau Lisa hat er zwei gemeinsame Kinder.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Warren Davidson im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)