Fleetmark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 52° 47′ 40″ N, 11° 23′ 23″ O

Fleetmark
Höhe: 34 m ü. NHN
Fläche: 29,04 km²
Einwohner: 812 (31. Dez. 2009)
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2011
Postleitzahl: 39619
Vorwahl: 039034

Fleetmark ist eine Ortschaft und Ortsteil der Stadt Arendsee (Altmark) im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt.[1]

Kallehne, Molitz und Störpke wurden 1324 erstmals urkundlich erwähnt, Lüge 1363 und Velgau 1375.

Die Gemeinde Fleetmark entstand am 1. April 1939 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Kallehne und Velgau.[2] Gleichzeitig entstand der Wohnplatz (Ort) Fleetmark - die Namen der Wohnplätze der ehemaligen Gemeinden wurden nicht mehr verwendet.

Am 1. Juli 1950 erfolgte die Auflösung der Gemeinde Störpke durch Eingemeindung in die Gemeinde Lüge.[3] Ab 1. September 1992 wurde die Gemeinde Lüge durch Eingemeindung in die Gemeinde Fleetmark aufgelöst.[3] Der Ortsteil Störpke kam so zu Fleetmark.

Am 1. Januar 1973 erfolgte die Eingemeindung der Gemeinde Molitz in die Gemeinde Fleetmark.[3]

Am 1. Januar 2011 wurde Fleetmark in die Stadt Arendsee (Altmark) eingemeindet. Ortsteile der ehemaligen Gemeinde Fleetmark waren Lüge, Molitz und Störpke.

In Fleetmark wird ein Windpark betrieben. Fleetmark hat einen Haltepunkt an der Bahnstrecke Stendal–Uelzen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hauptsatzung der Stadt Arendsee (Altmark). 2. September 2014, § 1 (4), S. 1 (stadt-arendsee.eu [PDF; 45 kB; abgerufen am 3. Februar 2017]).
  2. Regierungsbezirk Magdeburg (Hrsg.): Amtsblatt der Regierung zu Magdeburg. 1938, ZDB-ID 3766-7, S. 11, 49 f.
  3. a b c Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern. Metzler-Poeschel, Stuttgart 1995, ISBN 3-8246-0321-7, S. 362.