Devin Booker (Basketballspieler, 1996)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Devin Booker
Devin Booker
Spielerinformationen
Voller Name Devin Armani Booker
Spitzname Book
Geburtstag 30. Oktober 1996
Geburtsort Grand Rapids, Michigan, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Gewicht 93 kg
Position Shooting Guard
Highschool Moss Point
College Kentucky
NBA Draft 2015, 13. Pick, Phoenix Suns
Vereinsinformationen
Verein Phoenix Suns
Liga NBA
Trikotnummer 1
Vereine als Aktiver
Seit002015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns

Devin Armani Booker (* 30. Oktober 1996 in Grand Rapids, Michigan) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der derzeit bei den Phoenix Suns in der NBA unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014 nahm er am McDonald’s All-American teil, dem jährlich ausgetragenen Spiel der besten Highschoolbasketballer des Landes. Er spielte in seiner Collegekarriere für die Kentucky Wildcats unter Trainer John Calipari. Bereits nach einem Collegejahr meldete er sich zum NBA-Draft an und war der jüngste Teilnehmer des Drafts 2015.

NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Booker wurde beim NBA-Draft 2015 als 13. Pick von den Phoenix Suns ausgewählt. Er spielte zunächst recht wenig und kam von der Bank. Nach den schweren Verletzungen der Suns-Guards Brandon Knight und Eric Bledsoe wurde Booker in die Startaufstellung befördert, wo er sich schnell zu einem guten Schützen entwickelte. Er nahm an der NBA All-Star Weekend Rookie Challenge teil, wo er 23 Punkte erzielte. Zudem war er der jüngste Teilnehmer, der je am NBA All-Star Weekend Three-Point Shootout teilnahm. Bereits im November 2016 erzielte er in einem Spiel bei den Los Angeles Lakers 39 Punkte, ebenso wie im Januar 2017 gegen die San Antonio Spurs. Im März 2017 erzielte er innerhalb von zwei Tagen gegen die New York Knicks 32 Punkte und 35 Punkte gegen die Denver Nuggets.[1] Seine Rookiesaison schloss Booker mit 13,8 Punkten im Schnitt ab. Bei der anschließenden Wahl zum Rookie of the Year belegte er den vierten Platz und wurde zudem in das NBA All-Rookie First Team berufen.[2][3] In der Saison 2016/17 gelang Booker der Punkterekord in einem Spiel mit 70 Punkten, die er am 25. März 2017 bei den Boston Celtics erreichte. Er wurde damit mit 20 Jahren der jüngste NBA-Spieler, der jemals die 60-Punkte-Marke in einem einzelnen Spiel überschritt, und erzielte den zehnthöchsten Score in einem Spiel überhaupt in der Geschichte der NBA, sowie die meisten Punkte, die je einem Sunsspieler gelangen.[4] Booker führte die Suns auch am Ende der Saison mit 22,1 Punkten pro Spiel als Topscorer an. Die Playoffs wurden jedoch deutlich verpasst.

Persönliches Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Booker ist von puerto-ricanischer Abstammung mütterlicherseits. Aus diesem Grund ist er berechtigt, für die puerto-ricanische Nationalmannschaft zu spielen.[5] Bookers Großvater ist aus Mexiko.[6][7]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater Melvin Booker spielte zwischen 1994 und 1997 ebenfalls in der CBA und NBA. Nachdem er sich in der NBA nicht durchsetzen konnte, setzte er seine Karriere in Italien, Russland und der Türkei fort.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Devin Booker (basketball, 1996) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mudiay's 30 points lead Nuggets overs Suns, 116-98
  2. Devin Booker finishes fourth in Rookie of the Year voting
  3. Wolves' Towns, Knicks' Porzingis lead 2015-16 NBA All-Rookie teams
  4. Devin Booker Scores 70 Points vs. Boston Celtics, Sets Suns Franchise Record
  5. El novato Devin Booker aún no decide entre EU o Puerto Rico, auf espndeportes.espn.go.com
  6. Bigger than basketball: Devin Booker forms unlikely bond with Suns fan
  7. Devin Booker Invited his Best Friend to the NBA Draft Lottery