Ed Podivinsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ed Podivinsky Ski Alpin
Ed Podivinsky im Januar 2000
Voller Name Edward Charles Podivinsky
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 8. März 1970 (49 Jahre)
Geburtsort Toronto, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 87 kg
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Kombination
Verein Snow Valley Ski Club
Status zurückgetreten
Karriereende 2002
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Junioren-WM 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 Lillehammer 1994 Abfahrt
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 Aleyska 1989 Abfahrt
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 8. März 1991
 Einzel-Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 23. (1993/94)
 Abfahrtsweltcup 7. (1993/94)
 Super-G-Weltcup 22. (1996/97)
 Kombinationsweltcup 5. (1997/98)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 1 0 4
 Kombination 0 0 1
 

Edward Charles „Ed“ Podivinsky (* 8. März 1970 in Toronto, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Skirennläufer. Er startete hauptsächlich in den Speeddisziplinen und war vor allem in der Abfahrt erfolgreich.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Podivinsky gewann in seiner Karriere ein Weltcuprennen, die Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm am 6. Januar 1994. Des Weiteren erzielte er neben vier weiteren Podestplätzen in der Abfahrt einen in der Kombination. Weniger erfolgreich war er im Super-G.

Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer. Auf den Sieger Tommy Moe büßte er lediglich zwölf Hundertstelsekunden ein. Eine ähnliche Überraschung wäre ihm beinahe vier Jahre später in der Abfahrt bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano gelungen, wo er als Fünfter nur acht Hundertstelsekunden auf Bronze verlor.

Nach den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City trat er vom Renngeschehen zurück.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Land Disziplin
6. Januar 1994 Saalbach-Hinterglemm Österreich Abfahrt

Juniorenweltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]