Evelop Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Evelop Airlines
Logo von Iberojet
Airbus A330-300 der Evelop Airlines
IATA-Code: E9
ICAO-Code: EVE
Rufzeichen: EVELOP
Gründung: 2013
Sitz: Palma SpanienSpanien Spanien
Drehkreuz:

Flughafen Madrid-Barajas

Heimatflughafen: Flughafen Palma de Mallorca
Unternehmensform: Tochterunternehmen der Grupo Barceló
IATA-Prefixcode: 783
Flottenstärke: 6 (+ 2 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.evelop.com

Evelop Airways (seit Mai 2021 umbenannt in Iberojet)[1] ist eine spanische Fluggesellschaft der spanischen Grupo Barceló. Im Dezember 2020 wurde bekannt, dass Evelop Airlines mit ihrer Schwestergesellschaft Orbest fusioniert und in „Iberojet“ umbenannt werden soll.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gesellschaft bietet Flüge zu diversen Touristenzielen der Kanarischen Inseln und der Karibik von Spanien und Skandinavien aus an.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein A320 der Evelop im Landeanflug auf den Flughafen Glasgow

Mit Stand Februar 2020 besteht die Flotte der Evelop Airlines aus sechs Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 7,8 Jahren:[3]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen Sitzplätze
Airbus A320-200 1 180
Airbus A330-200 1 287
Airbus A330-300 3 388
Airbus A330-900 1 Auslieferung 2020
Airbus A350-900 1 1 Erster übernommen im März 2019[4] 432
Gesamt 6 2

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Evelop Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Evelop y Orbest cambian de nombre y pasan a llamarse Iberojet reportur.com, abgerufen am 13. Mai 2021
  2. Evelop And Orbest To Be Renamed As Iberojet Following Merger. In: simpleflying.com. 8. Dezember 2020, abgerufen am 8. Dezember 2020 (englisch).
  3. Evelop Airlines Fleet Details and History. In: planespotters.net. Abgerufen am 24. Februar 2020 (englisch).
  4. Evelop Airlines takes delivery of its first A350 XWB. Abgerufen am 24. Februar 2020 (englisch).