Flughafen Brasília

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeroporto Internacional de Brasília – Presidente Juscelino Kubitschek
Aeroporto do Brasilia logo.svg
Luftbild des Flughafens Brasília
Kenndaten
ICAO-Code SBBR
IATA-Code BSB
Koordinaten
15° 52′ 16″ S, 47° 55′ 7″ WKoordinaten: 15° 52′ 16″ S, 47° 55′ 7″ W
1060 m (3478 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 12 km südlich von Brasília
Basisdaten
Eröffnung 3. Mai 1957
Betreiber Inframérica[1]
Passagiere 17.947.153[2] (2016)
Luftfracht 36.093 t[2] (2016)
Flug-
bewegungen
161.167[2] (2016)
Start- und Landebahnen
11R/29L 3300 m × 45 m Asphalt
11L/29R 3200 m × 45 m Asphalt



i7

i11 i13

Der Flughafen Brasília, offizielle Bezeichnung Aeroporto Internacional de Brasília – Presidente Juscelino Kubitschek, ist der internationale Flughafen der brasilianischen Hauptstadt Brasília. Der nach dem früheren brasilianischen Präsidenten Juscelino Kubitschek benannte Flughafen beherbergt über 130 Geschäfte und vier Theater und gilt als einer der modernsten Flughäfen des Landes. In den 2000er Jahren verdoppelte sich die Anzahl der Passagierabfertigungen auf über zwölf Millionen im Jahr 2009. Damit war er in diesem Jahr, gemessen an den Passagierzahlen, nach den beiden Flughäfen São Paulo-Guarulhos und São Paulo-Congonhas der drittgrößte Brasiliens.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baugeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits vor der Stadtgründung Brasílias existierte ein Flugplatz namens Vera Cruz, der 1955 durch den Gouverneur von Goiás Bernardo Sayão in Auftrag gegeben wurde. Er bestand damals aus nur einer Sandpiste von 2700 Metern Länge. Ein Jahr später landete Präsident Juscelino Kubitschek, um sich ein Bild von der Gegend zu machen, die für den Hauptstadtbau vorgesehen war.

Mit Fertigstellung der Catetinho, des Amtssitzes des Präsidenten, begannen im benachbarten Lago Sul am 6. November 1956 auch die Bauarbeiten am neuen Flughafen. Bereits am 2. April 1957 landete mit der Maschine des Präsidenten das erste Flugzeug auf dem fertiggestellten Rollfeld. Eine offizielle Eröffnung fand am 3. Mai statt. Im selben Jahr eröffneten die Einrichtungen der brasilianischen Luftstreitkräfte, die mit dem Flughafen zusammenarbeiten.

Anfang der 1990er Jahre erhielt der Flughafen seine heutige Form mit einem zentralen Baukörper und zwei abgetretenen Trakten für den Abflug und die Ankunft. In einem ersten Bauabschnitt weihte man 1992 eine Brücke ein, welche Passagieren den Zugang zu den Terminals ermöglicht. In einem zweiten Abschnitt wurden 1994 der Haupttrakt renoviert und neun Fluggastbrücken hinzugefügt. Infolge der steigenden Fluggastzahlen wurde eine zweite Start- und Landebahn 2006 eingerichtet.

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle:[2]
Verkehrszahlen des Brasília International Airport 2003–2016[2]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flugbewegungen
2016 17.947.153 36.093 161.167
2015 19.821.796 39.480 186.377
2014 18.146.405 40.795 183.874
2013 16.489.987 43.623 179.656
2012 - - -
2011 - - -
2010 - - -
2009 12.213.825 - -
2008 10.443.393 - -
2007 11.119.872 - -
2006 9.699.911 - -
2005 9.426.569 - -
2004 9.926.786 - -
2003 6.840.843 - -

Fluggesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen Brasília wird von folgenden Gesellschaften bedient:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.bsb.aero
  2. a b c d e The Airport Statistics. BSB.aero, abgerufen am 1. Februar 2017 (englisch).