Fröhliche Weihnachten, Drake & Josh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Fröhliche Weihnachten, Drake & Josh
Originaltitel Merry Christmas, Drake & Josh
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge 85 Minuten
Stab
Regie Michael Grossman
Drehbuch Dan Schneider,
Steven Molaro
Produktion Dan Schneider,
Lauren Levine
Musik Michael Corcoran
Kamera Marvin V. Rush
Schnitt Charles Bornstein
Besetzung

Merry Christmas, Drake & Josh (Arbeitstitel: Drake & Josh: Best Christmas Ever) ist eine von Dan Schneider und Lauren Levine produzierte Komödie aus dem Jahr 2008 zur Serie Drake & Josh. Die Dreharbeiten begannen am 23. August 2008. Der Film wurde am 5. Dezember 2008 in den USA auf dem Fernsehsender Nickelodeon ausgestrahlt. In Deutschland wurde der Film am 19. Dezember 2009 um 18:15 Uhr auf Nick ausgestrahlt. Regie führte Michael Grossman. Merry Christmas, Drake & Josh ist der erste Film der Serie Drake & Josh, der in High Definition gedreht wurde. Es ist der letzte Dreh von Drake & Josh.

Handlung[Bearbeiten]

Nachdem Drake und Josh ihre Eltern Audrey und Walter, die in den Urlaub fahren wollen, verabschiedet haben, machen sich beide auf den Weg ins Kino, auf dem Drake Josh zu einer Party auf dem Dach des Kinos einlädt. Josh nimmt diese an. Als beide angekommen sind, gibt die Kinochefin Helen Drake eine Stelle als Santa Claus; Josh bekommt die von dessen Sack. Währenddessen bekommen Audrey und Walter, ihren hüttenähnlichen Ferienbungalow zu sehen. Im Kino trifft Drake als Santa Claus die kleine Mary Alice, die sich das schönste Weihnachten wünscht, das sie je hatte. Daraufhin verspricht Drake ihr, sich darum zu kümmern.

Am Abend randalieren mehrere Jugendliche auf der Party, woraufhin Josh die Polizei ruft. Diese hält ihn fälschlicherweise für einen dieser Jugendlichen und nimmt ihn fest. In Handschellen fällt Josh vom Dach des Kinos in einen Pickup, der kurz darauf weggefahren wird. Die Polizisten werten das als Fluchtversuch Joshs und fahren dem Wagen hinterher. Dann fällt Josh aus dem Wagen auf die Straße und wird ins Gefängnis gebracht, wo ihn sein Zellengenosse Bludge zusammenschlagen will, um seinen Ruf als Schläger zu stärken. Da Bludge und Josh sich aber beginnen zu mögen, imitieren beide nur eine Schlägerei.

Im Kino trifft Drake Mary Alice wieder, die ihm erzählt, wie schlecht es ihrer Familie gehe. Sie erinnert ihn auch daran, ihren Wunsch zu erfüllen, was er ohne die Hilfe seines Bruders nicht schaffen kann. Kurzerhand verhilft er diesem zu einem Ausbruch. Noch auf dem Gelände des Gefängnisses werden sie aber erwischt und kommen vor Gericht. Dort erhalten sie juristischen Beistand von Helen. Beide werden freigesprochen. Dies gilt aber nur unter der Bedingung, dass sie Mary Alice ihren Wunsch erfüllen, was von Officer Gilbert, der ihnen Ortungsgeräte anlegt, kontrolliert wird. Also begeben sich Drake und Josh zum Haus von Mary Alice. Auf dem Weg dorthin bestraft sie Officer Gilbert mit 400 Dollar wegen schlechter Fahrweise. Bei Mary Alice lernen Drake und Josh deren Familie kennen, die aus Zigfee, der eine unbekannte Sprache spricht, den Schwestern Lily und Violet, die sich ständig streiten, Trey, der anscheinend sehr viel weiß, und dem griesgrämigen Luke besteht. Von diesem Zeitpunkt an helfen Drake und Josh der Familie bei den Weihnachtsvorbereitungen, was ihnen Officer Gilbert erschwert, indem er mehrere Jugendliche auf sie hetzt, die ihnen die Klamotten stehlen. Die Konsequenz für die Brüder ist eine Strafe von 400 Dollar wegen öffentlichem Nacktseins. Dann lässt Officer Gilbert Drakes Auto abschleppen, das er für 900 Dollar zurückbekommt. Weil Drake und Josh sich nicht mehr von dem Officer sabotieren lassen wollen, geben sie ihrer kleinen Schwester Megan eine Smith Royal Oboe, wenn sie ihnen die Ortungsgeräte abnimmt. Dies tut sie. Daraufhin befestigt sie die Geräte an einem Modellhubschrauber und fliegt diesen über die Gegend, wodurch der Officer verwirrt wird.

Einige Zeit später gehen Drake, Josh und Mary Alice Familie in den Wald, um einen Weihnachtsbaum zu holen. Da dabei ein Chaos entsteht, benutzen sie einfach ein Holzgestell als Baum. Nachts entzündet Megan einen Feuerwerkskörper im Zimmer ihrer Brüder, weil sie keine Oboe erhalten hat und sagt ihnen, dass sie die Ortungsgeräte wieder an ihren Körpern angebracht habe. Am nächsten Tag singen Drake und Josh mit der Familie Weihnachtslieder für die anderen Einwohner in der Straße. Da die Lieder aber nicht sehr beliebt zu sein scheinen, geben sie ein richtiges Konzert, bei dem auch Luke, der zuerst nicht wollte, anfängt zu singen. Obwohl die Darbietung die Menschen erfreut hat, müssen Drake und Josh wieder eine Strafe bezahlen. Josh will wissen, warum Officer Gilbert ihm und seinem Bruder die Arbeit erschwert und begibt sich zu dessen Mutter. Diese erzählt ihm, dass ihr Sohn Weihnachten hasse. Als Kind hat er einen Affen geschenkt bekommen, der ihn sehr erschreckt hat, was ihn über die Jahre geprägt hat. Um weiteren Strafen zu entgehen, will Josh ihm einen anderen Affen schenken. An dem Tag danach gehen Drake und Josh mit Mary Alice Familie auf eine Weihnachtsparade, wo Officer Gilbert sie wieder sabotiert. Er gibt Crazy Steve die Anweisung, Drake und Josh an die Konsequenzen bei Nichterfüllen ihrer Aufgabe zu erinnern. Mary Alice und ihre Familie wissen aber nichts von der Vereinbarung mit dem Gericht und sind, nachdem sie von dieser erfahren, verletzt. Um ihren Fehler wieder gut zu machen, wollen Drake und Josh der Familie mit Hilfe von Crazy Steves Schneemaschine Schnee erzeugen.

Im Polizeipräsidium bekommt Officer Gilbert seinen Affen. Nun sind Drake und Josh vor Mary Alice Haus mit der Schneemaschine angekommen. Als sie den vermeintlichen Kunstschnee in diese einführen, merken sie, dass dieser Eis ist, wodurch viele Glasscheiben in der Straße zerspringen. Beim Versuch, die Maschine abzuschalten, stoßen sich beide an dieser und werden ohnmächtig. Am nächsten Morgen wachen sie in ihrem Zimmer auf, wo ihnen Officer Gilbert offenbart, dass sie ins Gefängnis müssen. Dann begeben sie sich ins Wohnzimmer, wo sich alle ihre Bekannten aufhalten, einschließlich der Familie von Mary Alice. Diese soll dort angeben, ob sie das beste Weihnachten bekommen haben, was sie jemals hatten. Alle, einschließlich Zigfee, antworten mit: Ja. Dann kommt Bludge als Weihnachtsmann aus dem Kamin und verteilt Geschenke. Am Ende des Films schneit es dank der Schneemaschine von Crazy Steve Käse. Dann kommen Audrey und Walter zurück aus ihrem Urlaub.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Der Film wurde nicht in San Diego, wo er angeblich spielt, gedreht, sondern in Valencia, einem Teil der kalifornischen Stadt Santa Clarita.
  • In Merry Christmas, Drake & Josh fährt Drake ein blaues Chevrolet-Camaro-Cabrio, das er auch in Drake & Josh unterwegs nach Hollywood fuhr.
  • Als Josh mit seinem Computer über Officer Gilbert recherchiert und mit seinem Laptop im Internet nach einem Affen für ihn sucht, kann man wie in allen Nickelodeonserien auf dem Laptop einen Birnenaufkleber erkennen, der wohl in Anlehnung an das Logo der Firma Apple aufgeklebt wurde.
  • In Merry Christmas, Drake & Josh werden erstmals andere Teile der Räume von Drake und Joshs Elternhaus gezeigt.
  • Der Film hatte bei seiner ersten Ausstrahlung am 5. Dezember 2008 8,1 Millionen Zuschauer und ist somit der meistgesehene Film auf dem Fernsehsender Nickelodeon.
  • Auf dem Nummernschild des falschen Anwalts, dem Drake zum Opfer fällt, steht FakeLawr (gemeint ist fake Lawyer), was auf deutsch gefälschter Anwalt heißt.
  • Seit dem 19. Dezember 2008 ist Merry Christmas, Drake & Josh auf DVD erhältlich.
  • Im Film schauen Drake und Josh an einer Stelle fern und als Josh umschaltet, sieht man einen Ausschnitt von den iWeb Awards aus dem Film iCarly: Trouble in Tokio und man sieht einen Ausschnitt aus der Folge "Zoey auf der Suche" aus der Serie Zoey 101.
  • In einer Szene sind Drake und Josh bei Mary Alice und ihrer Familie zuhause und dort wo Drake sitzt bzw. steht, liegt ein Plüsch-Oktopus. Denselben Plüsch-Oktopus besitzt auch Zoey Brooks aus der Serie "Zoey101".
  • In einer Szene wo Josh im Hinterteil eines Pickups gefesselt ist, hört man den Song Christmas Wrapping von Miranda Cosgrove.
  • In der Szene, in der Josh im Polizeirevier nach seiner Verhaftung fotografiert wird, steht auf dem Schild, dass er in die Kamera hält neben seinem Namen auch seine Gefangenen-Registriernummer. Er hat die Nummer NCC-1701, dieselbe Registriernummer wie die der Enterprise aus der Serie STAR TREK.
  • Als Crazy Steve in seinem DeLorean wegfährt, fällt sein Kennzeichen ab, dreht sich auf der linken unteren Ecke gegen den Uhrzeigersinn im Kreis und fällt dann zu Boden. Diese Szene ist eine Hommage an Zurück in die Zukunft, wo im 1. und 3. Teil der Trilogie das jeweilige Kennzeichen (Teil 1: "OUTATIME", Teil 3: Strichcode) von Doc Browns DeLorean exakt denselben Spin-Move macht, einmal bei der 1. Zeitreise (Teil 1) und ein weiteres Mal nachdem der DeLorean von einem entgegenkommenden Zug geschrottet wurde (Teil 3).

Kritiken[Bearbeiten]

„Der Filmkritiker Robert Lloyd sagte in der Los Angeles Times: There is absolutely no relation between what happens in this movie and how things work in the real world.
Auf Deutsch: Es existiert absolut keine Ähnlichkeit zwischen dem was in diesem Film passiert und der Weise, mit der Dinge in der richtigen Welt vonstatten gehen.“

Filmkritik auf Latimes.com

Synchronisation[Bearbeiten]

Im November 2009 fing die Synchronisationsarbeit an und war im Dezember 2009 fertig.

Rollenname Schauspieler Synchronsprecher[1]
Drake Parker Drake Bell Benedikt Weber
Josh Nichols Josh Peck Manuel Straube
Megan Parker Miranda Cosgrove Jana Kilka
Audrey Parker-Nichols Nancy Sullivan Susanne von Medvey
Walter Nichols Jonathan Goldstein Christoph Jablonka
Crazy Steve Jerry Trainor Hubertus von Lerchenfeld
Helen Depror Yvette Nicole Brown Sandra Schwittau
Craig Ramirez Alec Medlock Daniel Schlauch
Eric Landowitz Scott Halberstadt Roman Wolko
Mindy Crenshaw Allison Scagliotti Stefanie von Lerchenfeld
Linda Hayfer Julia Duffy Marina Köhler
Trey Daven Wilson Patrick Roche
Lily Cosette Goldstein Felicitas Bauer
Violet Camille Goldstein Felicitas Bauer
Bludge Kevin Ferguson Thomas Wenke
Richter Newman Henry Winkler Gudo Hoegel

Einschaltquoten[Bearbeiten]

Datum und Zeit (amerikanische Easterntime) Zuschauer (in Mio.)
5. Dezember 2008 20:00 8.095
5. Dezember 2008 11:00 4.76
6. Dezember 2008 19:00 4.15
7. Dezember 2008 19:00 4.31
12. Dezember 2008 16:00 4.30
12. Dezember 2008 19:00 5.50
13. Dezember 2008 19:00 4.19
14. Dezember 2008 16:00 5.42
15. Dezember 2008 19:00 2.73
20. Dezember 2008 19:00 3.24
22. Dezember 2008 17:00 3.94
23. Dezember 2008 19:00 5.67
24. Dezember 2008 15:00 6.47
25. Dezember 2008 14:00 8.97
25. Dezember 2008 16:00 1.97
25. Dezember 2008 19:00 10.97
26. Dezember 2008 19:00 5.19
27. Dezember 2008 19:00 2.93
28. Dezember 2008 19:00 1.19
1. Januar 2009 19:00 15.57
2. Januar 2009 19:00 20.19

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Synchronsprecher abgerufen am 12. Dezember 2008