Diskussion:Collin McMahon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Jouwatch[Quelltext bearbeiten]

Er ist im Impressum der Seite Journalistenwatch als ebensolcher aufgeführt. journalistenwatch.com/impressum/ Inwieweit das auch stimmt wäre interessant. --rucksack (Diskussion) 13:23, 1. Okt. 2017 (CEST)

Spielt es eine Rolle, ob er dort auch tatsächlich zum Redaktionsteam gehört? Es ist immerhin so angegeben.
Wenn es ein relevanter Fakt ist, kann es erwähnt werden - oder auch nicht. Wir wollen aber nicht in aller Ausführlichkeit jeden Artikel eines Journalisten analysieren und den Autor als Nazi hinstellen, wenn er nicht die vorherrschenden lnksgrünen Meinungen vertritt. Das ist ein Lexikon und kein Debattierclub, schon gar nicht ein Pranger. Die Artikel, die Du als Belege anführt, habe ich gelesen. Besonders den über die Süddeutsche finde ich fachlich professionell geschrieben und auch inhaltlich in Ordnung. Das Einordnen von Artikeln und Medien sollten wir unseren Lesern überlassen, die sind schon schlau genug. Wir haben nicht das Recht, Leute in irgendeine Ecek zu stellen - rechts wie links. Beste Grüße --Zweimot (Diskussion) 18:10, 20. Mär. 2018 (CET)

Lieber Zweimot, danke für die ausgewogene Hilfe. Ich werde das an meinen Anwalt geben. (nicht signierter Beitrag von Collinfmcmahon (Diskussion | Beiträge) 14:12, 14. Jun. 2018 (CEST))

politische Einordnung[Quelltext bearbeiten]

Was ist dagegen zu sagen, die aktuellen Tätigkeiten eines Menschen anzuführen, der immerhin einen Wikipedia-Eintrag hat? Das Anführen von Quellen und deren Bewertung bleibt dem Leser überlassen. Das heißt nicht, dass man, nur auf die Gefahr hin, der Leser wertet ab, unterschlagen sollte. Wikipedia-Artikel sollten ja schließlich nicht so gestaltet werden, dass man präventiv versucht, diese Wertung zu vermeiden, indem man Quellen unterschlägt. Genauso wenig heißt das, dass man Umstände einbaut, um die Person, in der es im Artikel geht, zu diskreditieren.

Es werden Fakten einer aktuellen Tätigkeit, die diese Person öffentlichkeitswirksam ausübt - denn sonst hätte ich sie ja nicht gefunden - erwähnt.

Es ist eine objektive Darstellung der Tätigkeiten. Was der Leser daraus macht, bleibt ihm überlassen.

Oder ist Wikipedia dazu da, eine objektive Beschreibung mit vorauseilender "Kosmetik" zu beschönigen bzw. zu manipulieren?

Im vorliegenden Fall geht es um einen Journalisten. Das, was von mir im Artikel ergänzt wurde, beschreibt seine journalistische Tätigkeit und ist von daher von RELEVANZ.


Offensichtlich versuchst Du, lieber Zweimot, genau das zu tun: einen Artikel zu beschönigen, weil die Inhalte neutral und dem Leser überlassend dargestellt werden,sondern weil tatsächlich die Tätigkeit des Journalisten, von dem der Artikel handelt, im politischen Bereich einschlägig angesiedelt ist.

Mit "Lass das" und "das ist kein Pranger" wird klar, dass Dir an keiner neutralen Darstellung gelegen ist, sondern dass Du versuchst, diese Tätigkeit zu unterschlagen und damit den Artikel zu manipulieren.

Die Quellen sind im vorliegenden Fall eindeutig und von mir angegeben.

Dein Kommentar, man habe nicht das Recht, jemanden mit seinen Tätigkeiten anzuführen, "wenn er nicht die vorherrschenden lnksgrünen Meinungen vertritt" (Zitat Zweimot) ist in dem Moment eine Wertung und eine Manipulation, wenn ein Journalist tatsächlich in diesem Bereich schreibt und es nicht erwähnt werden soll, weil Du fürchtest, er könnte als Autor der Neuen Rechten Nachteile erfahren.

Die Nutzung des Begriffes "linksgrün" deutet für mich darauf hin, dass politisch motiviert manipuliert werden soll.

Ich stehe politisch völlig neutral in diesem Moment! Du offensichtlich nicht, ZweiMot.

Dieser Autor/Journalist betätigt sich de facto in diesem Bereich. Und es ist nicht meine Aufgabe, es zu unterschlagen, weil Du fürchtest, er könnte abgewertet werden.

Das wäre tatsächlich "Vandalismus", indem Du politisch einschlägig eingreifst und das nicht als objektiven Fakt stehenlassen kannst.

Es gibt sicherlich Leser, die begrüßen gerade diese Tätigkeit. Während andere die Tätigkeit abwerten werden.

Du greifst jedoch dirigierend ein, indem Du Letzteres (die Abwertung - Zitat: "Pranger") unterstellst und deshalb eine objektive Feststellung regelmäßig nicht in diesem Artikel erwähnt haben möchtest und jeweils die Erwähnungen rückgängig machst und damit blockierst.

Kümmere Dich lieber um die Vandalismusmeldung, die Du Dir soeben eingefangen hast, und mülle hier nicht die Seiten zu. --Zweimot (Diskussion) 10:53, 21. Mär. 2018 (CET)
--NellsPort (Diskussion) 16:10, 21. Mär. 2018 (CET)Du hast nun das von mir Hinzugefügte nahezu restlos entfernt. Um es Wikipedia-konform zu begreifen: könnte ich hierfür eine Begründung haben? Zudem hast Du in "rechts eingeordnet" verbesser. Meine vorherige Version beschrieb (gem. dem Jouwatch-Artikel) "Inhaltlich wird das Blog als islamkritisch und rechtspopulistisch angesehen.[1][2][3]" Ich halte "wird als rechtsPOPULISTISCH angesehen" für neutraler und weniger wertend. Zudem ich mich bei dieser Zuweisung streng an die vorhandene Formulierung des Artikel Jouwatch hielt und diese exakt so übernahm. Erklärung? Es wäre schön, wenn sich eine Erklärung fände, denn immerhin hast Du mich des "Vandalismus" bezichtigt. Ist es eher ein politisches Anliegen von Dir, das so zu handhaben? Oder geht es darum, dass ich nicht regelkonform vorgegangen sei? Da ich als Newby vorhabe, hier weiterin aktiv zu sein, wäre eine Erläuterung hilfreich. Danke.NellsPort (Diskussion) 16:10, 21. Mär. 2018 (CET)
Wir führen die Diskussion auf Deiner Seite weiter. --Zweimot (Diskussion) 16:51, 21. Mär. 2018 (CET)

Ich denke nicht, dass ich mich darum "kümmern" muss, denn ich überlasse die Beurteilung, ob das "Vandalismus" ist denen, die es beurteilen werden. Sie werden schon zu einem abschließenden Bild und einer Meinung kommen. Gruß NellsPort (nicht signierter Beitrag von NellsPort (Diskussion | Beiträge) 10:56, 21. Mär. 2018 (CET))

Beiträge bitte mit vier Tilden ~~~~ signieren! (Es gibt drei Möglichkeiten: a. per Tastatur, b. per Klick auf Insert-signature2.svg über dem Eingabefeld oder c. per Klick auf das Sonderzeichen ~~~~ unterhalb des Eingabefeldes.)

Damit hilfst du auf zweierlei Weise:
 1. Die anderen erkennen deinen Benutzernamen, wenn du angemeldet bist, sonst deine IP-Adresse (wenn unangemeldet);
 2. ein Zeitstempel lässt erkennen, auf welche Situation (Artikelversion, …) sich dein Beitrag bezieht (man kann sonst sehr ratlos werden …).

--Skittels0 (Diskussion) 10:57, 21. Mär. 2018 (CET)

NellsPort (Diskussion) 11:01, 21. Mär. 2018 (CET) Danke für den Hinweis, Skittels0. Diese Funktion hatte ich nicht gefunden.

Interessant, das der Wohnort wichtiger als seine Tätigkeit sein soll. Aber sowas gehört in die Einleitung, genau wie bei Politikern die Parteizugehörigkeit. --Eingangskontrolle (Diskussion) 19:41, 21. Mär. 2018 (CET)

Kannst ja nen LA stellen. Ist eh' deine Spezialität. --Zweimot (Diskussion) 20:20, 21. Mär. 2018 (CET)
NellsPort (Diskussion) 21:20, 21. Mär. 2018 (CET) Wortmann, Herbig und Disney sind auch eingangs erwähnt, Zweimot. McM ist ja eh mit seiner Tätigkeit für diese Blogs öffentlich und sehr aktiv. Sodass man hier kein Top Secret verrät. Nette Grüße

An Benutzer Collinfmcmahon[Quelltext bearbeiten]

Bitte EW sein lassen. Bitte nur belegte Ergänzungen in den Artikel aufnehmen. Bitte bereits belegte Abschnitte des Artikels nicht löschen bzw. begründen, warum eine Löschung angebracht wäre. Danke.--NellsPort (Diskussion) 15:03, 14. Jun. 2018 (CEST)

Wo ist derzeit das Problem? Ich sehe keine unbelegten Angaben.--Mautpreller (Diskussion) 17:13, 14. Jun. 2018 (CEST)
Wo sollte DERZEIT das Problem sein. Mein Kommentar ist Stand 15:03 Uhr. --NellsPort (Diskussion) 17:20, 14. Jun. 2018 (CEST)
Ja, ich frage mich bloß, was genau User:Collinfmcmahon kritisiert. Ich sehe beim derzeitigen Stand keine unbelegten Angaben und auch keine unausgeglichene Gewichtung.--Mautpreller (Diskussion) 17:26, 14. Jun. 2018 (CEST)
Ich habe nicht die allergeringste Ahnung. ;-) Außer, dass der Benutzer sehr gerne seinen Artikel nach seinem Gusto gestaltet hätte und etwas verschnupft ist, dass ihm da keine freie Hand gelassen wird. Ja, ich finde auch, der Artikel ist neutral verfasst. --NellsPort (Diskussion) 17:32, 14. Jun. 2018 (CEST)

Zu den letzten Änderungen[Quelltext bearbeiten]

"die Quellen nennen keine anderen Veröffentlichungen ausser "Journalistenwatch". Hm. Aber dies ist doch ein Gastbeitrag auf Jürgen Fritz Blog, und nicht der einzige, siehe https://juergenfritz.com/gastautoren/. Und [dies] ist ein Gastbeitrag auf sezession.de (bislang offenbar der einzige). Von welchen "Quellen" ist da die Rede? Und wäre es nicht ganz sinnvoll, dann auch anzugeben, was das für Blogs sind?

McMahon ist seit Mai 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag im Team des AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron. Wo steht das? Nicht in der angegebenen Quelle jedenfalls. Dort steht, dass er als Sprecher für Bystron fungierte.--Mautpreller (Diskussion) 17:50, 15. Jun. 2018 (CEST)

Dieselben Fragen stelle ich mir auch gerade. Zudem noch weitere Blogs etc. verlinkt sind bzw. per Nachweis eingefügt. Ich verstehe die Veranlassung zu dieser Veränderung nicht ganz. --NellsPort (Diskussion) 17:52, 15. Jun. 2018 (CEST)
Nun ja - ist er nun Sprecher von Bystron oder tritt er nur so auf? Nach meinem Kenntnisstand arbeitet er für Bystron als "wissenschaftlicher Mitarbeiter". Und andere Veröffentlichungen der "Neuen Rechten" außer Journalistenwatch finde ich in den angegebenen Einzelnachweisen nicht. Wenn es welche gibt, sollten diese nachgetragen werden. --Reinhard Kraasch (Diskussion) 18:07, 15. Jun. 2018 (CEST)
Ich habe nur das wiedergegeben, was der Artikel in Times Of Israel hergibt. Und deshalb vorsichtig formuliert. Denn nur diesem Blatt gegenüber gab er sich als Spokesman aus. Ob er es ist, also angestellt, entzieht sich der Kenntnis, da dort nicht vermerkt. Woher Du "wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag" nimmst, ist unklar. Bitte um Erläuterung. Im Artikel sind außerdem seit Wochen weitere Blogs per Nachweis verlinkt gewesen. Jürgen Fritz-Blog, Sezession. Bitte um Kenntnisnahme! Nun einen weiteren hinzugefügt: Epoch Times. --NellsPort (Diskussion) 18:11, 15. Jun. 2018 (CEST)
Für mich hört sich "tritt als... auf" nicht vorsichtig formuliert an, sondern unterstellt, dass er zu Unrecht für Bystron spricht. --Reinhard Kraasch (Diskussion) 18:19, 15. Jun. 2018 (CEST)
Dann lass uns schreiben: fungierte er als Sprecher für den AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron. Ich glaube natürlich nicht, dass er "zu Unrecht" für Bystron spricht. Ich weiß bloß nicht, ob er nur in diesem Fall oder generell als "spokesperson" handelt. Nebenbei wäre das auch eine ungewöhnliche Tätigkeit für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter.--Mautpreller (Diskussion) 18:24, 15. Jun. 2018 (CEST)
(BK) Ist er nun Sprecher von Bystron oder tritt er nur so auf? Weiß nicht, mangels Belegen. "A spokesperson for Bystron, Collin McMahon, told The Times of Israel on Tuesday ..." heißt es in dem Bericht der Times of Israel. In diesem Fall wird er schon als Sprecher für Bystron bezeichnet werden können, ob das generell seine Funktion ist, weiß ich nicht. Nach meinem Kenntnisstand arbeitet er für Bystron als "wissenschaftlicher Mitarbeiter". Könntest Du benennen, woher dieser Kenntnisstand stammt? Ich finde dafür keine Belege, nicht einmal auf den Seiten Bystrons oder McMahons, geschweige denn auf einer Seite des Bundestags. Mir ist auch nicht ganz klar, worin eine "wissenschaftliche Mitarbeit" hier bestehen könnte. Von mir aus kann ein Bundestagsabgeordneter der AfD als wiss. Mitarbeiter benennen, wen er will, bloß müsste man doch wohl belegen können, dass er das getan hat.
Was ist denn der Jürgen Fritz Blog? Die Epoch Times? Die Sezession? --Mautpreller (Diskussion) 18:20, 15. Jun. 2018 (CEST)
"In der Times of Israel wird er als Sprecher von MdB Bystron zitiert"? Besser? Wir wissen nicht, ob er überhaupt (angestellter) Mitarbeiter ist. Und "Mitarbeiter im Bundestag" stimmt insofern nicht, als dass er, wenn ... dann, ein Angestelltenverhältnis mit dem MdB hätte und nicht mit dem Bundestag --NellsPort (Diskussion) 18:42, 15. Jun. 2018 (CEST)


Das Einzige, was hier überhaupt diskutabel ist, ist die politische Einordnung der Blogs. Zum Jürgen Fritz Blog habe ich nichts gefunden, beim Rest ist es klar. Ich bin an sich kein Fan davon, Etiketten zu verteilen. Zudem haben wir keinen externen Beleg für eine Einordnung von McMahons Politartikeln. Insofern wäre es vielleicht bis auf weiteres genug, die Medien und die Tätigkeit (welche genau auch immer) für Bystron zu benennen und zu verlinken. Inhaltlich habe ich keine Zweifel. Wer wie Herr Viktor Orbán George Soros' Geld hinter allem sieht, was ihm nicht passt, dessen politische Publikationen weiß ich einzuordnen. Aber das muss ich nicht in den Artikel schreiben. Zudem ist McMahon sicher bekannter für seine Übersetzungen (vor allem Gregs Tagebuch).

Das kann aber nicht heißen, dass man unstrittige und belegte Aussagen über sein politisches Engagement rauswirft oder durch unbelegte Eigenaussagen ersetzt. An dieser Stelle gibt es keinen Kompromiss.--Mautpreller (Diskussion) 20:29, 15. Jun. 2018 (CEST)

Nebenbei: Der Jürgen Fritz Blog ist noch recht jung, sein Betreiber Jürgen Fritz ist aber durchaus bekannt geworden, nämlich mit einem Elaborat betitelt "Warum Sie mit psychopathologisch gestörten Gutmenschen nicht diskutieren sollten". Das war selbst Tichys Einblick zu heftig. [1] --Mautpreller (Diskussion) 22:10, 15. Jun. 2018 (CEST)

Muss man diese unsäglichen Blogs und Internetseiten auch noch verlinken? WP:OR und so. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 07:34, 26. Jul. 2018 (CEST)
Das einmalige Auftreten als Sprecher von Bystron ist auch nicht erwähnenswert. „A spokesperson for Bystron, Collin McMahon“ ist nicht der Sprecher. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 07:54, 26. Jul. 2018 (CEST)

Es ist entsetzlich und entwürdigend...[Quelltext bearbeiten]

...wie hier versucht wird, aus einem Familienvater, Kinderbuchautor und -übersetzer einen Nazi zu machen, weil er zwei Artikel in einem zweifelhaften Blog veröffentlicht hat. Artikel, die man übrigens mal lesen sollte um zu sehen, dass sie ordentlich recherchiert und sachlich-professionell geschrieben sind. Ok, das Umfeld ist nicht das Gelbe vom Ei. Aber Kritik an schlampigen Recherchen eines Mitarbeiters der Süddeutschen Zeitung, darum geht es in einem der beiden Artikel, kann man ja selbst als professioneller Schreiber heute in der sogenannten Qualitätspresse nicht mehr unterbringen. Wenn ich geahnt hätte, welche Hexenverbrennung hier ausgelöst wird, hätte ich diesen Wikipedia-Artikel nie geschrieben. Ich hoffte, ich könnte es rückgängig machen. Beste Grüße --Zweimot (Diskussion) 08:37, 26. Jul. 2018 (CEST)

Die Zahl seiner journalistischen Beiträge gering und wurde nicht rezipiert. Normalerweise ist solche WP:OR nicht zulässig. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 08:41, 26. Jul. 2018 (CEST)
Dafür steht jetzt ja im Artikel, dass er eineiige Zwillingstöchter hat. Das ist natürlich erwähnenswerter als seine Rolle bei Journalistenwatch... --DaizY (Diskussion) 08:50, 26. Jul. 2018 (CEST)
Ich habe keinerlei externe Rezeption zu seiner Rolle bei Journalistenwatch gefunden. Störungsmelder, Belltower News, Indymedia, Jungle World, taz und Blick nach Rechts berichten nicht darüber. In anderen seriösen Medien steht auch nichts darüber. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 09:08, 26. Jul. 2018 (CEST)
Warum sollten wir für jugendliche Leser, die Gregs Tagebuch lesen und so auf diese Seite kommen eine Unmenge an Links zu rechten Blogs und Internetseiten liefern. Journalistenwatch ist verlinkt. Das reicht völlig aus. Oder soll hier Nachwuchs für die Junge Alternative für Deutschland geworben und der Traffic bestimmter Internetseiten erhöht werden? --AlternativesLebensglück (Diskussion) 09:14, 26. Jul. 2018 (CEST)
Warum sollten wir jugendlichen Lesern (oder ihren Eltern) diese Info vorenthalten? Jetzt steht es indirekt unter "Weblinks" - ohne Erwähnung im Artikel ist der Weblink eher sinnfrei. Entweder hat der Weblink Aussagen des Artikels zu belegen (tut er hier nicht, da nichts zu seiner Rolle bei JouWatch im Artikel steht) oder das genaue Artikelthema zu behandeln (tut er auch nicht). Der Absatz "Leben" ist nun übrigens komplett unbelegt (außer die Angabe zu den Töchtern). Aus welcher Rezeption stammen diese Angaben? --DaizY (Diskussion) 10:00, 26. Jul. 2018 (CEST)
Die ursprünglich zahlreich vorhandenen Einzelbelege sind weg, weil ein eifriger Kollege/Kollegin sie entfernt hat, ebenso die Homepage. Hatte mich damals zwar gewundert, habe aber nicht immer Lust auf Diskussionen. Manches ist eben so, wie es ist. Nun habe ich die Homepage McMahon wieder eingeführt und dafür diese unsägliche Homepage Journalistenwatch, deren Zweck sich mir hier absolut nicht erschließt, rausgenommen. Die Einzelbelege werde ich nicht wieder zusammensuchen, das soll der eifrige Kollege machen.
Wir können aber auch einen LA auf die Seite stellen, das ist Schluss mit dem Theater. Wäre mir sogar sehr recht - ein Pranger weniger. --Zweimot (Diskussion) 10:15, 26. Jul. 2018 (CEST)
Dann regelt das mal weiter auf eure Weise...Von diesem Hin und Her im Artikel bei gleichzeitiger Disk. hier halte ich nichts.--DaizY (Diskussion) 16:14, 26. Jul. 2018 (CEST)

Pressesprecher für Politiker[Quelltext bearbeiten]

Wie aus zwei (2!) Belegen hervorgeht, handelt sich sich bei McMahon um den Pressesprecher/-mitarbeiter eines Bundestagsabgeordneten. Dies ist von der Person selbst so angegeben und, wie gesagt, gelegt. Ich bitte, diese Angaben nicht erneut zu revertieren, ohne einen Grund für's Revertieren von Fakten anzuführen. Oder einen Grund dafür bitte nennen, warum öffentlich Bekanntes unterdrückt werden sollte. Vielen Dank. Ich revertiere jetzt entsprechend und bitte, keinen EW zu beginnen, sondern zu diskutieren, warum etwas, was McMahon selbst öffentlich macht, nicht in einen Artikel einfließen sollte. Der Vollständigkeit halber. --NellsPort (Diskussion) 18:40, 18. Nov. 2018 (CET)

Mc Mahon wird hier als Pressereferent genannt: https://www.thegatewaypundit.com/2018/08/exclusive-german-mp-travels-to-south-africa-meets-woman-whose-farmer-husband-was-murdered-in-front-of-her-and-her-children/ ... Ebenso in diesem Artikel: https://onafhanklik.com/2018/09/03/peter-bystron-in-suid-afrika/ ... In verschiedenen Blogs und Internetzeitungen bezeichnet sich McMahon als Gastautor am Ende des Artikels jeweils als Pressesprecher/Pressereferent für den besagten Bundestagsabgeordneten. Die Blogs wurden von mir im Artikel nicht belinkt. Die Times Of Israel als reputierte Zeitung hingegen schon, wo McMahon ebenfalls als Pressesprecher Äußerungen im Namen des MdB vornimmt. Der Eintrag im Artikel ist neutral gehalten und mit keinerlei Werturteil versehen, wie sonst durchaus auch bei Wiki üblich ("rechtspopulistisch" etc.) --NellsPort (Diskussion) 19:10, 18. Nov. 2018 (CET)