Dell Curry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Dell Curry
Dell Curry at 2016 All-Star Weekend.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Wardell Stephen Curry
Geburtstag 25. Juni 1964
Geburtsort Harrisonburg, Vereinigte Staaten
Größe 196 cm
Position Shooting Guard
Small Forward
College Virginia Tech
NBA Draft 1986, 15. Pick, Utah Jazz
Vereine als Aktiver
1986–1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
1987–1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
1988–1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Hornets
1998–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
1999–2002 KanadaKanada Toronto Raptors

Wardell Stephen „Dell“ Curry (* 25. Juni 1964 in Harrisonburg, Virginia) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler, der zwischen 1986 und 2002 in der NBA spielte.

NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Curry begann seine Karriere bei den Utah Jazz. Nachdem er ein weiteres Jahr bei den Cleveland Cavaliers verbracht hatte, wurde er beim Expansion Draft von den neugegründeten Charlotte Hornets verpflichtet. In seiner Zeit bei den Hornets galt Curry als einer der besten Bankspieler und gefährlichsten Distanzschützen der Liga. 1994 gewann er den NBA Sixth Man of the Year Award. Kommend von der Bank erzielte Curry 16,3 Punkte im Schnitt, was auch der höchste Punkteschnitt seiner Karriere ist. Nach zehn Jahren verließ er die Hornets und wechselte für eine Saison zu den Milwaukee Bucks. Die letzten drei Jahre seiner Karriere spielte Curry bei den Toronto Raptors, ehe er seine Karriere beendete.

In seiner NBA-Karriere erzielte Curry 11,7 Punkte pro Spiel und traf dabei 40,2 % seiner Dreierwürfe. Er ist bis heute der erfolgreichste Punktesammler der Hornets-Geschichte.

Nach seiner Karriere arbeitete Curry als Co-Kommentator bei den Spielen der Charlotte Bobcats und später Hornets.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dell Curry ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Sein ältester Sohn Stephen Curry wurde beim NBA-Draft 2009 von den Golden State Warriors verpflichtet und gewann in der Saison 2014/15 und 2015/16 jeweils die Auszeichnungen des wertvollsten Spielers der Liga (MVP) und 2015 sowie 2017 die NBA Meisterschaft. Sein jüngster Sohn Seth spielte für die Basketballmannschaft der Duke University, wurde jedoch beim NBA-Draft 2013 nicht berücksichtigt. Mittlerweile spielt er bei den Dallas Mavericks in der NBA. Weiterhin hat er eine Tochter.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • [1] - Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Dell Curry – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)