Europäische Polizeiakademie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

&nbsp

Europäische Polizeiakademie
CEPOL

Logo der CEPOL

Bramshill House
Englische Bezeichnung European Police College
Französische Bezeichnung Collège européen de police
Organisationsart Agentur der Europäischen Union
Sitz der Organe

Budapest, Ungarn

Vorsitz Dr. Ferenc Banfi
Gründung

20. September 2005

www.cepol.europa.eu

Die Europäische Polizeiakademie (EPA) (CEPOL, französisch Collège Européen de Police) ist eine durch Beschluss des Rates der europäischen Justiz- und Innenminister im Jahr 2000 gegründete europäische Einrichtung zur Ausbildung der europäischen Polizei.[1] Seit November 2014 hat sie ihren Sitz in Budapest in Ungarn.[2] Davor war ihr Sitz in Bramshill House in der englischen Grafschaft Hampshire.

In der EPA arbeiten die verschiedenen Ausbildungseinrichtungen der Mitgliedstaaten zusammen. Für Deutschland ist dies die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster-Hiltrup. Zweck der EPA ist die Stärkung der Zusammenarbeit der nationalen Behörden auf dem Gebiet der Verbrechensbekämpfung und -vorbeugung. Die EPA kooperiert auch mit nationalen Polizeiakademien außerhalb der EU. Besondere Zusammenarbeit findet mit den Beitrittsländern und mit den Ländern Norwegen und Island sowie der Mitteleuropäische Polizeiakademie (MEPA) statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beschluss des Rates vom 22. Dezember 2000 über die Errichtung der Europäischen Polizeiakademie. Das Sekretariat der durch den Beschluss 2005/681/JI des Rates vom 20. September 2005 im Jahr 2005 als Agentur der Europäischen Union (EU) errichteten EPA ist in Bramshill im Vereinigten Königreich ansässig. 2000/820/JI. Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften, 30. Dezember 2000, abgerufen am 21. Mai 2013 (PDF; 103,65 kB, deutsch).
  2. CEPOL officially inaugurates its new headquarters in Budapest, abgerufen am 30. Mai 2015

51.330611111111-0.91344444444444Koordinaten: 51° 19′ 50″ N, 0° 54′ 48″ W