Fleetmark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fleetmark
Koordinaten: 52° 47′ 40″ N, 11° 23′ 23″ O
Höhe: 34 m ü. NHN
Fläche: 29,04 km²
Einwohner: 812 (31. Dez. 2009)
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2011
Postleitzahl: 39619
Vorwahl: 039034

Fleetmark ist eine Ortschaft und ein Ortsteil der Stadt Arendsee (Altmark) im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kallehne, Molitz und Störpke wurden 1324 erstmals urkundlich erwähnt, Lüge 1363 und Velgau 1375.

Die Gemeinde Fleetmark entstand am 1. April 1939 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Kallehne und Velgau.[2] Gleichzeitig entstand der Wohnplatz (Ort) Fleetmark - die Namen der Wohnplätze der ehemaligen Gemeinden wurden nicht mehr verwendet.

Am 1. Juli 1950 erfolgte die Auflösung der Gemeinde Störpke durch Eingemeindung in die Gemeinde Lüge.[3] Ab 1. September 1992 wurde die Gemeinde Lüge durch Eingemeindung in die Gemeinde Fleetmark aufgelöst.[3] Der Ortsteil Störpke kam so zu Fleetmark.

Am 1. Januar 1973 erfolgte die Eingemeindung der Gemeinde Molitz in die Gemeinde Fleetmark.[3]

Am 1. Januar 2011 wurde Fleetmark in die Stadt Arendsee (Altmark) eingemeindet. Ortsteile der ehemaligen Gemeinde Fleetmark waren Lüge, Molitz und Störpke.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Fleetmark wird ein Windpark betrieben. Fleetmark hat einen Haltepunkt an der Bahnstrecke Stendal–Uelzen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hauptsatzung der Stadt Arendsee (Altmark). 2. September 2014, § 1 (4), S. 1 (stadt-arendsee.eu [PDF; 45 kB; abgerufen am 3. Februar 2017]).
  2. Regierungsbezirk Magdeburg (Hrsg.): Amtsblatt der Regierung zu Magdeburg. 1939, ZDB-ID 3766-7, S. 11, 49 f.
  3. a b c Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern. Metzler-Poeschel, Stuttgart 1995, ISBN 3-8246-0321-7, S. 362.