EFAF Atlantic Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der EFAF Atlantic Cup war ein Europapokal-Sportwettbewerb für europäische Vereinsmannschaften im American Football. Der EFAF Atlantic Cup war neben der EFL und dem EFAF Cup der dritte Vereinswettbewerb der European Federation of American Football (EFAF). Er wurde von 2009 bis 2014 ausgetragen.

Atlantic-Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Dach der EFAF traten, vergleichbar mit dem UI-Cup im Fußball, europäische Football-Teams der jeweils höchsten nationalen Ligen in einem jährlich stattfindenden Wettbewerb gegeneinander an und spielen um den EFAF Atlantic Cup. Während sich der Atlantic Cup an Teams aus den nordwestlichen EFAF-Mitgliedsländern richtete, ist der parallel dazu ausgetragene EFAF Challenge Cup an die Teams der südöstlichen EFAF-Mitglieder gerichtet. 2015 trat die Atlantic Cup Group aus der EFAF aus und der German Football League International bei, welche bereits die ehemaligen EFAF-Wettbewerbe Big6 EuroBowl und European Football League veranstaltet. Seitdem wird der Wettbewerb als GFL International Atlantic Cup ausgetragen.[1]

Teilnehmer sind Meister bzw. Vizemeister der "kleinen" Footballnationen sowie weitere hochplazierte Teams der nationalen Ligen. Die vier teilnehmende Mannschaften tragen ein Turnier im K.-o.-System aus.

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
IrlandIrland Dublin Rebels 9  
NiederlandeNiederlande Amsterdam Panthers 0  
  IrlandIrland Dublin Rebels 13
  BelgienBelgien West-Vlaanderen Tribes 15
BelgienBelgien West-Vlaanderen Tribes 52
LuxemburgLuxemburg Dudelange Dragons 0  

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
IrlandIrland UL Vikings 58  
LuxemburgLuxemburg Dudelange Dragons 14  
  IrlandIrland UL Vikings 19
  NiederlandeNiederlande Lelystad Commanders 18
BelgienBelgien Brussels Bulls 0
NiederlandeNiederlande Lelystad Commanders 48  

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden in Dudelange, Luxembourg vom 24. Juni bis zum 26. Juni statt.[2]

  Halbfinale Finale
                 
NiederlandeNiederlande Lelystad Commanders 44  
LuxemburgLuxemburg Dudelange Dragons 0  
  NiederlandeNiederlande Lelystad Commanders West 47
  BelgienBelgien West Flanders Tribes 2
BelgienBelgien West Flanders Tribes 12
BelgienBelgien Brussel Tigers 6  

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden in Lelystad, Niederlande vom 23. Juni bis zum 24. Juni statt.[4]

Quelle: [5]

  Halbfinale     Finale
                 
   
  BelgienBelgien  Brussel Tigers 30  
  LuxemburgLuxemburg  Luxembourg Steelers 0      
      NiederlandeNiederlande  Lelystad Commanders 12
        BelgienBelgien  Brussel Tigers 0
  NiederlandeNiederlande  Lelystad Commanders 65      
  IrlandIrland  Dublin Rebels 20      
  Spiel um Platz 3
   
  IrlandIrland  Dublin Rebels 44
  LuxemburgLuxemburg  Luxembourg Steelers 0

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden in Dublin, Irland vom 29. Juni bis zum 30. Juni statt.[6]

Quelle: [7]

  Halbfinale     Finale
                 
   
  NordirlandNordirland  Belfast Trojans 30  
  NiederlandeNiederlande  Amersfoort Untouchables 6      
      NordirlandNordirland  Belfast Trojans 26
        IrlandIrland  Trinity Dublin College 0
  IrlandIrland  Trinity Dublin College 12      
  BelgienBelgien  Brussels Tigers 10      
  Spiel um Platz 3
   
  BelgienBelgien  Brussel Tigers 7
  NiederlandeNiederlande  Amersfoort Untouchables 0

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden in Brüssel, Belgien vom 6. September bis zum 7. September statt.[8]

Quelle: [8]

  Halbfinale     Finale
                 
   
  BelgienBelgien  Brussels Tigers 24  
  IrlandIrland  Dublin Rebels 14      
      BelgienBelgien  Brussels Tigers 9
        NiederlandeNiederlande  Hilversum Hurricanes 7
  NiederlandeNiederlande  Hilversum Hurricanes 16      
  FrankreichFrankreich  Villneuve d’Ascq Vikings 14      
  Spiel um Platz 3
   
  IrlandIrland  Dublin Rebels 20
  FrankreichFrankreich  Villneuve d’Ascq Vikings 7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Atlantic Cup joins GFL International. Netherlands to host 2015 tournament. 14. Februar 2015, abgerufen am 1. August 2016 (englisch).
  2. http://www.football-aktuell.de/cgi-bin/news.pl?artikel=12954535858041&rubrik=80421010
  3. http://www.football-aktuell.de/cgi-bin/news.pl?artikel=13057984588041&rubrik=8041
  4. Atlantic Cup 2012 in Lelystad. Abgerufen am 1. August 2016.
  5. Dublin Rebels 3rd in EFAF Atlantic Cup. Abgerufen am 1. August 2016 (englisch).
  6. Atlantic Cup 2013 in Dublin. Abgerufen am 1. August 2016.
  7. Belfast Trojans win Atlantic Cup at Tallaght Stadium. Abgerufen am 1. August 2016 (englisch).
  8. a b Brussels Tigers win EFAF Atlantic Cup. Abgerufen am 1. August 2016 (englisch).