Erdling (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erdling
Erdling als Support von Megaherz in Köln
Erdling als Support von Megaherz in Köln
Allgemeine Informationen
Herkunft Hannover, Deutschland
Genre(s) Dark Rock, Neue Deutsche Härte
Gründung 2015
Website www.erdling.band
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre, Programmierung
Neill Freiwald
Neno Knuckle
Niklas Kahl
Nate Pearson (seit 2016)
Ehemalige Mitglieder
E-Bass
Marco Politi (bis 2016)

Erdling ist eine Musikgruppe, die sich 2015 aus ehemaligen Bandmitgliedern der Gruppe Stahlmann gründete.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Ende 2014 zunächst Gitarrist Neill Freiwald die Band Stahlmann sowie das Nebenprojekt Sündenklang aus vorgeblich zeitlichen Gründen verließ,[1] folgte im Frühjahr 2015 Schlagzeuger Niklas Kahl, der sich nach eigener Aussage „zunehmend weniger mit der Band identifizieren“ konnte.[2] Zusammen mit Gitarrist Neno und Bassist Marco begannen die Aufnahmen zur ersten EP im Studio von Chris Harms (u.a. Lord of the Lost).[3] Nachdem Erdling nach Aussage von Neill „überraschenderweise schnell“ von Out of Line unter Vertrag genommen wurde, veröffentlichten sie im Oktober 2015 ihre erste EP Blitz und Donner, es folgten Tourneen zusammen mit Unzucht[4] und Megaherz.[5] Im Januar 2016 veröffentlichte Erdling ihr Debütalbum Aus den Tiefen, im August desselben Jahres spielte sie erstmals auf dem M’era Luna Festival in Hildesheim. Bei diesem Auftritt spielte die Band erstmals ohne ihren Bassisten Marco Politi, einige Tage später gab die Band bekannt, dass Marco kurz vor dem Festival seinen Austritt angekündigt und sich auch nicht zu den Proben eingefunden hätte, sodass man sich für einen Ersatz entschlossen hätte.[6] Am 8. November stellten Erdling Nate Pearson als neuen Bassisten vor.[7] Am 17. März 2017 erschien Ihr zweites Album Supernova.[8]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Debütalbum Blitz und Donner wurde von der Musikpresse sehr unterschiedlich aufgenommen. Metal.de attestierte der Band „definitiv Potential“, stellte aber eine starke Diskrepanz im Niveau von Musik und Texten fest, die stellenweise wirken würden, „als hätte man sich einmal kräftig in der Gothic-Klischee-Kiste bedient“.[9] Rock-Fanatics.de meinte, dass sich das Album nach „einer Mischung zwischen Eisbrecher und Lord Of The Lost“ anhören würde, die Band aber ein „wirklich gutes Debüt geschaffen“ hätte, „mit allen Ecken und Kanten, die man bei einer ersten Platte erwartet und gerne hört“.[10] Ludwig Stadler von Tombstone kam hingegen zu dem Schluss, das Album biete „billige Songs, einfallslose Arrangements“, sei „gesanglich leider absolut nicht überzeugend“ und würde wirken als sei es „wortwörtlich „Aus den Tiefen“ des NDH-Meeres gefischt und zusammengestellt“.[11]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[12]
Aus den Tiefen
  DE 64 29.01.2016 (1 Wo.)
Supernova
  DE 56 24.03.2017 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Aus den Tiefen (Out of Line)
  • 2017: Supernova (Out of Line)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Blitz und Donner (Out of Line)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Erdling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abschied: Gitarrist Neill verlässt Stahlmann & Sündenklang. Sonic Seducer.de, 18. November 2014, abgerufen am 7. September 2016.
  2. Matthias Irrgang: Stahlmann: Drummer Niklas Kahl verlässt die Band. Mindbreed.de, 8. Februar 2015, abgerufen am 7. September 2016.
  3. Marcell Rapp: ERDLING: Interview mit Neill Devin. Powermetal.de, 10. November 2015, abgerufen am 7. September 2016.
  4. Stahlmann Aussteiger supporten Unzucht auf Tour mit neuem Projekt “Erdling”. Mindbreed.de, 15. Mai 2015, abgerufen am 7. September 2016.
  5. Erdling als Special Guest bei der Erdwärts – Tour. Megaherz, abgerufen am 7. September 2016.
  6. Statement von Erdling. 31. August 2016, abgerufen am 7. September 2016.
  7. Nate Pearson neuer Bassist von Erdling. Mindbreed.de, 8. November 2016, abgerufen am 12. November 2016.
  8. "Supernova": Erdling veröffentlichen zweiten Langspieler / erste Single im Dezember. Abgerufen am 21. März 2017 (de-de).
  9. Matthias Weise: Erdling - Aus Den Tiefen. Metal.de, 19. Januar 2016, abgerufen am 7. September 2016.
  10. Nadine Ciechocinski: CD Review: Erdling – Aus den Tiefen. Rock-Fanatics.de, 19. Januar 2016, abgerufen am 7. September 2016.
  11. Ludwig Stadler: Erdling – Aus Den Tiefen (CD-Review). Tombstone Webzine, 12. Januar 2016, archiviert vom Original am 15. September 2016, abgerufen am 7. September 2016.
  12. Erdling in den deutschen Charts