Firehiwot Dado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firehiwot Dado beim New-York-Marathon 2011

Firehiwot Dado (* 9. Januar 1984) ist eine äthiopische Marathonläuferin.

2008 siegte sie bei der Course Féminine de Casablanca[1] und wurde Zweite beim Košice-Marathon. Im Jahr darauf gewann sie den Rom-Marathon in 2:27:08 h, wurde Vierte beim Frankfurt-Marathon in 2:29:20 und siegte beim Boulogne-Billancourt-Halbmarathon.

2010 wurde sie Fünfte beim Mumbai-Marathon, verteidigte ihren Titel in Rom[2] und siegte beim River Bank Run über 25 km und beim Florenz-Marathon.[3]

2011 triumphierte sie nach einem weiteren Sieg in Rom[4] beim New-York-City-Marathon.[5]

2012 stellte sie beim New-York-City-Halbmarathon einen Streckenrekord auf.[6]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Firehiwot Dado – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IAAF: 26,000 take part in Casablanca’s Women’s Run (Memento vom 2. Juni 2008 im Internet Archive). 18. Mai 2008
  2. IAAF: Ethiopian double as Rome celebrates Bikila – Rome Marathon report (Memento vom 24. März 2010 im Internet Archive). 21. März 2010
  3. IAAF: Beating the rain and cold, Dado and debutante Tadese triumph in Florence (Memento vom 1. Dezember 2010 im Internet Archive). 29. November 2010
  4. IAAF: Dado takes third straight Rome title as Chumba surprises (Memento vom 25. März 2011 im Internet Archive). 20. März 2011
  5. IAAF: G. Mutai smashes course record, Dado the surprise women's winner in New York (Memento vom 8. November 2011 im Internet Archive). 6. November 2011
  6. IAAF: Kirui and Dado triumph in New York Half Marathon (Memento vom 20. März 2012 im Internet Archive). 18. März 2012