Deutsche Schwimmmeisterschaften 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
121. Deutsche Schwimmmeisterschaften

Logo

Gastgeberort/-land [[]]

(DeutschlandDeutschland Deutschland)

Veranstaltungsorte Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark
Disziplinen Schwimmsport
Beginn 24. Juni 2009
Ende 28. Juni 2009
Chronik
[ Auf Wikidata bearbeiten ]

Die 121. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen fanden vom 24. bis 28. Juni 2009 in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin statt und wurden vom Deutschen Schwimm-Verband organisiert. Der Wettkampf diente gleichzeitig als Qualifikationswettkampf für die Weltmeisterschaften 2009 in Rom.

Deutsche Meister 2009
Disziplin Männer Frauen
Name Verein Zeit Name Verein Zeit
050 m Freistil Steffen Deibler Hamburger SC 00:22,19 Britta Steffen SG Neukölln Berlin 00:24,45
100 m Freistil Paul Biedermann SV Halle/Saale 00:48,39[1] Britta Steffen SG Neukölln Berlin 00:52,56[2]
200 m Freistil Paul Biedermann SV Halle/Saale 01:44,71[3] Silke Lippok SSG Pforzheim 01:59,65
400 m Freistil Paul Biedermann SV Halle/Saale 03:46,67[1] Jaana Ehmcke Potsdamer SV 04:12,45
800 m Freistil Jan Wolfgarten SV Würzburg 05 07:49,37 Jaana Ehmcke Potsdamer SV 08:40,03
1500 m Freistil0 Martin Grodzki SSC Berlin-Reinickendorf 15:28,80 Isabelle Härle SV Nikar Heidelberg 16:25,87
050 m Brust Johannes Neumann
Hendrik Feldwehr
SC Riesa
SG Essen
00:27,30[1] Kerstin Vogel SV Rhenania Köln 00:31,20
100 m Brust Hendrik Feldwehr SG Essen 00:59,45[1] Sarah Poewe SG Bayer Wup/Uer/Dor 01:07,57
200 m Brust Marco Koch DSW 1912 Darmstadt 02:08,33[3] Caroline Ruhnau SG Essen 02:26,14
050 m Schmetterling Johannes Dietrich SC Wiesbaden 1911 00:23,43[1] Daniela Samulski SG Essen 00:26,65
100 m Schmetterling Benjamin Starke SG Neukölln Berlin 00:51,47[1] Annika Mehlhorn SG ACT/Baunatal 00:58,45[1]
200 m Schmetterling Toni Embacher SV Halle/Saale 01:58,49 Franziska Hentke SV Halle/Saale 02:08,00
050 m Rücken Helge Meeuw SG Frankfurt 00:24,64[1] Daniela Samulski SG Essen 00:27,61[2]
100 m Rücken Helge Meeuw SG Frankfurt 00:53,08[1] Daniela Samulski SG Essen 01:00,46
200 m Rücken Felix Wolf Potsdamer SV 01:58,03 Jenny Mensing SC Wiesbaden 1911 02:12,60
200 m Lagen Yannick Lebherz DSW 1912 Darmstadt 02:01,02 Theresa Michalak SV Halle/Saale 02:15,52
400 m Lagen Yannick Lebherz DSW 1912 Darmstadt 04:14,63[1] Annika Mehlhorn SG ACT/Baunatal 04:43,89
4×100 m Freistil Schwimmgemeinschaft Frankfurt
Razeto, Meeuw, Heftrich, di Carli
03:18,54 Startgemeinschaft Dortmund
Lange, Schiffer, Freiwald, Schöber
03:47,53
4×200 m Freistil Schwimmgemeinschaft Frankfurt
Wójt, Razeto, Heftrich, Meeuw
07:25,74 SG Essen
Sutter, David, Wißmann, Samulski
08:12,15[4]
4×100 m Lagen SG Essen
Keil, Feldwehr, Konopka, Rueter
03:40,66 SG Essen
Samulski, Ruhnau, Sutter, David
04:09,74
  1. a b c d e f g h i j neuer DSV-Rekord
  2. a b neuer Weltrekord
  3. a b neuer Europarekord
  4. neuer DSV-Rekord für Vereinsmannschaften

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]