Europabanan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Europakorridoren AB
Rechtsform Aktiebolag
Sitz Ljungby
Branche Schienenverkehr
Website www.europakorridoren.se

Europabanan (deutsch „Europabahn“) ist ein überregionales Schienenverkehrskonzept zwischen Stockholm, Göteborg und Hamburg.

Das Projekt wird von einem gemeinnützigen Verein, der aus Kommunen, Städten, Regierungsbezirken und anderen regionalen Vertretern aus Schweden, Dänemark und Deutschland besteht, getragen. Außerdem sind die schwedischen Mitglieder gemeinsame Eigentümer der Aktiengesellschaft Europakorridoren AB.

Zielsetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ziel des Vereins ist es, für den Ausbau des „Europakorridors“ – in Analogie zu den Europastraßen – und somit für ein modernes, effektives, umweltgerechtes und nachhaltiges Verkehrssystem für Schweden zu wirken, das außerdem Schweden und ganz Skandinavien näher an Westeuropa führt, indem das schwedische Hochgeschwindigkeitsnetz mit dem Mitteleuropas verbunden wird.

Planungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

geplante Trasse: Stockholm–Hamburg
BSicon .svgBSicon BHF.svg
0,0 Stockholm
BSicon .svgBSicon HST.svg
35,0 Södertälje
BSicon .svgBSicon HST.svg
102,0 Nyköping
BSicon .svgBSicon HST.svg
160,0 Norrköping
BSicon .svgBSicon HST.svg
199,0 Linköping
BSicon .svgBSicon HST.svg
260,0 Tranås
BSicon .svgBSicon BHF.svg
330,0 Jönköping
BSicon .svgBSicon ABZgr.svg
nach Göteborg
BSicon .svgBSicon HST.svg
392,0 Värnamo
BSicon .svgBSicon HST.svg
433,0 Ljungby
BSicon .svgBSicon HST.svg
483,0 Markaryd
BSicon STR+l.svgBSicon ABZgr.svg
nach Helsingborg
BSicon STR.svgBSicon HST.svg
522,0 Hässleholm
BSicon HST.svgBSicon STR.svg
Helsingborg
BSicon STR.svgBSicon BHF.svg
615,0 Malmö
BSicon BHF.svgBSicon STR.svg
Kopenhagen
BSicon STR.svgBSicon BHF.svg
657,0 Kastrup Kopenhagen
BSicon ABZg+l.svgBSicon STRr.svg
BSicon HST.svgBSicon .svg
777,0 Nykøbing F
BSicon HST.svgBSicon .svg
819,0 Rödby
BSicon HST.svgBSicon .svg
842,0 Puttgarden
BSicon HST.svgBSicon .svg
934,0 Lübeck
BSicon KBHFe.svgBSicon .svg
1000,0 Hamburg

Europakorridoren AB plant im Wesentlichen den Bau von zwei Bahnlinien. Einerseits die Europabahn und andererseits die Götalandsbahn. Die Götalandsbahn soll von Stockholm über Jönköping nach Göteborg verlaufen. Die Europabahn soll von Stockholm über Kopenhagen, die Inseln Falster und Lolland und über Lübeck nach Hamburg verlaufen. Die beiden Bahnen sind für den Personenverkehr gedacht. Sie werden die bereits bestehenden Strecken entlasten, die dann den Güterverkehr aufnehmen.[1]

Das Konzept umfasst den Neu- und Ausbau der vorhandenen Strecken in Südschweden, auf den dänischen Inseln Seeland und Lolland, von Lübeck nach Puttgarden, sowie eines Eisenbahntunnels HelsingborgHelsingør (HH-Tunnel)[2] und ein etwa 18 km langer Tunnel unter dem Fehmarnbelt zwischen Rødby auf Lolland und Puttgarden auf Fehmarn.[3]

Die schwedische Verkehrsbehörde hat die Kosten mit 105 Milliarden SEK für Götalandsbanan veranschlagt, auf der Strecke Göteborg–Jönköping–Södertälje sollen die Züge mit 320 km/h Geschwindigkeit fahren können. Für die Europabahn Jönköping–Helsingborg–Helsingør–Kopenhagen mit dem Tunnel zwischen Helsingborg und Helsingør wurden noch keine Kosten berechnet.

Zwischen Kopenhagen und Ringsted ist eine Neubaustrecke für 250 km/h im Bau. Für die Strecke Ringsted–Fehmarnbelt–Hamburg haben dänische und deutsche Politiker keine Neubaupläne, allenfalls einen Ausbau auf 160 km/h. Der zweigleisige Ausbau, mit Ausnahme von zwei eingleisigen Brücken, und die Elektrifizierung bis zum Jahr 2021Vorlage:Zukunft/In 4 Jahren, wenn der Fehmarnbelttunnel fertiggestellt werden soll, ist für die Bahnstrecke Ringsted–Rødby Færge und die Bahnstrecke Lübeck–Puttgarden vereinbart worden[4].

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder des Vereins und der Firma sind:[5]

Regionen, Städte, Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Firmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alstom Transportation (frz. Schienenfahrzeughersteller, etwa TGV)
  • Bombardier Transportation (kanadischer Fahrzeug- und Schienentechnikhersteller)
  • Atkins Sverige AB (brit. Planungsunternehmen)
  • OrdArt[6]
  • Perfekt Spår (Perfect Track)[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Was ist der Europakorridor? europakorridoren.se, abgerufen am 25. April 2016.
  2. HH-Tunneln. europakorridoren.se, abgerufen am 17. Februar 2011 (PDF; 229 kB, schwedisch).
  3. Ostsee-Tunnel von Dänemark nach Deutschland kommt. 21. Januar 2011, archiviert vom Original am 25. Januar 2011, abgerufen am 17. Februar 2011.
  4. Ergebnisse der Überprüfung der Bedarfspläne für Schiene und Straße S. 32 des PDF-Dokuments
  5. Sämtliche Mitglieder titelerg=. europakorridoren.se, abgerufen am 25. April 2016.
  6. ordart.se
  7. perfecttrack.se