Formula TT 1986

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Formula-TT-Saison 1986 war die zehnte in der Geschichte der Formula TT und wurde von der Fédération Internationale de Motocyclisme als offizielle Weltmeisterschaft ausgeschrieben.

In der TT-F1-Klasse wurden sieben und in der TT-F2-Klasse drei Rennen ausgetragen.

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 15 12 10 8 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Formula TT wurde 1986 letztmals in zwei Klassen ausgeschrieben.
    • In der TT-F1-Klasse waren Viertakter von 600 bis 1000 cm³ Hubraum und Zweitakter mit Hubräumen von 350 bis 500 cm³ erlaubt.
    • In der TT-F2-Klasse waren Viertakter von 400 bis 600 cm³ Hubraum und Zweitakter mit Hubräumen von 250 bis 350 cm³ erlaubt.
  • Das Rennen in den Niederlanden wurde im Rahmen des Motorrad-WM-Laufes der Dutch TT ausgetragen.

TT-F1-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 06.04. ItalienItalien Italien Misano Marco Lucchinelli Anders Andersson Rob Phillis
2 04.05. DeutschlandDeutschland Deutschland Hockenheim Joey Dunlop Paul Iddon Anders Andersson
3 31.05.–06.06. Isle of ManIsle of Man 68. Isle of Man TT Mountain Course Joey Dunlop Geoff Johnson Andy McGladdery
4 23.–28.06. NiederlandeNiederlande 56. Dutch TT Assen Joey Dunlop Kevin Schwantz Paul Iddon
5 13.07. SpanienSpanien Spanien Jerez Paul Iddon Graeme McGregor Neil Robinson
6 20.07. PortugalPortugal Portugal Vila Real Joey Dunlop Paul Iddon Anders Andersson
7 03.08. FinnlandFinnland Finnland Imatra Joey Dunlop Paul Iddon Neil Robinson
8 10.08. NordirlandNordirland 57. Ulster Grand Prix Dundrod Neil Robinson Joey Dunlop Andy McGladdery

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 NordirlandNordirland Joey Dunlop Honda 750 93
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul Iddon Suzuki 750 61
3 SchwedenSchweden Anders Andersson Suzuki 750 58
4 NordirlandNordirland Neil Robinson Suzuki 750 41
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy McGladdery Suzuki 750 26
6 AustralienAustralien Graeme McGregor Suzuki 750 /
Ducati 750
22
7 ItalienItalien Marco Lucchinelli Ducati 750 19
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kenny Irons Yamaha 750 16
9 LuxemburgLuxemburg Patrick Bettendorf Honda 750 16
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Mellor Yamaha 500 /
Suzuki 750
14
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Johnson Honda 750 12
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Schwantz Suzuki 500 12
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Weeden Suzuki 500 12
14 DeutschlandDeutschland Mario Rubatto Suzuki 750 11
15 AustralienAustralien Rob Phillis Suzuki 750 10
16 DanemarkDänemark Henrik Ottosen Yamaha 750 8
17 FinnlandFinnland Jari Suhonen Yamaha 750 7
18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Trevor Nation Suzuki 750 7
NeuseelandNeuseeland Glen Williams Suzuki 750 7
20 ItalienItalien Walter Cussigh Ducati 750 6
NordirlandNordirland Sam McClements Suzuki 750 6
22 SchweizSchweiz Christian Monsch Honda 750 6
DeutschlandDeutschland Michael Galinski Yamaha 750 6
24 DeutschlandDeutschland Ernst Gschwender Suzuki 750 5
SpanienSpanien Jorge Cavestany Yamaha 750 5
26 BelgienBelgien Patrick Orban Kawasaki 750 4
SchweizSchweiz Martin Decker Yamaha 750 4
LuxemburgLuxemburg Christian van Nieuwenhuyse Suzuki 750 4
29 DeutschlandDeutschland Peter Rubatto Suzuki 750 4
DeutschlandDeutschland Klaus Klein Suzuki 750 4
31 DeutschlandDeutschland Bernd Caspers Suzuki 750 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Padgett Suzuki 500 3
SchweizSchweiz Patrick Loser Honda 750 3
34 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Toni Moran Yamaha 750 2
DeutschlandDeutschland Bodo Schmidt Yamaha 750 2
OsterreichÖsterreich Franz Kaserer Suzuki 500 2
SchwedenSchweden Peter Lindén Honda 750 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Griffith Suzuki 750 2
BelgienBelgien Eric Bragard Suzuki 750 1

TT-F2-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 31.05.–06.06. Isle of ManIsle of Man 68. Isle of Man TT Mountain Course Brian Reid John Weeden Neil Tuxworth
2 13.07. SpanienSpanien Spanien Jerez Graeme McGregor Jorge Cavestany Des Barry
3 10.08. NordirlandNordirland 57. Ulster Grand Prix Dundrod Eddie Laycock Brian Reid Steve Hislop

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 NordirlandNordirland Brian Reid Yamaha 350 31
2 IrlandIrland Eddie Laycock Yamaha 350 26
3 AustralienAustralien Graeme McGregor Ducati 600 18
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Weeden Yamaha 350 17
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Hislop Yamaha 350 15
6 SpanienSpanien Jorge Cavestany Yamaha 350 12
7 NeuseelandNeuseeland Des Barry Yamaha 350 12
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neil Tuxworth Yamaha 350 10
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Toni Moran Ducati 600 10
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ray Swann Kawasaki 600 8
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Westmorland Yamaha 350 8
12 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Head Yamaha 350 6
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian Lougher Yamaha 350 6
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Williams Yamaha 350 5
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Faulkner Yamaha 350 4
16 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Heath Yamaha 350 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Peers-Jones Yamaha 350 3
IrlandIrland Mal Carter Yamaha 350 2
SpanienSpanien Andres Fernández Yamaha 350 1
NordirlandNordirland Robert Dunlop Yamaha 350 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]