Tommy Moe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tommy Moe Ski Alpin
Moeheli.jpg
Voller Name Thomas S. Moe
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 17. Februar 1970 (49 Jahre)
Geburtsort Missoula, Vereinigte Staaten
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G
Kombination
Verein Jackson Hole SKI Club
Status zurückgetreten
Karriereende 1998
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Junioren-WM 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Gold0 Lillehammer 1994 Abfahrt
0Silber0 Lillehammer 1994 Super G
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Silber0 Hemsedal/Saelen 1987 Abfahrt
0Gold0 Aleyska 1989 Super G
0Gold0 Aleyska 1989 Kombination
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 8. (1993/94)
 Abfahrtsweltcup 8. (1993/94)
 Super-G-Weltcup 3. (1993/94)
 Kombinationsweltcup 4. (1993/94)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 0 1 3
 Super-G 1 1 1
 

Thomas Sven „Tommy“ Moe (* 17. Februar 1970 in Missoula, Montana) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skirennläufer.

Er gewann bei den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer die Goldmedaille in der Abfahrt und Silber im Super-G. Außer seinen Medaillen in Norwegen siegte er nur noch einmal im Super-G im Weltcup (Whistler, 13. März 1994). Seine überraschende Goldmedaille kam zehn Jahre nach dem Erfolg von Bill Johnson in Sarajevo; der knappe Vorsprung auf Lokalmatador Kjetil André Aamodt betrug 0,04 Sekunden.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcupwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Gesamt Abfahrt Super-G Kombination
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1989/90 97. 3 36. 3
1990/91 74. 7 29. 7
1991/92 79. 71 40. 34 49. 14 31. 23
1992/93 31. 240 19. 164 26. 62 28. 14
1993/94 8. 650 8. 308 3. 242 4. 100
1994/95 28. 284 18. 149 11. 109 12. 26
1996/97 87. 39 35. 37 50. 2
1997/98 72. 66 35. 45 32. 21

Weltcupsiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 7 Podestplätze, davon 1 Sieg:
Datum Ort Land Disziplin
13. März 1994 Whistler Kanada Super-G

Juniorenweltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2 US-amerikanische Meistertitel (Abfahrt und Super-G 1997)
  • 1 Podestplatz im Nor-Am Cup
  • 2 Siege in FIS-Rennen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]